Rezension "Fangirl auf Umwegen"

Fangirl auf Umwegen

Amelie Murmann
© privat
Amelie Murmanns Liebe zu Jugendromanen begann mit einem Jungen, der überlebte, und festigte sich endgültig mit einem Mädchen, das in Flammen stand. Um diese Liebe mit der Welt zu teilen, eröffnete sie 2010 ihren eigenen Buchblog und begann kurz darauf mit dem Schreiben. Amelie lebt mit ihrer Familie und ihren über vierhundert Büchern in Moers. Wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder bloggt, studiert sie Lehramt an der Universität Essen. Ihr Debütroman »Wanderer. Sand der Zeit« ist bei Impress, einem Imprint des Carlsen Verlags, erschienen. Quelle

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Wenn man mir vor ein paar Wochen gesagt hätte, dass ich jetzt vor einem Regal im Supermarkt stehen würde und das Gefühl hätte, von der Entscheidung, welche Tafel Schokolade ich kaufen solle, würde mein Seelenheil abhängen, hätte ich vermutlich gelacht. “

Klappentext:
**Ein goldenes Ticket zu den Universal Studios, bitte!**

Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen…

Cover:
Das Cover finde ich ganz niedlich, aber ich muss gestehen, dass es mich nicht so überzeugt, wie es die Impresscover sonst tun. Aber es ist auf jeden Fall mal etwas anderes und passt zum Inhalt des Buches. Mich hat es neugierig gemacht und ich wurde nicht enttäuscht.


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns aus Sicht von Luna erzählt, die zu Beginn der Geschichte auf der Suche nach einem „Goldenen Ticket“ in einer Schokolade ist. Doch anstatt eines goldenen Tickets trifft sie auf Leo, der ihr vom ersten Moment an suspekt ist. Als allergrößter Harry Potter Fan ist Luna dann umso glücklicher, dass ihre Mutter ein Ticket findet und so gewinnt Luna eine Reise zu den Universal Studios in Orlando, um die „Wizarding World of Harry Potter“ zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt. Aber nicht nur das. Schon im Flieger dorthin gibt es für Luna ein Wiedersehen, dass sie völlig überrumpelt und sie während ihrer Zeit in der „Wizarding World of Harry Potter“ ein ums andere Mal aus der Bahn wirft …
Ich fand Luna klasse und mochte sie von der ersten Seite an. Sie ist absolut nicht auf den Mund gefallen, ist sehr humorvoll, ein absoluter Booknerd und ein richtiges Harry Potter Fangirl. Schon allein deswegen war sie mir sofort sympathisch. Fangirls verstehen sich halt. Zudem ist sie mutig, gibt niemals auf und sehr gefühlvoll. Ich hatte keine Sekunde mit ihr Langeweile und sie hat mich ständig zum Lachen gebracht. Nach und nach lernt der Leser sie immer besser kennen und erfährt, dass auch die humorvolle Luna in der Vergangenheit einen schweren Verlust erleben musste, der sie bis heute stark prägt. Immer wieder wird sie damit konfrontiert. Dann ist da noch ihre Zukunftsplanung, die Luna schwer zu schaffen macht. Soll sie ihren Vater stolz machen und Medizin studieren oder soll sie auf ihr Herz hören? Ausgerechnet Leo ist es, der ihr dabei zur Seite steht und ihr zeigt, wie wichtig es ist, auf sich selbst zu hören. Dabei hatte sie es alles andere als darauf angelegt …
Luna zur Seite steht Leo. Die beiden hatten keinen guten Start und als sie sich ausgerechnet im Flugzeug wiedersehen, ist Luna alles andere als begeistert. Ausgerechnet er ist es, der für sie eine ernsthafte Konkurrenz bei der Challenge und somit auf den Hauptgewinn ist. Als wäre das nicht schon genug, spürt Luna bald, dass sie mehr für ihn empfindet, als sie es geplant hatte. Aber Leo hat nach wie vor Geheimnisse vor ihr, welche die beiden entzweien und ein Happy End in weite Ferne rücken lässt …
Auch Leo mochte ich sehr und er passt einfach perfekt zu Luna. Er ist genauso witzig und bietet ihr wunderbar die Stirn. Das Beste ist, dass er bestimmt ein genauso großer Harry Potter Fan ist, wie Luna. Auf den ersten Blick scheint er für Luna nur ein „reicher Schnösel“ zu sein, aber wenn man tiefer gräbt, erkennt man, wie sensibel und aufopferungsvoll er eigentlich ist. Die beiden zusammen sind ein unschlagbares Duo, was sie bei der Challenge auch unter Beweis stellen.
Auch alle anderen Charaktere sind sehr detailliert, kreativ und vielschichtig ausgearbeitet worden. Sei es nun ihre quirligen Freundin Hannah, die wir bereits in Living the dream kennengelernt haben oder die anderen ChallengeteilnehmerInnen.  Ich fand sie alle sehr stimmig und passend für die Geschichte.

Mir hat die Thematik des Buches sehr gefallen. Ich bin ebenfalls ein großer Harry Potter Fan und würde unglaublich gerne einmal in die  „Wizarding World of Harry Potter“ gehen und diese Besuchen. Durch Luna und Leo konnte ich mich schon mal dorthin träumen und habe bestimmt genauso mitgefiebert, wie unsere Luna. Die Challenge hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Die Aufgaben waren knifflig und sehr individuell und es war absolut spannend, mit zu verfolgen, wer vorne liegt, wer wie aufholt und ob sich Allianzen bilden. Dazu gibt es eine gehörige Portion Drama, Humor und Liebe. Aber auch ernste Themen werden angesprochen und zeigen, dass das Leben auch mal hart sein kann und das Erwachsenwerden sowieso.

Die Liebesgeschichte von Luna & Leo hat mir auch sehr gut gefallen. Eigentlich hat Luna gar nicht vor, sich ausgerechnet in Leo zu verlieben. In diesen reichen Schnösel und Konkurrenten der Challenge. Dennoch taucht Leo immer dort auf, wo auch Luna ist, die beiden schließen eine ungewohnte Allianz und kommen sich tatsächlich näher … Wären da nur nicht Leos Geheimnisse, die er partout nicht verraten will und Lunas Misstrauen, das sie einfach nicht ablegen kann …
Sehr emotional, ergreifend und dramatisch. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die ich mit klopfendem Herzen und oftmals herzlich lachend verfolgt habe. Die beiden passen perfekt zusammen. Ich bin ein Fan der beiden :)

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bereits aus ihrem Buch „Living the dream“, das mir ebenfalls sehr gut gefallen hatte.  Auch in diesem Buch hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen. Von der ersten Seite an ist man mit Luna voll bei der Sache und man möchte einfach ihren Schlachtplan umgesetzt sehen. Sehr locker und vor allem humorvoll, gespickt mit einer großen Portion Gefühle, Bauchkribbeln und Magie. Zusammen mit Luna erleben wir eine wirklich unvergessliche Zeit in der „Wizarding World of Harry Potter“, reisen nach Hogwarts,  erfahren Hochs und Tiefs, Liebe, Freundschaft und Verlust. Ich konnte  das Buch nicht mehr aus der Hand legen und hätte am liebsten noch mehr Zeit mit Luna & Leo in der „Wizarding World of Harry Potter“ verbracht. Ich würde jederzeit wieder zu einem Buch der Autorin greifen und kann dieses vor allem Fans von Harry Potter ans Herz legen.

„Fangirl auf Umwegen“ war für mich ein großartiges Buch. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, der Zusammen mit Luna in die „Wizarding World of Harry Potter“ reisen möchte, an der Challenge teilnehmen will, Liebe, Freundschaft und Verlust erleben will und zudem ganz viel Humor, Spannung und Romantik erwartet. Ich bin schwer begeistert und kann euch das Buch nur ans Herz legen. Reist (endlich) nach Hogwarts und kämpft um den Sieg!

Lg
Levenya

Verlag
Bild 
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 280 Seiten
Verlag: Impress (6. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen