Rezension "Goldener Käfig"

Goldener Käfig

3/4
Victoria Aveyard studierte Drehbuchschreiben an der University of Southern California. Inzwischen arbeitet sie als freie Autorin und lebt abwechselnd in ihrem Heimatort in Massachusetts und in Los Angeles. Sie hat ein Faible für Geschichte, für Explosionen und für taffe Heldinnen – und schreibt am liebsten Bücher, in denen sie alles drei kombinieren kann. Außerdem liebt sie Roadtrips, Filmegucken in Endlosschleife und das große Rätselraten, wie es bei „A Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ weitergeht. Quelle

„Goldener Käfig“ ist der 3. Teil der „Farbe des Blutes - Reihe“, die vier Bände umfasst.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Ich versuche aufzustehen, als er mich lässt.

Klappentext:
*** Endlich: Teil 3 der New-York-Times- und Spiegel-Bestseller-Serie DIE FARBEN DES BLUTES ***

Mare, die Rote mit den besonderen Silber-Fähigkeiten, ist zurück am königlichen Hof – doch dieses Mal nicht als falsche Prinzessin, sondern als Gefangene des Königs: Um ihre Gefährten vor dem Tod zu retten, hat sie sich ihrem schlimmsten Feind – und einstigen Freund – ergeben. Und erwartet nun ein schreckliches Schicksal an seiner Seite. Aber natürlich setzen Prinz Cal und die Rebellen der Scharlachroten Garde alles daran, um die Blitzwerferin zu befreien. Denn nur mit ihr gibt es im Kampf um die Freiheit eine Chance.

Gefährlich überraschend und überraschend gefährlich – nach "Die rote Königin" und "Gläsernes Schwert" geht Mares Geschichte in die dritte Runde. 

Cover:
Das Cover ist, genau wie bei den ersten Bänden, ein richtiger Blickfang und hat mich total angesprochen. Es ist erneut in zwei Farben geteilt: golden und einen helleren Ton. Passend zum Titel und zum Inhalt des Buches. Zu sehen ist die Gestalt einer jungen Frau, die wir bereits von den anderen Covern kennen. Groß darüber ist der Titel geschrieben über dem sich, passend, ein goldener Käfig befindet. An der Seite befinden sich goldene Ranken, die das Bild noch einmal längs unterteilen. Alles eher gedeckte und düstere Farben, die toll zu der Stimmung und Thematik des Buches passen. Ich liebe das Cover und bin schwer begeistert davon! Wie wohl das Cover zu Teil 4 aussehen wird?


Buchtrailer:

Meinung:
Mit großer Begeisterung habe ich die ersten beiden Bände der Reihe, Die rote Königin und Gläsernes Schwert gelesen und habe mich sehr auf den 3. Band gefreut, der mich ebenfalls sehr überzeugen konnte.

Die Geschichte wird uns erneut aus Sicht von Mare Barrow erzählt. Sie ist eine Rote und lebt mit ihrer Familie in großer Armut. Als Diebin hält sie die Familie über Wasser. Ihre Zukunft ist für sie schon geschrieben. Denn wie alle Rote, die keine Arbeit finden, muss sie der Armee beitreten, um den Krieg der Silbernen, der Elite, zu kämpfen. Als sie eines Tages den jungen Cal bestiehlt, soll sich ihr Leben grundlegend ändern. Plötzlich wird ihr eine Arbeit im Palast angeboten, sodass sie nicht in den Krieg ziehen muss. Doch schon bald muss sie erkennen, dass der Palast weitaus mehr Gefahren für sie bereit hält, als die Armee. Denn in Mare schlummern Kräfte, die sie als Rote nicht besitzen dürfte. Nach Mavens Verrat ist sie auf der Flucht vor ihm, dem neuen König und ihrem einstigen Verlobten. „Jeder kann jeden verraten“, und das musste auch Mare auf schmerzliche Weise erfahren. Zusammen mit Cal und Kilorn beginnt sie, andere, die so sind wie sie, rot und silbern, zu suchen, zu beschützen und für einen Kampf vorzubereiten. Dabei geht sie über Grenzen, bricht mit ihrer eigenen Moral und steht kurz davor sich selbst zu verlieren. In diesem Teil begleiten wir Mare, die in der grausamen Gefangenschaft Maven ist. Um ihre Freunde zu retten, hat sich Mare ihm ausgeliefert, doch nun scheint es keinen Ausweg mehr zu geben. Folter, Qual, Erniedrigung und  Isolation sind fortan ihr Alltag. Doch Mare wäre nicht Mare, wenn sie nicht einen Plan aushecken würde, um zu fliehen. Doch ihr Blitz, ihre größte Chance, scheint auf immer verloren zu sein …
Ich mochte Mare gleich von Beginn an. Sie ist eine starke junge Frau, die ihren Platz in der Welt noch finden muss. Sie ist temperamentvoll, dickköpfig und mutig. Denn wenn es um ihre Liebsten geht, wird sie zur Kämpferin. Ihr großes mitfühlendes Herz hat mir ebenfalls sehr gut an ihr gefallen und sie mir nur noch sympathischer gemacht. Mavens Verrat sitzt tief und die Entscheidungen, die sie treffen muss, zerreißen sie von innen heraus. Sie entfernt sich immer mehr von denjenigen, die sie liebt und von der Person, die sie sein will. Weder weiß sie, wer sie ist, noch zu wem sie gehört. Ist sie nun eine Rote oder eine Silberne? Noch dazu wird sie in diesem Teil sowohl körperlich, wie auch geistig und seelisch gebrochen. Sie kämpft ihren bisher schwersten Kampf, nicht ahnend, dass ihr Herz am Ende gebrochen wird.
Für mich verkörpert Mare keine klassische Heldin und das ist nach wie vor eine wirklich erfrischende Abwechslung. Weder hat sie sofort alle Antworten, noch ist sie die ersehnte Heldin der Revolution. Sie macht Fehler, wird mehr gefürchtet als geehrt und ist nicht unbedingt eine Sympathieträgerin. Vielmehr ist sie ein junges Mädchen, das sich verliebt, das verraten wird und das scheitert. Sie verschließt sich mehr und mehr, um am Ende das größte Opfer zu bringen. Ich bin gespannt, wie sie sich im nächsten Teil machen wird. Denn in ihr steckt auf jeden Fall das Potential zu einer großen Heldin.
Ihr zur Seite steht der gebrochene Prinz Cal. Cal mochte ich ebenfalls sofort von der ersten Seite an. Er ist es, der Mares Herz entflammt und ihr stets zur Seite steht. Er hat alles verloren und weiß nicht, wohin er gehört oder für wen er kämpfen soll. Mares Entscheidungen machen ihm zu schaffen, wodurch er sich mehr und mehr von ihr distanziert. Obwohl ich manchmal nicht so wirklich wusste, woran man bei ihm ist, hat er mir durchweg gefallen. Obwohl ich seine Entscheidung am Ende nachvollziehen konnte, da es zu seiner Person und seinem Charakter passt, bin ich sehr neugierig darauf, wie Mare das verkraften wird. Er hat drei Bände gebraucht,  um sich für eine Seite zu entscheiden. Doch hat er die richtige gewählt?
Maven dagegen hat mich total begeistert. In diesem Band steht er deutlich im Fokus und wir lernen viele neue Seiten von ihm kennen. So erfahren wir, was seine Mutter mit ihm in seiner Kindheit gemacht hat, welche Ängste er ausstehen muss und welche Albträume ihn plagen. In seinem verrückten Geist scheint er Mare aufrichtig zu lieben. Eine verdrehte Liebe, die Mare zerstören könnte. Ich bin so neugierig darauf, wie er sich im nächsten Band entwickeln wird und was wir noch von ihm sehen werden.
Auch die übrigen Charaktere wie z.B. Cameron, eine Neublüterin mit gewaltigen Kräften, Gisa oder Farley haben mir alle sehr gut gefallen. Jeder für sich fügt sich in die grausame Welt und passt sich perfekt in das gesamte Bild der Geschichte ein. Die Charaktere sind mit viel Liebe zum Detail und sehr kreativ gestaltet worden. Ich freue mich schon darauf, neue Charaktere kennen zu lernen und zu erleben, wie sich die jetzigen weiterentwickeln.

Die Autorin hat für mich eine tolle Fantasywelt erschaffen, die ich sehr weiter gerne mit Mare erkundet habe. Die Welt, in der Mare lebt, teilt sich in die Elite, die Silbernen. Die Silbernen bilden die Regierung des Landes und aus ihren Reihen wird der König gewählt. Sie verfügen über besondere magische Fähigkeiten. Je nach Familie unterscheiden sich diese und reichen von Schattenwandern, Beherrschung der Metalle bis zur Kontrolle über Elemente. Im Verlauf der Geschichte lernen wir die unterschiedlichen Familien kennen und erfahren mehr über die besonderen Fähigkeiten der Silbernen.
Des Weiteren gibt es noch die Roten, welche die breite Masse der Bevölkerung darstellen. Sie sind den Silbernen unterstellt und verfügen selber über keinerlei magische Fähigkeiten. Dieser Teil der Bevölkerung lebt in großer Armut, Krankheit und Krieg. Mit Mare treffen wir nun auf einen Charakter, der weder zu den Silbernen noch zu den Roten gehört. Als Rote mit Fähigkeiten ist sie etwas ganz besonderes und bringt das Gefüge des Reiches aus dem Gleichgewicht. Wir treffen auf ganz viele andere, die so sind wie Mare. Die Neublüter. Wir erleben neue Fähigkeiten und reisen quer durch das ganze Land. Noch dazu bahnt sich eine Rebellion an, rot, wie die Morgendämmerung. In diesem Band reisen wir weiter durchs Land, aber auch in die angrenzenden Länder, in denen sich die Rebellion ebenfalls ausbreitet. Allianzen werden geschlossen, Bündnisse verhandelt und neue Königreiche ausgerufen. Die Autorin hat mit den Begabungen der Menschen nicht unbedingt etwas ganz neues erfunden, aber ihre Umsetzung hat mir wunderbar gefallen. Sie erzählt hier altbekanntes neu und ich bin schon sehr gespannt darauf, was wir noch alles von der Welt entdecken werden und wie sich alles weiter entwickeln wird.

Selbstverständlich darf auch die Liebe nicht fehlen und mit Mare geraten wir in einen Strudel aus Gefühlen. Nachdem sie mit Maven, einem der Prinzen, zwangsweise verlobt wird, scheint ihr Liebesleben vorherbestimmt. Sowieso ist ihr Leben, als Rote mit Fähigkeiten, völlig aus den Fugen geraten. Hinzu kommt noch, dass ihr Herz eigentlich für Cal schlägt. Doch der ist nicht nur der Kronprinz, sondern auch der Bruder ihres Verlobten. Als Maven sie beide verrät und sein wahres Gesicht zeigt, ist Mares Herz gebrochen. Auch Cal, der nicht weiß, wie er mit Mares Entscheidungen und seinem neuen Leben umgehen soll, wendet sich mehr und mehr von ihr ab.  Es ist ein einziger Gefühlsstrudel, von dem Mare mitgerissen wird. Sie weiß nicht, wem sie noch vertrauen kann und wem sie ihr Herz öffnen soll. Nachdem Cal und Mare in diesem Band endlich wieder zueinander gefunden haben, scheint dem Glück der beiden nichts mehr im Weg zu stehen. Doch die Revolution hat gerade erst begonnen und Cal muss sich für eine Seite entscheiden. Doch wie wird sich seine Entscheidung auf die Liebe zu Mare auswirken? Ich bin wirklich gespannt, ob es für Mare und ihr gebrochenes Herz noch ein Happy End geben wird.

Den Schreibstil der habe ich in dieser Reihe kennen und lieben gelernt. Auch in diesem Teil hat er mir wieder sehr zugesagt. Von der ersten bis zur letzten Seite ist das Buch nur so dahin geflogen. Sehr spannend, anschaulich und gefühlvoll werden wir zusammen mit Mare in die Welt der Roten und Silbernen geführt und müssen von Beginn an einen Kampf auf Leben und Tod führen. Dieser Band ist düsterer, da vor allem Mare schwierige Entscheidungen treffen muss, die sie verändern. Die Gefangenschaft droht Mare vollends zu zerbrechen und ihr Blitz scheint auf immer verloren. Über allem schwebt eine düsterere und angespanntere Atmosphäre. Der Ton wird härter und die Opfer größer, aber das hat mir alles sehr gut gefallen. Ich finde es ehrlich gesagt sehr erfrischend, wenn einer Heldin nicht sofort alles gelingt. Die Autorin lässt Mare sehr authentisch ihre Geschichte weitererzählen, die total spannend, fesselnd und knallhart ist. Ich hoffe, dass wir nicht zu lange auf den 4. Band warten müssen. Denn nach dem Ende will ich unbedingt gleich weiterlesen.

REIHE
  
EShorts
  

„Goldener Käfig“  war eine spannende Fortsetzung, die mir unglaublich gut gefallen hat. Eine brutale Welt, eine ungewisse Zukunft und eine Gefangenschaft, die mehr in Mare zerbricht, als sie sich je vorgestellt hat. Ich kann dieses Buch und die ganze Reihe wirklich jedem empfehlen, der in die fantastische Welt der Silbernen und Roten eintauchen möchte, zusammen mit Mare einen Kampf auf Leben und Tod führen will und zusammen mit den Neublütern eine Rebellion beginnen möchte. Schwere Entscheidungen, die unsere Protagonistin bis ans Äußerste bringen, eine düstere Atmosphäre und ein wahnsinniger König, der zu allem bereit ist. Für mich war dieses Buch sehr fesselnd, wodurch ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Ich bin schon sehr neugierig auf den 4. Teil der Reihe, der 2018 in den USA erscheinen soll.

„Erhebt euch. Rot wie die Morgendämmerung!“

Lg
Levenya

Verlag
 
Hier kaufen!

Fakten:
Gebundene Ausgabe: 640 Seiten
Verlag: Carlsen (30. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551583285
ISBN-13: 978-3551583284
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: King's Cage
Preis: 23,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen