Zitat zum Sonntag - #134


Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. 
Dieses mal habe ich mich für das Buch
"Goddess of Poison - Tödliche Berührung"  von Melinda Salisbury
entschieden.


"Seit ich im Schloss angekommen war, hatte ich einmal in jedem Mond den Morgeandorn getrunken, um dem Königreich zu beweisen, dass ich die wiedergeborene Daunen war, die wahrhaft von den Göttern Erwählte. Das mit meinem eigenen Blut vermischte Gift zu trinken, bewies, dass ich gottgleich war, mehr als ein gewöhnliches Mädchen."

"Daeg schenkt Leben, wo er es für richtig hält, und Naeht, in ihrer ewigen Eifersucht, nimmt es, wo es ihr angebracht erscheint. Sie allein kennen das Geheimnis des Gleichgewichts, in dem wir leben. Es ist ein vollkommener Kreis. Es ist nicht an uns, ihre Entscheidungen zu verstehen. Wir müssen nur akzeptieren, dass es der Götter Wille ist."

" ´Aber ich will dich.´ Er lächelte mich an. ´Nicht nur, um mich zum König zu machen. Ich habe dich immer gewollt. Trotz allem bist du noch immer die Braut, die ich mir erwählen würde.´ "

"Zum ersten Mal in meinem Leben bin ich in der Lage, über mein Schicksal wirklich selbst zu entscheiden. Ich weiß, was geschehen ist, nichts ist mir mehr verborgen. Ich kann selbst wählen, was als Nächstes passiert."


Lg
und einen schönen Sonntag
Levenya

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen