Zitat zum Sonntag - #132


Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. 
Dieses mal habe ich mich für das Buch
"Kein Kuss wie dieser"  von Tanja Voosen
entschieden.


" ´Daran, dass deine Augen wie das Meer sind´, sagte ich nach der viel zu langen Pause. ´Es ist ein bisschen so, als würden sie Farbe und die Stimmung wechseln, weil der Ausdruck darin nie der gleiche ist. Das Meer steht auch nie still und es ist wahnsinnig schwer so etwas Lebendiges einzufangen."

" ´Was ist eigentlich mit dir und Du-weißt-schon-Wem?´
´Lord Voldemort und ich heiraten übermorgen´, meinte sie. Ich seufzte. ´Kellen ist ... nett´, fuhr sie fort. ´Er ist wie ein Hundewelpe. Man muss ihn einfach mögen, aber manchmal will man ihm auch einfach in den Hintern treten.´
´Du hast manchmal das Bedürfnis Hundewelpen zu treten?´
´Ich weiß, Donald Trump ist nichts im Vergleich zu  mir.´ "

"Worte besaßen vielleicht die Macht die Welt zu verändern, aber letzten Endes waren es immer die Taten, die Menschen zusammenschweißten. So war es doch, oder? Ein Kuss konnte vielleicht nicht von Angst und Schmerz erlösen, aber er war ein Trost, vielleicht eine Art Hoffnungsschimmer, wenn der Verstand nicht wusste, was er tun sollte, das Herz die Antwort aber seit langer Zeit kannte.
Ein Wir."

Lg
und einen wunderbaren Sonntag
Levenya

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen