Rezension "Das Paket"

Das Paket

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie“ (2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin. Quelle

Website des Autors!

Erster Satz:
„Als Emma die Tür zum Schlafzimmer ihrer Eltern öffnete, ahnte sie nicht, dass sie dies zum letzten Mal tun würde.“

Klappentext:
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ...

Cover:
Das Cover hat mich auf Anhieb angesprochen und sofort neugierig gemacht. Es ist wie ein Paket gestaltet, was zum einen der Titel des Buches ist und auch im Buch selbst eine zentrale Rolle spielt. Eine sehr kreative Idee, die toll umgesetzt wurdeIch mag es sehr und finde es passend und ansprechend gewählt.


Buchtrailer:

Meinung:
Nachdem ich mit großer Begeisterung Das Joshua-Profil gelesen habe, musste ich unbedingt zu „Das Paket“ greifen und wurde nicht enttäuscht!

Erzählt wird uns die Geschichte überwiegend aus der Sicht von Emma Stein, die als Psychiaterin arbeitet und dabei auch mal unkonventionelle Wege einschlägt. Als sie nach einem Vortrag in einem Hotelzimmer übernachtet, ahnt sie nicht, dass ihre Welt zusammenbrechen würde. Denn niemand anderes als der Serienmörder „Der Friseur“ überfällt sie, vergewaltigt sie und schert ihr die Haare. Sie überlebt als einzige, aber als wäre das nicht schon schlimm genug, scheint ihr niemand zu glauben. Als dann auch noch ein geheimnisvolles Paket bei ihr ankommt, weiß selbst Emma bald nicht mehr, was Realität ist und was nicht …
Emma war für mich eine sehr interessante Protagonistin, bei der ich bis zum Schluss nicht wirklich wusste, was ich von ihr halten soll. Sie hat in ihrem Leben schon viel durchmachen müssen, wurde als Lügnerin hingestellt und auch jetzt scheint ihr niemand zu glauben. Dabei ist sie sehr intelligent, hat eine ausgeprägte Fantasie und stellt sich trotz ihres schrecklichen Erlebnisses ihren Ängsten. Die Wahrheit, die dabei ans Licht kommt, ist erschreckender, als sie je angenommen hat …
Sehr gut hat mir auch gefallen, dass manche Kapitel aus Sicht von anderen Personen geschrieben waren, wie z.B. aus Sicht von Konrad. Dadurch hat der Leser einen allumfassenden Blick auf die Geschehnisse bekommen und konnte sich die Sachen besser zusammen reimen und rätseln. Das war vor allem zum Ende hin sehr spannend.

Das Thema des Buches hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, von dem ich jetzt nicht zu viel verraten möchte. Es besteht nur ein schmaler Pfad zwischen Wahn und Realität, wie Emma selbst feststellen muss. Ich persönlich wusste bis zum Ende nicht, wie sich die Geschichte auflösen würde und habe mit Emma mitgefiebert und gebangt.


„Fast ein halbes Jahr war es nun her, und noch immer konnte sie sich nicht daran gewöhnen, dass ihre einst so prächtig langen Haare verschwunden waren.“

Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig, angenehm und bildhaft. Er erzeugt eine wunderbar spannungsgeladene Atmosphäre, die einen dazu anhält, das Buch nicht aus der Hand legen zu können. Sehr actiongeladen fliegen wir von einer Szene zur nächsten und man kommt gar nicht schnell genug hinterher. Ich musste einfach wissen, wie es ausgeht und ob Emma nun ihren Verstand verliert oder nicht. Gerade als man dacht, dass alles gut ausgegangen ist, legt der Autor noch eine Schippe oben drauf und man kann nur wieder den Atem anhalten. Einfach toll!

„Das Paket“ war für mich ein spannendes Buch, das mit einer knisternden Atmosphäre, einer brisanten Thematik und einer sehr intelligenten Protagonistin punkten kann. Von der ersten bis zur letzten Seite gab es Spannung, Action und ständig neue Wendungen. Ich werde von nun an bestimmt öfter zu einem von Sebastian Fitzeks Büchern greifen. Dieses Buch ist für alle etwas, die ein Faible für Realität und Wahn haben, ganz viel Action mag und tolle Charaktere treffen möchte!

Lg
Levenya


Verlag
Bildergebnis für droemer knaur logo 
Hier kaufen!

Fakten:
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Droemer HC (26. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426199203
ISBN-13: 978-3426199206
Preis: 19,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen