Rezension "Bitter & Sweet - Mystische Mächte"

Mystische MächteBitter & Sweet
- Mystische Mächte

1/3
Linea Harris ist seit 2012 als Werbetexterin und Grafikdesignerin tätig. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Bürokauffrau veröffentlichte die junge Mutter 2014 ihren ersten Fantasyroman »Bitter & Sweet. Mystische Mächte« im Selfpublishing und landete damit einen großartigen Erfolg. Kurz darauf folgten zwei weitere Bände, die ebenfalls zu Bestsellern wurden. Die Thüringerin wohnt heute mit ihrer Familie in einem idyllischen Ort mitten im grünen Herzen Deutschlands. Quelle

„Mystische Mächte“ ist der Auftakt der „Bitter & Sweet - Trilogie“.

Website der Autorin!

Erster Satz
„Ich lag auf meinem Bett und starre an die kleinen, fast unsichtbaren Risse an der Zimmerdecke, während ich mich meinen düsteren Gedanken widmete.“

Klappentext:
Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ...

Cover:
Das Cover finde ich sehr passend gestaltet und es gefällt mir gut. Zu sehen ist der Umriss des Gesichtes einer Frau, das von Schnörkeln halb verdeckt wird. Ansonsten ist das Cover ganz in Weiß gehalten, wodurch das Blau toll zur Geltung kommt. Die Farben sind toll und das Motiv ist auch sehr gut gewählt. Es macht neugierig auf den Inhalt und man möchte direkt hineinlesen. Sehr atmosphärisch und ich bin gespannt darauf, wie die nächsten Cover aussehen werden.


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Piper für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns aus Sicht von Jillian erzählt, die bei ihrer Tante aufgewachsen ist und eigentlich immer nur ein normales Leben führen wollte. Doch egal wie sehr sie sich bemüht, sie ist immer der Außenseiter. Als sie an ihrem 17. Geburtstag von ihrer Tante erfährt, dass sie eine Hexe ist und fortan auf der Winterfold Akademie zur Schule gehen soll, gerät ihre Welt aus den Fugen. Nicht nur, dass sie tatsächlich nie die Chance auf ein normales Leben hatte, zudem ist Jillian selbst unter den Hexen etwas besonderes, dass sie wieder zur Außenseiterin werden lässt …
Jillian war mir zwar sympathisch, aber ich muss gestehen, dass sie mich ncoh nicht zur Gänze überzeugen konnte. Sie bedient für mich ein typisches Klischee von einem Mädchen, das immer nur „normal“ sein wollte und das natürlich nicht ist. Zudem ist sie auch noch unter den anderen Übernatürlichen etwas Besonderes, verfügt über enorme Kräfte und findet natürlich Freunde fürs Leben. Versteht mich nicht falsch. Das kann durchaus funktionieren und warum auch nicht, nur hat es mich nicht wirklich überzeugen können. Ich hätte mir einfach noch etwas mehr „Eigenheit“ gewünscht. Aber vielleicht kommt das ja in Teil 2 und ich nehme alles wieder zurück. Ansonsten ist sie eine Protagonistin, die mit ihrer ehrlichen Art Freunde findet, die ihr immer zur Seite stehen. Sie ist mutig und entschlossen, hat aber auch mit dem Verlust ihrer Eltern und dem Geheimnis ihrer Herkunft zu kämpfen. Ich bin gespannt, was man im 2. Teil von ihr sehen wird und ob ich meine Meinung noch einmal überdenken würde.
Ihr zur Seite steht der mysteriöse Ryan, der nicht nur ein Vampir ist, sondern auch noch ziemlich abweisend. Trotzdem ist es immer Ryan, der ihr zur Hilfe eilt und anscheinend doch nicht so abweisend ist, wie er immer tut. Mit Ryan habe ich mich wirklich schwer getan. Er steht für den typischen Bad Boy mit dunkler Vergangenheit, der unsere Heldin erst zurückweist, um dann ihr Herz zu erobern. Eigentlich genau mein Fall, aber hier wollte es nicht wirklich funken.
Doch ich muss sagen, dass Ryan wunderbar zu unserer Heldin passt und die beiden zusammen garantiert für viel Herzschmerz und Schmetterlinge im Bauch sorgen werden. Vielleicht dann ja auch bei mir :)
Die Autorin hat die Charaktere alle sehr kreativ und liebevoll ausgearbeitet.  Auch die übrigen Charaktere, wie z.B. die quirlige Ally oder Derek, die schnell zu Jills besten Freunden werden, oder Nathan, der Lehrer, sind alle sehr bedacht in die Geschichte eingefügt  worden und bringen jeder einen neuen Aspekt  in die Gesamtgeschichte mit ein.

Die Idee der Geschichte ist nicht unbedingt eine neue. Eine Schule für Jugendliche, die Übersinnlich sind, sprich Hexen, Vampire, Werwölfe, ist spätestens seit der „Mythos Academy“ (auch wenn es da mehr um Götter ging) oder „House of Night“ bekannt. Das fand ich aber gar nicht weiter schlimm, denn die Autorin verpackt diese Idee neu auf ihre ganz eigene Weise, wodurch wir auf neue Magie, neue Mächte und neue Möglichkeiten treffen. Vor allem stehen diesmal die Hexen im Vordergrund, was mir sehr gut gefallen hat. Aber auch die Werwölfe und Vampire kommen nicht zu kurz, genauso wie die Dämonen. Zwar waren manche Wendungen und Auflösung für mich vorhersehbar, aber sie haben mich trotzdem gut unterhalten. Nach dem Ende bin ich gespannt, was uns im nächsten Band erwarten wird und ob wir noch tiefer in die magische Welt eintauchen werden.

Auch die Liebe darf in so einer Geschichte nicht fehlen. Kaum ist Jillian an der neuen Schule angekommen, trifft sie auf ihren sehr attraktiven Lehrer Nathan, für den ihr Herz sofort entflammt. Auch Nathan scheint sich für sie zu interessieren und das, obwohl er ihr Lehrer ist und nichts mit seinen Schülern anfangen darf. Zu allem Überfluss ist da noch Ryan, der Jill immer wieder abweist, aber doch stets für sie da ist und ihr Herz seltsam berührt. Gefühlschaos pur!
Sehr dramatisch, emotional und romantisch! Für wen sich Jillian entscheiden wird, müsst ihr allerdings selbst herausfinden.

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bis zu diesem Buch noch nicht und ich muss sagen, dass er mir gut gefallen hat. Sie schreibt sehr klar, bildlich und gefühlvoll, wodurch man in einen guten Lesefluss kommt.

Reihe
Mystische Mächte Geteiltes Blut 

„Bitter & Sweet - Mystische Mächte“ ist ein solider Auftakt zur „Bitter & Sweet - Trilogie“, der mir, obwohl ich ein wenig was zu kritisieren hatte, gut unterhalten konnte. Ein vielversprechender erster Teil mit magischen Charakteren, Hexen, Vampire und Werwölfe und einer Akademie für Übersinnliche. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der eine Schwäche für Magie, Monster und jede Menge Action hat.

Lg
Levenya

Verlag
 
Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier Kaufen!

Fakten:
Broschiert: 384 Seiten
Verlag: ivi (1. April 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492704212
ISBN-13: 978-3492704212
Preis: 12,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen