Zitat zum Sonntag - #146


Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. 
Dieses mal habe ich mich für das Buch "Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen"  von Sarah J Maas entschieden.

Bildergebnis

"Das war ein so wunderschöner Traum. Ich hatte noch nie so gut geschlafen. So warm und geborgen neben ihm. Ganz leise, kaum hörbar, hallten seine Worte in meine Welt. 
´Du bist auch genau so, wie ich dich erträumt habe´. flüsterte er. Sein Atem liebkoste mein Ohr und dann wurde ich von der Dunkelheit verschluckt."

"Ich spürte, wie der Tag in meine Seele fuhr, wie er mit jeder Bewegung seiner Lippen, jedem zarten Stoß seiner Zunge gegen meine wuchs und heller wurde. Tränen brannten in meinen geschlossenen Augen.
Ich war noch nie so glücklich gewesen."

"Der Frühlingshof war ein Land voll sanfter grüner Hügel, üppiger Wälder und klarer, tiefer Seen. Die Magie war nicht nur überall sichtbar, in den Hügeln und Tälern, sondern sie wuchs dort."


Lg
und ein zauberhaftes Wochenende
Levenya

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Levenya,

    sehr schöne Zitate hast Du da heraus gesucht.
    Mir gefallen besonders das erste und das letzte sehr gut :)

    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche,
    Tanja

    AntwortenLöschen