Rezension "Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen"

Percy Jackson erzählt:
-      Griechische Göttersagen

Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt er in San Antonio, USA, und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 32 Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die Kane-Chroniken« und »Helden des Olymp«, schafften auf Anhieb den Sprung auf die New-York-Times-Bestsellerliste. Quelle

Website des Autors!


Erster Satz
„Ich hoffe, ich bekomme hierfür ein extradickes Lob.“




Klappentext:
Wer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson haucht den alten Klassikern turbulentes Leben ein und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Mit einem Augenzwinkern berichtet er unter anderem davon, wie Athene ein Taschentuch adoptiert, Persephone ihren Stalker heiratet und Zeus sie alle umbringt. Ein urkomisches Leseerlebnis für jeden, der Spaß an griechischer Mythologie hat – und für alle anderen garantiert auch!

Alle Bände der Percy-Jackson-Serie:
Percy Jackson – Diebe im Olymp (Band 1)
Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen (Band 2)
Percy Jackson – Der Fluch des Titanen (Band 3)
Percy Jackson – Die Schlacht um das Labyrinth (Band 4)
Percy Jackson – Die letzte Göttin (Band 5)
Percy Jackson – Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane (Sonderband)
Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen
Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
Und dann geht es weiter mit den »Helden des Olymp«!

Cover:
Das Cover finde ich ziemlich cool und sehr passend gestaltet. Es passt auch zu den Covern der Percy Jackson - Reihe oder der Helden des Olymp - Reih. Zu sehen ist Percy Jackson, der vor verschiedenen Statuten griechischer Götter steht. Die Farben sind toll und das Motiv ist auch sehr gut gewählt. Es macht neugierig auf den Inhalt und man möchte direkt hineinlesen.


Buchtrailer zu “Helden des Olymp”

Meinung:
Oh man, ich kann gar nicht genug bekommen von den Büchern von Rick Riordan.
Als großer Fan habe ich mich sehr auf „Percy Jacksons Erzählungen“ gefreut und wurde bei den “Griechischen Göttersagen“ nicht enttäuscht!

Wir tauchen wieder einmal ein in eine Welt, in der es nicht nur Menschen gibt, sondern auch Götter, Satyrn, Nixen, und alle möglichen göttlichen Wesen, die wir aus der Antike und dem alten Rom so kennen. Percy Jackson, den viel aus der „Percy Jackson“ - Reihe oder aus der „Helden des Olymp“ - Reihe kennen, nimmt uns diesmal  auf eine ganz andere Reise mit. Denn er erzählt uns die „Griechischen Göttersagen“. Dabei beginnt er ganz beim Anfang, schwenkt über zu den Titanen und erklärt mit ganz viel Witz und Humor die griechischen Götter.

Ich persönlich finde das Thema „Götter“ immer sehr spannend und interessant. Zumal Rick Riordan das Thema ganz toll aufgreift und sehr abwechslungsreich und bildgewaltig erzählt. Diesmal bekommen die Leser tolle Erklärungen zu den Göttern, die wir bereits aus anderen Buchreihen vom Autor kennen. Zusammenhänge werden deutlich und die Familienverhältnisse werden entwirrt.
Gleich von der ersten Seite an ist es sehr spannend und wir sind sofort mitten drin in der Welt der „Griechischen Göttersagen“. Obwohl es kein typischer Roman ist, schafft Rick Riordan es, die Spannung über das ganze Buch hinweg erst noch zu steigern und dann auf genau dem richtigen Level zu halten. Noch nie wurden mir die „Griechischen Göttersagen“ so charmant, humorvoll und spannend erklärt, wie mit Percy.

Zunächst beginnt Percy seine Erzählung beim Anfang und wir erfahren, wie es zu den Titanen kam und was die so alles erlebt haben. Danach werden uns die griechischen Götter vorgestellt, die da wären: Zeus, Hestia, Demeter, Persephone, Hera, Hades, Poseidon, Athene, Aphrodite, Ares, Hephaistos, Apollo, Artemis, Hermes und Dionysos.

Ich will auch an dieser Stelle gar nicht viel verraten, was die Götter so alles getrieben haben. Lasst euch einfach selber überraschen :)

Rick Riordan hat einen sehr schönen Schreibstil. Ganz klar und deutlich, ohne große Umschweife. Er schafft es mit wenigen Worten uns die Geschichte bildhaft vor Augen zu führen und verleitet dazu, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können.
Durch die zahlreichen neuen Ideen, neuen Charaktere und neuen Orte wird es keine Sekunde langweilig und man kommt kaum dazu, Luft zu holen! Noch nie wurden mir die „Griechischen Göttersagen“ so charmant, humorvoll und spannend erklärt, wie mit Percy.

Reihe
 

„Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen“ ist eine großartige Ergänzung zu den eigentlichen Buchreihen von Rick Riordan, die auf ganzer Länge punkten konnte. Ich bin weiterhin ein begeisterter Rick Riordan Fan. Eine spannende Erzählung mit vielen tollen Charakteren, witzigen Anekdoten und einem sehr charmanten Erzähler. Was wünscht man sich mehr? Für Fans von Göttern, Helden, Freundschaft und Abenteuern ist diese Erzählung ein absoluter MUSS!

Jetzt werde ich mich bald auf „Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen“ stürzen.

Lg
Levenya


Verlag
Bildergebnis für carlsen verlag logo 
Hier Kaufen!

Fakten:
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: Carlsen (12. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 355155661X
ISBN-13: 978-3551556615
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
Preis: 16,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen