Rezension "Hope&Despair - Hoffnungsnacht"

Hope & Despair
- Hoffnungsnacht

Carina Mueller
© privat
2/3
Carina Mueller
wurde 1984 im schönen Westerwald geboren, wo sie heute immer noch lebt und arbeitet. Neben ihrem Hund und ihren Pferden zählte das Lesen schon immer zu ihren größten Hobbies, woraus sich dann die Idee entwickelte, eigene Romane zu schreiben. Sie selbst liebt Jugendbücher und auch Fantasy-Romane, vor allem die ganz spannenden, weshalb sie auch in diesen Genres schreibt. Quelle

„Hope&Despair - Hoffnungsnacht“ ist der 2. Teil zur „Hope&Despair - Trilogie“.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Treason?“

Klappentext:
**Wenn Liebe zu Hass wird und Hass zu Liebe…**

Sie standen einst für die besten Gefühle im Menschen: die sechs Probas, die der Erde geschenkt wurden, um das Gute zu unterstützen. Doch nach ihrer Entführung erkennt Hope ihre bislang so bildhübschen und sanftmütigen Schwestern kaum noch wieder. Modesty strotzt vor Überheblichkeit, Love sprüht vor Aggression und die anderen sind nur noch ein Schatten ihrer selbst. Dafür lernt Hope am sonst so düsteren Despair Seiten kennen, die sie niemals für möglich gehalten hätte, und entwickelt immer tiefere Gefühle für ihn. Aber als einige ihrer Schwestern plötzlich verschwinden und die Leiche eines blonden Mädchens aufgefunden wird, bei der es sich eigentlich nur um eine Proba handeln kann, nimmt alles eine unerwartete Wendung…

Cover:
Auch das Cover zum 2. Teil finde ich wunderschön und ist ganz nach meinem Geschmack. Ein junges Pärchen ist im Vordergrund zu sehen, die wohl für unsere beiden Protagonisten Hope und Despair stehen und die auch schon auf dem Cover zu Teil 1 zu sehen waren. Passend zu den beiden Gefühlen, die sie verkörpern, sind sie in schwarz und weiß, als Gegensätze, dargestellt. Sehr stimmig und die Atmosphäre spricht einen total an. Es passt auch im Nachhinein, wie ich finde, sehr schön zum Inhalt des Buches. Mich hat es neugierig gemacht und ich wollte sofort die Geschichte hinter den beiden Personen erfahren. Mir gefällt es, wie eigentlich immer bei Impress, unglaublich gut.


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns erneut abwechselnd aus Sicht der beiden Protagonisten Hope und Despair erzählt. Die Geschichte knüpft zeitlich gleich an den ersten Teil, Hope&Despair - Hoffnungsschattenan.

Hope, die, wie der Name schon sagt, die Hoffnung verkörpert und das auch voll und ganz lebt, erzählt uns ihren Teil der Geschichte. Die Hoffnung ist es, die ihr stets den Mut gibt, weiter zu machen, sie stark bleiben lässt und immer einen Ausweg sehen lässt. Alles sehr schöne Eigenschaften, die sie zu einer tollen Protagonistin machen. Darüber hinaus hat sie ein großes Herz und vor allem ihre Schwestern liegen ihr sehr am Herzen. Sie ist sehr klug, humorvoll und setzt alles daran, ihre Lieben zu beschützen. Als sie dann auf Despair, ihren Gegenpart, trifft, wird sie zum ersten Mal in ihrem Leben mit der Schattenseite von „Hoffnung“ konfrontiert und ihr Weltbild gerät ins Wanken. In diesem zweiten Teil ist Hope wieder eine tolle Protagonistin, die wir mehr und mehr kennenlernen, ins Herz schließen und die beginnt, sich weiterzuentwickeln und ihren Blick auf die Welt zu verändern. Sie muss viele Hindernisse überwinden und erlebt schreckliche Dinge. Sie verliert Menschen, die sie liebt und kann nichts dagegen unternehmen, dass ihre Welt mehr und mehr auseinanderbricht. Sie muss über sich hinauswachsen, um ihre Schwestern zu retten und ihren Gegnern auf die Spur zu kommen. Ich bin sehr gespannt, was wir im nächsten Band von ihr erwarten werden.
Ihr Gegenüber ist Despair, der nicht nur vom Namen her das komplette Gegenteil von Hope ist. Er zieht seine Stärke aus dem Hass auf die „Hoffnung“, die seiner Meinung nach am Unglück der Menschen Schuld ist. In allem sieht er ein Versagen, ein nicht gelingen und verzweifelt an den einfachsten Dingen. Anders als Hope ist er voller Gewalt, Hass und Einsamkeit aufgewachsen. Und obwohl er nach außen hin hart und abgebrüht wirkt, hat er doch einen weichen, mitfühlenden und vor allem loyalen Kern, der durch Hope immer mehr an die Oberfläche kommt. Auch er beginnt, über sein Weltbild nachzudenken und verändert sich stetig. In diesem Teil öffnet er sich immer mehr und ist dabei, seinen Platz in der Welt zu finden. Genau wie bei Hope bin ich auch bei Despair sehr gespannt, was wir noch erwarten dürfen.
Auch alle anderen Charaktere sind sehr detailliert, kreativ und individuell ausgearbeitet worden. Seien es nun Hopes Schwestern Mercy, Love, Loyalty, Modesty, Honesty  oder Derspairs Brüder Cruel, Hate, Lie, Treason, Greed. Ich fand sie alle sehr stimmig und passend für die Geschichte.

Mir hat die Thematik des Buches sehr gut gefallen. „Zum Dank für die heimliche Rettung eines schiffbrüchigen Ufos bekam die amerikanische Regierung einst zwölf übermenschliche Babys geschenkt. Sechs Mädchen und sechs Jungen – jeweils für die guten und die schlechten Gefühle der Menschen stehend.“
Die Kinder sind Sensianer und sind auf ihre speziellen Gefühle trainiert. Die Mädchen, welche für die guten Gefühle stehen, sind die Probas und verkörpern: Liebe, Ehrlichkeit, Hoffnung, Loyalität, Barmherzigkeit und Bescheidenheit. Die Jungs dagegen verkörpern die schlechten Gefühle der Menschen. Sie sind die Improbas: Hass, Verzweiflung, Gier, Lüge, Verrat und Grausamkeit.
HIER erfahrt ihr noch mehr über die Welt der Sensianer. 
Mir hat es gut gefallen, in eine Welt einzutauchen, in der die einzelnen Eigenschaften so dominant und beherrschend sind. Das regt zum Nachdenken an, wie wichtig doch ein Gleichgewicht ist und das es nicht nur „Gutes“ geben kann. In diesem Teil erfahren wir mehr über die Probas und Improbas, über die Methoden und die Absichten des Obersts. Ich bin sehr gespannt, was sich die Autorin noch alles einfallen lassen wird. Bis jetzt hat sie mit ihrer Idee bei mir gepunktet.

Auch die Liebe kommt nicht zu kurz, obwohl man das zu Beginn der Geschichte nicht glauben mag. Vor allem Hopes Liebe zu ihren Schwestern steht im Vordergrund. Denn sie setzt alles daran, sie zu beschützen. Als sie in die Fänge von Despair gerät, scheint alle Hoffnung verloren. Doch dann lernen sich die beiden näher kennen und müssen feststellen, dass sie mehr gemeinsam haben, als gedacht …
An dieser Stelle werde ich nicht näher darauf eingehen, um nicht schon zu spoilern. Nur so viel: die Liebesgeschichte ist sehr emotional, ergreifend und dramatisch. In diesem Teil wird sie noch gefühlvoller und tiefgründiger. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bis zu dieser Buchreihe noch gar nicht, aber ich muss sagen, dass er mir sehr gut gefallen hatte. Von der ersten Seite an wird Spannung aufgebaut und die Gefahr ist zum Greifen nahe. Man fiebert mit beiden Protagonisten (und somit mit beiden Seiten) mit und muss einfach wissen, wie es weitergeht.
Allerdings muss ich auch gestehen, dass es mir stellenweise zu viel hin und her war. Ich persönlich hätte es schöner gefunden, wenn sich das Ganze ein bisschen schneller entwickelt hätte und nicht so viel diskutiert worden wäre. Auch hat sich die Geschichte für mich nicht sehr überraschend entwickelt, was nicht weiter schlimm ist und auch gar nicht sein muss. Dafür kam das Ende, was mir sehr gut gefallen hat, ein wenig überstürzt. Auch wenn ich ein bisschen was zu meckern hatte, konnte mich dieser zweite Band überzeugen und ich freue mich schon tierisch auf den nächsten Band. Denn wir wurden mit Fragen zurück gelassen, die ich jetzt unbedingt beantwortet haben möchte.

REIHE
  

„Hope&Despair - Hoffnungsnacht“ war für mich eine gute Fortsetzung, die für mich zwar nicht an den tollen Auftakt heranreicht, mir aber trotzdem gut gefallen hat. Eine interessante Idee, tollen Charakteren und ganz viel Spannung. Ich kann das Buch, und die ganze Reihe, wirklich jedem empfehlen, der zusammen mit Hope und Despair der Wahrheit auf den Grund gehen will, Action, Leid und Liebe erleben möchte und zudem in eine spannende Intrige eintauchen mag. Ich bin begeistert und kann euch die Geschichte von Hope&Despair nur ans Herz legen.

Noch in diesem Jahr soll der nächste Teil erscheinen. Ich bin gespannt, wie lange wir warten werden :)

Lg
Levenya

Verlag
 
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 332 Seiten
Verlag: Impress (4. August 2016)
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99€

Cover Monday - #21: Stalking Jack the Ripper

Cover Monday ist eine von mir ins Leben gerufene Aktion, bei der wir  wöchentlich ein wunderschönes Buchcover vorstellen. Wenn du auch  teilnimmst, findest du unten beim Post wieder den blauen "Add your Link"-Button, bei dem du dich ganz einfach mit deinem Blog-Post eintragen kannst!"
Quelle

Hallöchen zusammen,
diese tolle Aktion wurde von The emotional life of books ins Leben gerufen und ich verfolge sie schon seit längerem. Mir persönlich sind Buchcover sehr wichtig und möchte jetzt auch mal meine Lieblinge präsentieren :)

Ich stelle euch heute das Cover zu "Stalking Jack the Ripper" von Kerri Maniscalo vor :



Klappentext:
Seventeen-year-old Audrey Rose Wadsworth was born a lord's daughter, with a life of wealth and privilege stretched out before her. But between the social teas and silk dress fittings, she leads a forbidden secret life.

Against her stern father's wishes and society's expectations, Audrey often slips away to her uncle's laboratory to study the gruesome practice of forensic medicine. When her work on a string of savagely killed corpses drags Audrey into the investigation of a serial murderer, her search for answers brings her close to her own sheltered world. 




Ich finde das Cover irgendwie cool und es hat mich sofort neugierig gemacht. Die Farben sind klasse und ich mag vor allem  wie die Frau mit der Stadt verschwimmt. Man fragt sich unweigerlich, wer das Mädchen mit dem Dolch ist. Der Titel ist wunderbar gestaltet und passt toll zum Cover, wie ich finde. 

Den Klappentext finde ich auch spannend und bin jetzt wirklich neugierig auf das Buch. Ich werde es direkt mal im Auge behalten. Leider bin ich ein ziemlicher Englischmuffel und hoffe darauf, dass es dann bald bei uns erscheint :) 

Wie findet ihr das Cover? 

Lg
Levenya

Zitat zum Sonntag - #121


Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. 
Dieses mal habe ich mich für das Buch 
"Gläsernes Schwert" von Victoria Aveyard 
entschieden.


"Und doch verbindet uns etwas; es ist eine unbehagliche Allianz, die durch Blut und Verrat geschmiedet wurde. Wir sind geeint - gegen Maven, gegen alle, die uns betrogen haben, gegen die Welt, die im Begriff steht, sich selbst zu zerreißen."

"Aber ich bin die Blitzwerferin, und er hat keine Ahnung, was wahre Macht ist."

"Ich bin ein Schwert, geboren aus Blitz, geschmiedet in diesem Feuer - und in Mavens. Einer hat mich bereits verraten und auch der andere könnte jederzeit gehen. Aber ich fürchte mich nicht vor einem gebrochenen Herzen. Ich fürchte keinen Schmerz."

"Wo ich nichts bin, nur ein Blitz in der Finsternis eines einsamen Gewitters. Und an meiner Seite nur Maven. Nur Schatten und Geister. Wenn ich ein Schwert bin, bin ich ein Schwert aus Glas, denn ich fühle, wie ich langsam zerbreche."

" ´Ich sehe Sie als das, was Sie werden könnten. Nicht mehr nur der Blitz, sondern das Gewitter. Das Gewitter, das die gesamte Welt verschlingen wird.´ "


Einen wunderbaren Sonntag wünsche ich euch noch!
Lg
Levenya

Rezension "Survive the night"

Survive the night

Danielle VegaDanielle Vega verbrachte ihre Kindheit versteckt unter ihrer Bettdecke, während ihre Mutter Geschichten aus Stephen-King-Romanen nacherzählte, anstelle von Märchen über Prinzessinnen und Zwerge. Jetzt, als Erwachsene, kann sie an einer Hand abzählen, wie oft sie wirklich vor etwas Angst hatte. Danielle Vega hat zahlreiche Preise erhalten, für Belletristik wie auch Sachliteratur, darunter die Nominierung für den Pushcart Prize 2009 für ihr Buch "Drive". Sie lebt in Brooklyn. In Deutschland erschien bereits ihr Roman "Die Unbarmherzigen". Quelle

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Es stimmt nicht, dass tote Menschen so aussehen, als würden sie schlafen.“

Klappentext:
Wir werden alle sterben ...

Casey hat gerade einen Drogenentzug hinter sich und lässt sich von ihrer Freundin Shana überreden, auf eine der legendären illegalen »Survive the night«-Parties mitzukommen. Die findet in einem stillgelegten U-Bahn-Tunnel statt und die Stimmung ist gigantisch. Bis Julie, ein Mädchen aus ihrer Clique, tot aufgefunden wird. Grausam zugerichtet. Casey, Shana und ihre Freunde sind schockiert. Sie wollen fliehen. Denn der Mörder scheint unter ihnen zu sein. Schon gibt es ein neues Opfer. Die Panik steigt. Wer oder was ist hinter ihnen her? Und wird Casey diese Nacht überleben? 

Ein unfassbar aufwühlender Psycho-Horror-Thriller in bester Stephen King-Tradition! Nervenzerfetzend, überraschend – genial!

Cover:
Das Cover finde ich irgendwie cool und ist mal etwas ganz anderes. Der Hintergrund sieht aus wie eine Collage. Groß darauf in einer knalligen Farbe ist der Titel zu sehen, unter dem ein auffälliger Totenkopf prangt. Sehr stimmig und die Atmosphäre spricht mich total an. Es passt auch im Nachhinein, wie ich finde, sehr schön zum Inhalt des Buches. Mich hat es neugierig gemacht und ich wollte sofort die Geschichte hinter dem spannenden Titel und dem Totenkopf erfahren.


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Gulliver von Beltz&Gelberg und Blogg deinBuch für das Rezensionsexemplar. 

Die Geschichte wird uns aus Sicht von Casey erzählt, die nach einem Drogenentzug wird nach Hause kommt und krampfhaft versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Auch ihre Eltern setzen alles daran, dass sie sich wieder ihrem alten Freundeskreis zuwendet und zu sich selbst zurückfindet. Doch Casey fühlt sich ungerecht behandelt und fehl am Platz zwischen ihren Ex-Freundinnen. Als dann ihre Freundinnen auftauchen, von denen ihre Eltern sie so verzweifelt fernhalten wollen, kann Casey nicht widerstehen und geht mit ihnen mit. Sie landen auf einer geheimen Party in der Kanalisation, genannt „Survive the night“, wo es nicht nur Drogen gibt, sondern auch Menschen verschwinden. Es kursier das Gerücht, ein Mörder würde dort unten umgehen. Doch es scheint, als wäre es nichts weiter, als ein Gerücht. Bis eine von Caseys Freundinnen verschwindet und der Albtraum beginnt …
Casey hat perfekt in die Geschichte gepasst, auch wenn sie mir nicht unbedingt sympathisch war, so war sie auf jeden Fall authentisch. Auch nach ihrem Drogenentzug will sie sich nicht eingestehen, dass sie ein Drogenproblem hat und ist fest davon überzeugt, dass ihre Eltern überreagiert haben. Sie lässt sich von ihrer besten Freundin Shana so ziemlich alles gefallen, was ich persönlich nicht nachvollziehen konnte und beginnt erst ganz zum Schluss, wo schon fast alles zu spät ist, zu erkennen, was wirklich Sache ist und wie sie ihr Leben weiter leben will.
Ihr zur Seite steht ihr Exfreund Sam, der sich zwar von Casey getrennt hat, sie aber eigentlich immer noch liebt. Wäre da nicht Caseys Drogenproblem und den Fehler, den Sam begannen hat. Während der schrecklichen Ereignisse auf der Party „Survive the night“ kommen sie die beiden näher, doch da ist es schon fast zu spät …
Die Charaktere waren alle ganz wunderbar gezeichnet. Sehr individuell und authentisch. Sie passten perfekt in die Geschichte und haben den Verlauf stetig vorangebracht. Auch wenn mir die Protagonistin nicht sehr sympathisch war, war sie dennoch die perfekte Protagonistin für diese Geschichte.

Ich war nach dem Klappentext wirklich sehr gespannt auf die Geschichte, die einen sehr nervenaufreibenden Thriller erwarten ließ. Die Atmosphäre ist über das ganze Buch hinweg auch wirklich knisternd, spannend und lässt einen stellenweise den Atem anhalten, vor Aufregung. Trotzdem ist es kein Thriller, wie ich ihn vermutet hätte. An dieser Stelle werde ich nicht näher darauf eingehen, um nicht zu spoilern. Das Verschwinden der Menschen, die Morde und das Geheimnis um den Mörder habe ich persönlich ganz anders erwartet. Die Aufklärung über den Mörder konnte mich so gar nicht überzeugen und für meinen Geschmack blieben einfach zu viele Fragen offen. Für mich war es etwas zu abgedreht. Okay, das passt natürlich zu den Drogen, die eine zentrale Rolle in diesem Buch spielen und ich bin auch davon überzeugt, dass die Autorin das genauso beabsichtigt hat, aber mich konnte es einfach nicht überzeugen.

„Wir werden alle sterben." 

Auch die Liebe kommt nicht zu kurz und das, obwohl so viel Action drum herum passiert. Casey ist immer noch in ihren Exfreund Sam verliebt und auch er scheint nicht ganz über sie hinweg zu sein. Auf der Party „Survive the night“ kommen sie sich wieder näher, doch dann erfährt Casey von Sams Fehler und ihr Herz bricht. Als wäre das nicht schon genug, bricht über ihnen das Chaos aus und ein Kampf um das nackte Überleben beginnt. Wird ihre Liebe eine Chance bekommen?
Ich fand es sehr charmant, neben den gruseligen und spannenden Momenten ein wenig Liebe zu erleben. Doch hätte ich mir ein anderes Ende für die beiden gewünscht.

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bis zu diesem Buch noch nicht und ich muss sagen, dass er mir gut gefallen hat. Sehr bildhaft, spannend und detailliert erleben wir die Geschichte von Casey. Wir werden in eine abgedrehte Untergrundwelt voller Drogen, Party und einem Mörder entführt. Die Geschichte startet sofort und  man ist mitten drin in Caseys Leben nach dem Drogenentzug. Trotzdem hatte ich Zwischendurch Leseabschnitte, die mich nicht überzeugen konnten und vor allem die Auflösung war für mich zu abgedreht.

„Survive the night“ war eine spannende Geschichte, die vor allem mit der sehr passenden Protagonistin punkten konnte.  Eine abgedrehte Untergrundwelt voller Drogen, Party und einem Mörder. Auch wenn ich ein paar Kritikpunkte hatte und mir vor allem die Auflösung nicht gefallen hat, war es alles in allem eine spannende und nervenaufreibende Geschichte, die ich jedem ans Herzen legen kann, der mal einen Thriller der ganz anderen Art  lesen möchte.

Lg
Levenya

Verlag
 Gulliver von Beltz & Gelberg

Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Gulliver von Beltz & Gelberg
Auflage: Deutsche Erstausgabe (11. Juli 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3407747314
ISBN-13: 978-3407747310
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Survive the night
Preis: 14,95€

Neuzugänge #23


Der AUGUST ist so gut wie vorbei und deswegen möchte ich euch nicht vorenthalten, welche neuen Schätze bei mir eingezogen sind. Zumal ich auch Geburtstag hatte und ganz  wunderbare Geschenke bekommen habe.

Ich bin im August tatsächlich mehr dazu gekommen, zu lesen und das war total schön. In meinem Kurzurlaub konnte ich einige Julibücher aufholen und hoffe, dass ich im September auch wieder viel zum Lesen kommen werde.

Ich hab im August so viele tolle Neuzugänge bekommen, da weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll! *.*



+

   
 

Auf "Herzseilakt" warte ich schon ein Weilchen und freue mich schon sehr darauf, es endlich zu lesen. Von Rick Riordan ist eine ganze Menge an Neuheiten bei mir eingetroffen. "Magnus Chase - Das Schwert des Sommers" hat mir wirklich gut gefallen und die "Kane - Chroniken" höre ich derzeit. Von"Angelfall" war ich mega begeistert und kann jetzt kaum noch den 2. Band erwarten, der erst nächstes Jahr bei uns erscheint. 
"Demon Road" habe ich vom Loewe Verlag als Vorabexemplar gewonnen und ich bin schon sehr neugierig drauf. "Racheakt - Töchter der Elfe" ist der Abschluss einer Trilogie, auf den ich mich ebenfalls sehr gefreut habe. "Amani - Rebellion des Sandes" habe ich sehnsüchtig erwartet und ich schätze, das Buch werde ich als nächstes lesen. Un natürlich sind wie immer jede Menge Impress - Ebooks bei mir eingezogen. Was meint ihr? 

Das war bei meinem Exemplar von "Herzseilakt" dabei.
Wie wunderbar :)


Was ist bei euch so einzegzogen?



Vielen vielen Dank an alle Verlage, Autoren und BloggerkollegInnen :) 


Lg

Levenya

Im.Press - Neuerscheinungen ~ September 2016 ~

Bild

Meine Lieben, 
auch der Monat August ist schon wieder so gut wie um und ich für meinen Teil bin mit den großartigen Neuerscheinungen aus dem Hause Im.Press soweit durch und freue mich schon auf die nächsten wunderbaren Titel.  Weiter geht es im
SEPTEMBER!



Beauty Hawk. Der Fluch der Sturmprinzessin von [Dutter, Andreas]Beauty Hawk. Der Fluch der Sturmprinzessin 
- Andreas Dutter 


**Glamour und schwarze Federn**

Die 17-jährige Cecilia ist DER aufsteigende Stern am YouTube-Himmel der Beautychannels. Gerade hat sie die unglaubliche Zahl einer halben Million Abonnenten erreicht und wird überall gefeiert, außer in ihrer Schule, wo man sie aus Neid und Misstrauen meidet. Die Abneigung ihr gegenüber geht sogar so weit, dass Cecilia anfängt, dunkle Prophezeiungen zu erhalten. Erst vermutet sie, dass der unheimliche Neue Tristan dahintersteckt. Doch dann wird sie völlig unvorhergesehen vom Schulschwarm Knox auf ein Date eingeladen, der ihr eine Welt eröffnet, die sie alles in einem anderen Licht sehen lässt. Darunter ihre eigene Identität. Aber auch die Absichten von Tristan.

Der Autor feiert mit diesen Buch sein Impress-Debüt und ich bin schon ganz gespannt darauf. Das Cover ist jawohl ein echter Hingucker und den Titel finde ich auch genial. Der Klappentext macht mich wirklich neugierig und ich denke, das Buch wandert ganz schnell auf meine Leseliste :D

Als Besonderheit: Dieses Buch erscheint auch als Printausgabe für 12,99€! Cool, oder? :)


Secret Woods, Band 2: Die Schleiereule des Prinzen von [Jager, Jennifer Alice]Secret Woods - Die Schleiereule des Prinzen 
- Jennifer Alice Jager (2/2)

**Freiheit kann trügerisch sein, besonders wenn sie dich fliegen lässt**


Noch weiß Nala nicht, wer sich hinter dem wahren Gesicht des attraktiven Jägers verbirgt, der sie um jeden Preis finden will. Sie genießt die Freiheit, die ihr die weiten Wälder der königlichen Jagdgründe bieten, in der Hoffnung, doch noch den Bann von ihrem verwunschenen Bruder lösen zu können. Aber die neu gewonnene Freiheit ist trügerisch. Ihre böse Stiefmutter trachtet nach Nalas Leben – und nach der Liebe des Prinzen, damit ihre eigene Tochter Königin werden kann. Dessen Herz ist jedoch längst vergeben… 

Mir kommt es so vor, als wäre gerade erst der erste Teil dieser Märchendilogie erschienen und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass Teil 1 auch immer noch auf meinem Kindle schlummert ... Aber wenn jetzt der Abschluss erscheint, sollte ich die Gelegenheit nutzen. Oder was sagt ihr dazu?
 

Belle et la magie, Band 1: Hexenherz von [Fast, Valentina]Belle et la magie -  Hexenherz  
- Valentina Fast (1/?)

**Die neue Reihe der »Royal«-Autorin Valentina Fast!**

Die 17-jährige Isabelle Monvision lebt in den Tiefen eines so geheimen Walds, dass niemand ihn betreten kann, ohne vorher in einen festen Schlaf zu verfallen. Wie alle Hexenmädchen ihres Dorfs muss sie von Kindesbeinen an nicht nur Rechtschreibung und Mathematik lernen, sondern sich auch in der Zauberei üben. Dass das nicht immer so klappt, zeigt sich, als Belle auf einer Pariser Studentenparty den gut aussehenden, aber viel zu arroganten Gaston in eine Kröte zu verwandeln versucht – was ihr nicht ganz gelingt. Doch Belle ist nicht nur irgendeine Hexe, sondern die Tochter der Hexenkönigin, und hat für ihre Fehler geradezustehen. Um den Zauber wieder rückgängig zu machen, muss sie Gaston in den Magischen Wald bringen. Worauf er nur gewartet hat…

Eine neu Reihe der "Royal"-Autorin. Das Cover sieht ja mal hammermäßig aus und der Klappentext verspricht jede Menge Magie, Witz und Liebe. Vielleicht werde ich mir das Buch mal genauer ansehene ... Aber ich bin noch nicht ganz sicher ... Was meint ihr?

 

Sturmphönix (Die Phönix-Saga 3) von [Zieschang, Julia]Sturmphönix  - Julia Zieschanf (3/3)

**Einfach magisch: das atemberaubende Finale der Phönix-Saga!**

Die Eisphönixe wollen Caros Kräfte unbedingt für sich gewinnen, um die Feuerphönixe in dem seit Jahrhunderten andauernden Krieg endlich zu besiegen. Und dazu ist ihnen jedes Mittel recht, sogar Caros Freunde in ihre eiskalten Fänge zu ziehen. Denn laut einer uralten Prophezeiung soll sie die stärkste aller Phönixe sein und damit die größte Gefahr seit Phönixgedenken. Verzweifelt versuchen Vincent und sie das Rätsel um die Prophezeiung zu entschlüsseln, bevor es zu spät ist. Denn Caro birgt in sich einen Sturm, der jeden zu vernichten droht, den sie liebt. Auch Vincent...

Jetzt erscheint tatsächlich schon das Finale der Phönix-Reihe und die ersten beiden Bände liegen ebenfalls noch unberührt auf meinem Kindle. Tja, dann kann ich wenigstens alle drei in einem Rutsch lesen. Das hat auch etwas Gutes! Der Titel und dass Cover sind wieder mega cool und sehr gelungen, muss ich sagen! Wer von euch hat die Reihe schon gelesen und kann sie mir empfehlen?

 

Kein Kuss wie dieser von [Voosen, Tanja]Kein Kuss wie dieser  - Tanja Voosen

**Pures Bauchkribbeln!**


Auf Partys mit fremden Typen rumzuknutschen, gehört für Jessa zum Leben so sehr dazu wie eine Tüte Eis zum Sommer. Ein Kuss bleibt doch immer nur ein Kuss, an eine vermeintliche Magie glaubt sie nicht. Ganz anders sieht es der Mädchenschwarm Quinn Paxton, der für seine Bettgeschichten weit über die Schule hinaus bekannt ist, aber niemanden jemals küssen würde. Kein Wunder, dass zwischen den beiden Gegensätzen die Funken sprühen, wenn sie sich über den Weg laufen. Als sich während der Sommerferien dann auch noch herausstellt, dass Quinn der neue Angestellte in der Pension von Jessas Tante ist, bebt der Boden unter Jessas Füßen. Eigentlich hat sie genug eigene Probleme, als dass sie sich auch noch über einen dahergelaufenen Herzensbrecher Gedanken machen könnte, aber irgendetwas zieht sie immer wieder zu ihm…

Jaaaaaaaaa! Ein neues Buch von Tanja Voosen! *.*
Wie sehr ich mich schon darauf freue. Das Cover finde ich cool und es passt auf jeden Fall zum Klappentext, der mir im übrigen total gut gefällt. Das Buch wird auf jeden Fall als erstes verschlunge. So viel steht fest :D
 

Road to Forgiveness (Herzenswege 2) von [Riemer, Martina]Road to Forgiveness - Herzenswege-Reihe  - Martina Riemer (2/?)

**Vom Wunsch zu vergessen und der Hoffnung zu lieben…**

Ava hat zu viel verloren, um noch ihren Träumen hinterherzujagen. Nicht einmal der Klang ihrer Violine kann sie von dem Schmerz ihrer Vergangenheit befreien. Bis sie an der Uni auf Nathan trifft. Ein BWL-Student, der ebenso viel Leid in seinem Blick trägt wie sie selbst und der ihr erst so fern und dann so nah erscheint. Als sie sich begegnen, weiß keiner vom Leben des anderen, sie sehen nur, wer sie heute sind, und werden unweigerlich voneinander angezogen. Aber auch die größte Liebe wird irgendwann vom Schatten der Vergangenheit eingeholt…

Oh man. Auch zu dieser Reihe liegt der erste Teil noch unberührt auf meinem Kindle. Ich sollte dringend mal daran arbeiten :D 

Der Klappentext hört sich ganz nach meinem Geschmack an und ich finde das Cover sehr gelungen. Da möchte man doch sofort loslesen, oder was meint ihr?

Als Besonderheit: Dieses Buch erscheint auch als Printausgabe für 12,99€! Cool, oder? :)

 


Luca&Allegra -  Liebe keinen Montague - Stefanie Hasse (1/2)

**Romeo & Juliet never die…**


»Ein MUST-READ für all diejenigen, die noch an die wahre Liebe glauben oder ihr bereits begegnet sind.« (Born from the Sky) 
Maskenbälle, unsternbedrohte Familiengeschichten und verfluchte Liebespaare kennt Allegra höchstens aus ganz alten Büchern, aber mit der Realität haben sie für sie nichts zu tun. Das ändert sich grundlegend, als sie bei einem Kurzurlaub am Gardasee erfährt, dass ihr Hotel von Nachfahren der Capulets geführt wird. Anscheinend ist ihre Fehde mit den Montagues auch nach Jahrhunderten noch intakt. Als sie aus purer Neugier die andere Seite des Sees erkundet, beginnen sich die Ereignisse unwillkürlich zu verdichten. Denn Allegra trifft auf Luca Montague und damit auf ihr magisches Schicksal… 

Wie cool ist das denn? Bereits diesen Monat erscheint der 1. Teil der Luca&Allegra-Dilogie als Taschenbuch für 12,99€!




Wahnsinn!
Was für eine tolle und riesige Auswahl es diesen Monat  wieder gibt! So schöne Titel  :) Der SEPTEMBER verspricht wieder ganz viel Lesevergnügen!

Da weiß man ( wie immer :D ) ja gar nicht, womit man zuerst anfangen soll. Es ist zum Glück noch ein bisschen hin, dann kann ich mir noch mal Gedanken dazu machen.

Was lest ihr zuerst?

Lg
Levenya