Rezension "Die rote Königin"

Die rote Königin

Victoria Aveyard
© Stephanie Girard Photography
1/?
Victoria Aveyard studierte Drehbuchschreiben an der University of Southern California. Inzwischen arbeitet sie als freie Autorin und lebt abwechselnd in ihrem Heimatort in Massachusetts und in Los Angeles. Sie hat ein Faible für Geschichte, für Explosionen und für taffe Heldinnen – und schreibt am liebsten Bücher, in denen sie alles drei kombinieren kann. Außerdem liebt sie Roadtrips, Filmegucken in Endlosschleife und das große Rätselraten, wie es bei „A Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ weitergeht. Quelle

„Die rote Königin“ ist der Auftakt der „Farbe des Blutes - Reihe“, die momentan noch nicht abgeschlossen ist.
Website der Autorin!

Erster Satz:
„Ich hasse Erste Freitage.

Klappentext:
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …

--- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.

Cover:
Das Cover ist meiner Meinung nach ein richtiger Blickfang und hat mich total angesprochen. Es ist in zwei Farben geteilt: rot und silbern. Passend zum Titel und zum Inhalt des Buches. Zu sehen ist die Gestalt einer jungen Frau, die in eben jene zwei Farben geteilt wird. Groß darüber ist der Titel geschrieben über dem sich eine Krone befindet. Alles eher gedeckte und düstere Farben, die toll zu der Stimmung und Thematik des Buches passen. Ich liebe das Cover und bin schwer begeistert davon!



Buchtrailer:

Meinung:
Die Geschichte wird uns aus Sicht von Mare Barrow erzählt. Sie ist eine Rote und lebt mit ihrer Familie in großer Armut. Als Diebin hält sie die Familie über Wasser. Ihre Zukunft ist für sie schon geschrieben. Denn wie alle Rote, die keine Arbeit finden, muss sie der Armee beitreten, um den Krieg der Silbernen, der Elite, zu kämpfen. Als sie eines Tages den jungen Cal bestiehlt, soll sich ihr Leben grundlegend ändern. Plötzlich wird ihr eine Arbeit im Palast angeboten, sodass sie nicht in den Krieg ziehen muss. Doch schon bald muss sie erkennen, dass der Palast weitaus mehr Gefahren für sie bereit hält, als die Armee. Denn in Mare schlummern Kräfte, die sie als Rote nicht besitzen dürfte …
Ich mochte Mare gleich von Beginn an. Sie ist eine starke junge Frau, die ihren Platz in der Welt noch finden muss. Sie ist temperamentvoll, dickköpfig und mutig. Denn wenn es um ihre Liebsten geht, wird sie zur Kämpferin. Ihr großes mitfühlendes Herz hat mir ebenfalls sehr gut an ihr gefallen und sie mir nur noch sympathischer gemacht. Als sie ihre neuen Kräfte entdeckt, bricht für sie eine Welt zusammen. Weder weiß sie, wer sie ist, noch zu wem sie gehört. Ist sie nun eine Rote oder eine Silberne? Erst im Verlauf des Buches findet sie eine Antwort und auch ihren Platz in der Welt, obwohl es da schon fast zu spät ist.
Für mich verkörpert Mare keine klassische Heldin und das war eine wirklich erfrischende Abwechslung. Weder hat sie sofort die Antworten, noch ist sie die ersehnte Heldin der Revolution. Vielmehr ist sie ein junges Mädchen, das sich verliebt, das verraten wird und das scheitert. Ich bin gespannt, wie sie sich in den nächsten Teilen machen wird. Denn in ihr steckt auf jeden Fall das Potential zu einer großen Heldin.
Ihr zur Seite stehen die beiden ungleichen Prinzen Cal und Maven. Cal mochte ich ebenfalls sofort von der ersten Seite an. Er ist es, der Mares Herz entflammt und ihr stets zur Seite steht.  Obwohl ich manchmal nicht so wirklich wusste, woran man bei ihm ist, hat er mir durchweg gefallen und ich bin sehr gespannt, was wir von ihm im zweiten Teil sehen werden.
Maven dagegen war mir zu vorhersehbar. Er ist ein durchaus interessanter Charakter, der eine dramatische Wendung der Geschichte mitbringt, aber für mich war es etwas zu offensichtlich. Aber das ist auch nicht weiter schlimm. Gefallen hat mir der Part von Maven trotzdem sehr.
Auch die übrigen Charaktere wie z.B. Kilorn, der beste Freund von Mare, Gisa oder Farley haben mir alle sehr gut gefallen. Jeder für sich fügt sich in die Welt und passt sich perfekt in das gesamte Bild der Geschichte ein. Die Charaktere sind mit viel Liebe zum Detail und sehr kreativ gestaltet worden. Ich freue  mich schon darauf, neue Charaktere kennen zu lernen und zu erleben, wie sich die jetzigen weiterentwickeln.

(c) Carlsen Verlag
Die Autorin hat für mich eine tolle Fantasywelt erschaffen, die ich sehr gerne mit Mare erkundet habe. Die Welt, in der Mare lebt, teilt sich in die Elite, die Silbernen. Die Silbernen bilden die Regierung des Landes und aus ihren Reihen wird der König gewählt. Sie verfügen über besondere magische Fähigkeiten. Je nach Familie unterscheiden sich diese und reichen von Schattenwandern, Beherrschung der Metalle oder Kontrolle über Elemente. Im Verlauf der Geschichte lernen wir die unterschiedlichen Familien kennen und erfahren mehr über die besonderen Fähigkeiten der Silbernen.
Des Weiteren gibt es noch die Roten, welche die breite Masse der Bevölkerung darstellen. Sie sind den Silbernen unterstellt und verfügen selber über keinerlei magische Fähigkeiten. Dieser Teil der Bevölkerung lebt in großer Armut, Krankheit und Krieg. Mit Mare treffen wir nun auf einen Charakter, der weder zu den Silbernen noch zu den Roten gehört. Als Rote mit Fähigkeiten ist sie etwas ganz besonderes und bringt  das Gefüge des Reiches aus dem Gleichgewicht. Noch dazu bahnt sich eine Rebellion an, rot, wie die Morgendämmerung.
Die Autorin hat hier nicht unbedingt etwas ganz neues erfunden, aber ihre Umsetzung hat mir wunderbar gefallen. Sie erzählt hier altbekanntes neu und ich bin schon sehr gespannt darauf, was wir noch alles von der Welt entdecken werden und wie sich alles weiter entwickeln wird.

(c) Bittersweet
Selbstverständlich darf auch die Liebe nicht fehlen und mit Mare geraten Wir in einen Strudel aus Gefühlen. Nachdem sie mit Maven, einem der Prinzen, zwangsweise verlobt wird, scheint ihr Liebesleben vorherbestimmt. Sowieso ist ihr Leben, als Rote mit Fähigkeiten, völlig aus den Fugen geraten. Hinzu kommt noch, dass ich Herz eigentlich für Cal schlägt. Doch der ist nicht nur der Kronprinz, sondern auch der Bruder ihres Verlobten …
Es ist tatsächlich ein einziger Gefühlsstrudel, von dem Mare mitgerissen wird. Sie weiß nicht, wem sie noch vertrauen kann und wem sie ihr Herz öffnen soll. Als sie es dennoch tut, wird es ihr gebrochen und sie aufs härteste verraten. Ich bin wirklich gespannt, ob es für Mare und ihr gebrochenes Herz noch ein Happy End geben wird. Ich persönlich bin ja ein Fan von Cal.

(c) Bittersweet
Da es ja das Buchdebüt der Autorin war, kannte ich ihren Schreibstil bis dahin noch nicht und muss sagen, dass er mir sehr gut gefallen hat. Von der ersten bis zur letzten Seite ist das Buch nur so dahin geflogen. Sehr spannend, anschaulich und gefühlvoll werden wir  zusammen mit Mare in die Welt der Roten und Silbernen geführt und müssen schon bald einen Kampf auf Leben und Tod führen. Nicht ahnend, dass schon bald ein Verrat droht, der alles vorher da gewesene in den Schatten stellt. Die Autorin baut eine tolle Atmosphäre auf und lässt Mare sehr authentisch ihre Geschichte erzählen, die total spannend, fesselnd und knallhart ist. Ich werde mich gleich an die Fortsetzung setzen!

REIHE
  30226723
EShorts
 25362018 

„Die rote Königin“ war ein sehr spannender Auftakt, der mir unglaublich gut gefallen hat. Eine brutale Welt, eine ungewisse Zukunft und ein Verrat, der tiefer geht, als man denken könnte. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der ein die fantastische Welt der Silbernen und Roten eintauchen möchte, zusammen mit Mare einen Kampf auf Leben und Tod führen will und zusammen mit der roten Armee eine Rebellion beginnen möchte. Für mich war dieses Buch sehr fesselnd, wodurch ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Ich bin schon sehr neugierig auf den 2. Teil der Reihe, „Das gläserne Schwert“, das diesen Monat bei uns erschienen ist. Der  dritte Teil der Reihe, „King´s Cage“ soll im Februar 2017 in den USA erscheinen.

Lg
Levenya


Verlag
 
Hier kaufen!

Fakten:
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Carlsen (28. Mai 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551583269
ISBN-13: 978-3551583260
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Red Queen
Preis:
19,99€

Kommentare:

  1. Hallo Levenja,

    eine tolle Rezi, die alles auf den Punkt bringt und neugierig macht.
    Ich habe das Buch auch gerade gelesen und bin immer noch total gefangen und möchte wissen wie es weiter geht.
    Es ist echt genial, dass man einfach nie weiß was passiert und wie es sich weiterentwickelt. Von mir bekommt das Buch auch eine dicke Leseempfehlung.
    Mal sehen wie es in Teil 2 weitergeht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Wie schön, dass dir der erste Teil der Reihe auch so gut gefallen hat. Band 2 liegt tatsächlich auch schon bei mir Zuhause und wartet nur noch darauf verschlungen zu werden. Ich bin auch schon sehr gespannt *.*

      Lg
      Levenya

      Löschen