Rezension "Forbidden Touch - Sieben Sekunden"

Forbidden Touch
- Sieben Sekunden

Kerstin Ruhkieck
© privat
1/3
Kerstin Ruhkieck,
Jahrgang 1979, schreibt Geschichten, seit sie einen Stift halten kann. Nachdem das Leben einige Stolpersteine für sie bereitgehalten hatte, holte die Autorin ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nach und studierte einige Zeit »Deutsche Sprache und Literatur« in Hamburg. Kerstin Ruhkieck ist verheiratet und hat zwei Söhne. Quelle

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Nur ein Koffer, mehr durfte sie nicht behalten.“

Klappentext:
**Schön, schöner, unberührbar…**

Es braucht für einen Menschen nur eine Berührung von sieben Sekunden, um sich zu verlieben. Aber Liebe ist eine der vielen Gefahren, die unkontrollierte Nähe mit sich bringen könnte. Um die Menschen davor zu schützen, wird in der neuen Welt von AurA Eupa jegliche Berührung strengstens überwacht. Die Bevölkerung ist eingeteilt in die drei Ligen der Schönheit, der Kontakt zwischen ihnen verboten. Doch als die junge Novalee aus der durchschnittlichen Liga 2 in die Siedlung der Unverheirateten zieht und auf Graey trifft, ist sie sich der staatlichen Ordnung nicht mehr sicher. Graey ist nicht durchschnittlich, sondern höchst attraktiv. Und sieben Sekunden können unendlich kurz sein…

Cover:
Das Cover finde ich wunderschön und ist ganz nach meinem Geschmack. Man sieht, wie sich zwei Hände gereicht werden. Eine Hand ist klar zu erkennen und die zweite ist ganz verschwommen. Im Hintergrund ist eine Stadt zu sehen und alles in in Blautönen gehalten. Sehr stimmig und die Atmosphäre spricht einen total an. Es passt auch im Nachhinein, wie ich finde, sehr schön zum Inhalt des Buches. Mich hat es neugierig gemacht und ich wollte sofort die Geschichte hinter den beiden Personen erfahren. Mir gefällt es, wie eigentlich immer bei Impress, unglaublich gut. Ich bin sehr gespannt darauf, wie die anderen beiden Cover aussehen werden!


Meinung:
Die Geschichte wird uns abwechselnd aus Sicht der beiden Protagonisten Novalee Levi und Chrish Heavens erzählt. Die beiden sind Cousin und Cousine und führen auf den ersten Blick völlig verschiedene Leben, aber am Ende stellt sich heraus, dass sie mehr gemeinsam haben, als am Anfang gedacht.  
Wir starten in der Geschichte mit Novalee, die nach ihrem 18. Geburtstag in die Siedlung der Unverheirateten ziehen muss, um dort einen potentiellen und ihre Liga entsprechenden Ehemann zu finden. Doch als dort Graey kennen lernt, ändert sich ihr normales Leben komplett. Denn Graey ist nicht wie sie, Liga 2 und damit normaler Durchschnitt. Nein, er ist höchst attraktiv und Novalee ist auf den besten Weg, sich in ihn zu verlieben. Den Gesetzen der Gesellschaft zum Trotz …
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mit Novalee überhaupt nicht warm geworden bin. Einerseits kann ich verstehen was sie dazu bewegt, sich so streng und rigoros an die Gesetze der Gesellschaft zu halten, aber andererseits hat es ja noch niemanden geschadet, auch mal über den Tellerrand zu sehen. Zu Beginn der Geschichte ist sie sehr voreingenommen und wirklich naiv. Damit hat sie mich teilweise ganz schön genervt. Aber ganz zum Schluss bekommt sie ja noch mal die Kurve und macht endlich einen Schritt in die richtige Richtung. Ich gebe ihr einfach im 2. Teil noch mal eine Chance.
Ihr zur Seite steht der höchst attraktive Graey Maaston, der offensichtlich ein Geheimnis vor Novalee verbirgt und dennoch nicht von ihr lassen kann. Ich mochte ihn auf jeden Fall lieber als Novalee, aber auch er hat mich noch nicht gänzlich überzeugen können. Trotzdem werde ich auch ihm eine zweite Chance im nächsten Band geben.
Der andere Protagonist in diesem Buch ist Chrish, der überhaupt nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Normen entspricht und unter seinem Aussehen schwer zu leiden hat. Sein Sichtungstermin steht bevor, von dem alles abhängt. Als er schließlich seine Ausbildung antritt, ist stets der hübsche Asher an seiner Seite und gibt ihm mehr Halt, als es die Gesellschaft befürworten würde …
Chrish habe ich gleich in mein Herz geschlossen. Er hat es wirklich schwer in der Gesellschaft von Aura Eupa und bekommt dies immer und überall zu spüren. Trotzdem gibt er nicht auf und kämpft für diejenigen, die er liebt. Anders als Novalee hinterfragt er die Regeln und Gesetze der Regierung und ist kritisch. Das hat mir sehr an ihm gefallen. Auch er macht im ersten Teil große Entwicklung durch und lernt vor allem sich und seine Gefühle besser kennen. Am Ende setzt er alles daran, um für ein selbstbestimmtes Leben zu kämpfen und um zu lieben, wen er lieben möchte.
Ihm zur Seite steht der strahlende Asher, der  sein bester Freund wird. Die beiden verstehen sich auch ohne Worte und darüber hinaus …
Auch alle anderen Charaktere sind sehr detailliert, kreativ und individuell ausgearbeitet worden. Sei es nun Xander, der Chrish schrecklich drangsaliert  oder die Rebellin Leilani. Ich fand sie alle sehr stimmig und passend für die Geschichte.

Mir hat die Thematik des Buches sehr gut gefallen. Ich bin ein großer Fan von Dystopien und war schon sehr darauf gespannt, wie die Autorin ihr Thema umsetzten wird. Wir befinden uns in der Zukunft. Die Welt, wie wir sie kannten, existiert nicht mehr und die Gesellschaft lebt in Aura Eupa, wo nach den Gesetzen von Bradian Muerfie gelebt und gehandelt wird. Die Menschen werden nach ihrer Schönheit beurteilt und in sogenannte Ligen unterteilt:

1 für die Schönen,
2 für den Durchschnitt,
3 für die Hässlichen und Abnormen

Dies bestimmt das Leben, lieben und handeln aller. Es ist zudem vorgeschrieben, wie viele Kinder jedes Paar bekommen sollte, bis wann man die Kinder bekommen sollte, usw. Es ist ein komplexes System, das wenig Spielraum für Individualität und Einzigartigkeit lässt. Das Thema regt definitiv an zum Nachdenken und sich die eigene Welt mal wieder genauer anzuschauen. Wir können uns nämlich glücklich schätzen, so vielfältig leben zu können und zu dürfen.
Die dystopische Gesellschaft wird sehr komplex und authentisch von der Autorin eingeführt und ich mag an dieser Stelle gar nicht mehr darüber erzählen, um nicht allzu sehr zu spoilern. Lest einfach selbst und lasst euch überraschen.

Auch die Liebe kommt natürlich nicht zu kurz und wir haben gleich zwei Liebespaare, die unsere Herzen höher schlagen lassen. Zum einen geht es um die Liebesgeschichte von  Novalee & Graey. Die beiden trennt so viel und vor allem ist es das System / die Gesellschaft, die sich ihnen in den Weg stellt. Aber auch Novalee sträubt sich gegen ihre Gefühle und tut alles dafür, um Graey auf Abstand zu halten. Dabei war es vom ersten Moment an um sie geschehen …
Dann gibt es noch die tiefe Freundschaft zwischen Chrish & Asher, die wirklich berührend ist. Die beiden verstehen sich blind, vertrauen einander und fühlen sich voneinander angezogen. Doch sie dürfen sich niemals näher kommen oder die Regierung wird sie bestrafen. Aber gegen seine Gefühle ist man machtlos …
An dieser Stelle werde ich nicht näher auf die beiden Liebesgeschichten eingehen, um nicht schon zu spoilern. Nur so viel: die Liebesgeschichten sind beide sehr emotional, ergreifend und dramatisch. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Mein Lieblingspaar sind eindeutig Chrish&Asher!

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bis dahin nur von ihrem BitterSweets Schmetterlinge im Dunklen und war auch dieses Mal wieder sehr begeistert. Gefühlsbetont, flüssig und sehr spannend. Die Autorin entführt uns in ihre sehr authentische dystopische Welt, die nur auf den ersten Blick harmonisch und ideal wirkt und auf den zweiten Blick hässlich und brutal wirkt. Obwohl mich die Passagen von Novalee nicht wirklich überzeugen konnten und sich etwas schleppend lesen ließen, konnten die Passagen von Chrish ganz viel wieder rausreißen. Vor allem zum Ende hin haben beide Erzählstränge noch mal ordentlich an Spannung gewonnen, sodass ich das Buch nicht mehr zu Seite legen konnte. Jetzt freue ich mich schon sehr auf den nächsten Teil!  

REIHE
  

„Forbidden Touch - Sieben Sekunden“ war für mich ein spannender Auftakt einer Trilogie, der mit einer interessanten Idee, einem dunklen dystopischen Setting und ganz viel Spannung punkten konnte. Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen, der zusammen mit Novalle&Graey und Chrish&Asher der Wahrheit auf den Grund gehen will, Action, Leid und Liebe erleben möchte und zudem in eine spannende dsytopische Welt eintauchen mag. Ich freue mich schon sehr auf die nächsten beiden Teile und auf mehr aus den Ligen.

Der zweite Teil der Trilogie, „Forbidden Touch - Acht Momente“, soll im Juli 2016 erscheinen und das große Finale, „Forbidden Touch - Neun Seelen“ voraussichtlich im Oktober 2016.

Lg
Levenya

 
Verlag
 
Hier kaufen!

Fakten:
Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 406 Seiten
Verlag: Impress (7. April 2016)
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99€

Kommentare:

  1. Da bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich es lesen sollte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ich fand es ganz gut und werde dem 2. Teil auf jeden Fall noch eine Chance geben! Probier es einfach aus :)

      Lg
      Levenya

      Löschen