Rezension "Masterminds - Im Auge der Macht"

Masterminds
-      Im Auge der Macht

Gordon  Korman1/2
Gordon Korman, geb. 1963 in Kanada, schrieb seinen ersten Roman bereits im Alter von 12 Jahren. Mittlerweile hat er zahlreiche Bücher für Jugendliche und Erwachsene geschrieben, die in 14 Sprachen übersetzt wurden . Er lebt mi seiner Familie in Long Island, New York. Quelle

„Masterminds - Im Auge der Macht“ ist der Auftakt einer Dilogie.
Website des Autors!

Erster Satz:
„Die Chancen standen eins zu einer Million und … Treffer, versenkt!“

Klappentext:
Serenity in New Mexico: 185 Einwohner, keine Kriminalität, Arbeit für jeden, die perfekte Idylle!

Eli kann sich nicht vorstellen, jemals irgendwo anders zu leben. Bis zu dem Tag, als er die Stadtgrenze überquert und aus heiterem Himmel unter Schmerzen zusammenbricht. Wer hindert Eli daran, die Stadt zu verlassen und wieso? Serenity entpuppt sich als perfides Gefängnis und Eli und seinen Freunden wird klar: Sie schweben in Lebensgefahr ...

Cover:
Das Cover hat mich sehr angesprochen. Der Titel und der sehr spannende Klappentext haben dann für mich den Ausschlag gegeben. Zu sehen ist ein Tor, das sich nach außen öffnet und jemand, der hindurch geht. Im Hintergrund erkennt man ein Gesicht, sowie ein bisschen Landschaft. Es passt meiner Meinung nach wunderbar zum Titel und auch zum Inhalt des Buches.


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Beltz&Gelberg für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird abwechselnd aus verschiedenen Sichten erzählt. Da haben wir zum einen Eli Baris, Amber Laska, Tori Pritel, Hector Amani und Malik Fratello.
Alle diese Kinder haben etwas gemeinsam. Sie leben in Serenity, New Mexico und können sich glücklich schätzen. Denn es ist der perfekte Ort. 185 Einwohner, keine Kriminalität, Arbeit für jeden, die perfekte Idylle! In der Schule haben die Kinder Fächer wie Zufriedenheit und Meditation. Eli Baris ist eines von ca. 30 Kindern in Serenity und hängt am liebsten mit seinem Freund Randy rum. Als sie sich eines Tages verbotener Weise auf den Weg über die Stadtgrenzen machen, um ein altes Auto zu sehen, bricht Eli plötzlich zusammen. Kurz darauf verschwindet  Randy aus der Stadt, aber nicht, ohne Eli eine geheimnisvolle Nachricht zu hinterlassen, die schon bald sein gesamtes Weltbild über den Haufen wirft ...

Die Charaktere sind alle ganz individuell und facettenreich gestaltet. Mir haben sie alle sehr gut gefallen und haben mich von der ersten Seite an angesprochen. Jeder für sich bringt etwas ganz besonderes mit und man fragt sich unweigerlich, was der Clou des Ganzen ist und was wirklich dahintersteckt.
Nach und nach wachsen die Kinder immer mehr zusammen und finden nur noch untereinander Halt und Vertrauen. Als sie dem schrecklichen Geheimnis schließlich auf die Schliche kommen, bricht für alle eine Welt zusammen. Von jetzt auf gleich sind sie nur noch auf sich gestellt und können nicht einmal ihren Familien vertrauen. Dabei nutzen sie ihre Fähigkeiten, sind unglaublich mutig und wachsen mehr und mehr über sich hinaus. Ich bin gespannt, wie sich alle im nächsten Band machen werden und wie sie ihre Zukunft gestalten wollen.

„In einer Minute denkt man noch, man führt ein ganz normales Leben. Und dann zersplittert es wie ein Glasschälchen auf Steinfliesen.“

Die Idee einer perfekten Stadt, ganz idyllisch, ohne Kriminalität und Arbeit für jeden ist nicht unbedingt eine neue Idee, aber was wirklich dahinter steckt hat mich sehr überzeugt. An dieser Stelle werde ich davon noch nicht zu viel verraten, um nicht zu spoilern. Ich kann nur so viel verraten, dass das Buch weitaus tiefgründiger war, als ich gedacht hatte. Es werden viele moralische und auch ethische Fragen aufgeworfen, die mich zum Nachdenken angeregt haben. Jetzt bin ich sehr gespannt auf den 2. und letzten Teil der Reihe.

„Jedes schädliche Element muss ausgemustert werden.“

Gordon Korman, den ich zuvor noch nicht kannte, hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Ganz klar, deutlich und ohne große Umschweife erzählt er die Geschichte von den besonderen Kindern aus Serenity und was hinter ihrem Leben wirklich steckt. Obwohl das Buch für meinen Geschmack etwas langsam losgeht, wird es doch umso spannender und rasanter, je weiter die Geschichte fortschreitet. Zum Ende hin konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und hätte am liebsten gleich weitergelesen. Ein wirklich dramatisches Finale mit einem sehr spannenden Ende. Ich bin gespannt und freue mich schon auf den Abschluss der Dilogie.

REIHE
 

Mit „Masterminds - Im Auge der Macht“ hat Gordon Korman einen sehr spannenden Auftakt geschrieben, der zum Nachdenken anregt. Auch wenn sich das Buch definitiv an jüngere Leser richtet, war es für mich ein großes Lesevergnügen. Das Buch besticht mit tollen Charakteren, einem „perfekten“ Setting und einer großartigen Grundidee. Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem wärmstens empfehlen, der eine Schwäche für Dystopien hat, ein großes Geheimnis lüften will und zudem auf ganz viel Action steht.

Ich freue mich schon sehr auf den Abschluss der Dilogie, „Masterminds: Criminal Destiny“, der hoffentlich auch bald bei uns erscheinen wird.

Lg
Levenya


Verlag
Gulliver von Beltz & Gelberg
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!
Fakten:
Gebundene Ausgabe: 263 Seiten
Verlag: Gulliver von Beltz & Gelberg (8. Februar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 340774594X
ISBN-13: 978-3407745941
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Originaltitel: MastermindsPreis: 12,95€

Kommentare:

  1. Hallo Levenya,

    ich war auch sehr begeistert von dem Buch und freue mich schon auf die Fortsetzung.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ja, das Buch hat mir wirklich gut gefallen :)

      Lg
      Levenya

      Löschen