Rezension "Die 5. Welle"

Die 5. Welle

1/3
Rick Yancey ist ein preisgekrönter Autor, der mit seiner Trilogie »Die fünfte Welle« die internationalen Bestsellerlisten stürmt. Wenn er nicht gerade schreibt oder darüber nachdenkt, was er schreiben könnte, oder das Land bereist, um übers Schreiben zu reden, verbringt er seine Zeit am liebsten mit seiner Familie in seiner Heimat Florida. Quelle

Website des Autors!

„Die 5. Welle“ ist der Auftakt der „Die 5. Welle-Trilogie“.

Gelesen wird das Buch von:
Merete Brettschneider arbeitet als Synchronsprecherin (Emergency Room u.a.), Schauspielerin (z.B. Unter Uns) und Hörbuchsprecherin. Sie hat bei verschiedenen Hörspielreihen feste Rollen und wirkt bei Gesangsproduktionen mit. Auch für Lesungen, denen sie mit ihrer jugendlichen Stimme einen besonderen Charme verleiht, ist Merete Brettschneider gefragt. Quelle

Achim Buch, geboren bei Bonn, studierte an der an der Folkwang-Hochschule in Essen. Er war schon an vielen deutschen Schauspielhäusern engagiert, darunter das Thalia Theater in Hamburg. Derzeit gehört er zum festen Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg und ist zum Beispiel in der "Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht (Regie: Jarg Pataki) oder Shakespeares "Romeo und Julia" (Regie: Klaus Schumacher) zu sehen. Buch spielt zudem immer wieder Rollen in Funk und Fernsehen. Quelle

Philipp Baltus, der 1978 in Hamburg geboren ist, begann seine Sprech- und Schauspielausbildung direkt nach dem Studium der Germanistik und Amerikanistik. Er besuchte die New Yorker Filmacademy und nahm Sprechunterricht bei Andreas Birnbaum. Neben Gastrollen in "Danni Lowinski" und dem "Tatort" war er unter anderem in "Die Familiendetektivin" (2013) und "Soko Leipzig"(2013) zu sehen. Außerdem ist Baltus Sprecher für Werbung, Hörspiel, Dokumentation und Synchron. Quelle

Erster Satz:
„Es wird kein Erwachen geben.“

Klappentext:
Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. Nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie, nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und wird schon bald mit der Grausamkeit der fünften Welle konfrontiert ...

Cover:
Das Cover hat mich sehr angesprochen und hat mich richtig neugierig auf das Buch gemacht. Zu sehen ist ein junges Mädchen von hinten, das alleine durch einen Wald geht. Alles ist in herbstliche Farben getaucht und man fragt sich unweigerlich, wohin sie unterwegs ist und warum sie alleine ist. Eine sehr spannungsgeladene Atmosphäre. Ich war sehr gespannt auf den Inhalt des Buches und das Cover passt im Nachhinein auch klasse zu der Geschichte. Toll ist auch, dass die anderen Cover in einem ähnlichen Stil gehalten sind und so toll zusammen passen.




Kinotrailer

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an der Hörverlag für das Rezensionsexemplar.

Das Buch beginnt mit einem .Epilog. Hier bekommt der Leser einen ersten Eindruck davon, wie die Aliens ihre Vorbereitungen begonnen haben. Auch wenn man damit noch nicht ganz so viel anfangen kann. Der Rest des Buches ist in unterschiedliche Teile gegliedert, die aus verschiedenen Sichten, die von den drei Hörbuchsprechern gesprochen werden, erzählt werden.
Unsere Hauptprotagonistin ist Cassiopeia - Cassie - Sullivan, die, nachdem die Welt von Außerirdischen überrannt worden ist, ums nackte Überleben kämpft. Ich mochte sie sofort und fand es sehr spannend, mit ihr durch diese Endzeit zu ziehen. Sie ist eine Kämpferin, durch und durch. Ansonsten hätte sie nicht so lange überleben können. In ihren jungen Jahren hat sie schon viel durchmachen müssen und viele Verluste einstecken müssen. Das hat sie jedoch stärker gemacht und den Wunsch nach Überleben nur noch mehr in ihr geweckt. Obwohl sie zum Teil schon ziemlich resigniert ist, hat sie doch nicht ihren Humor verloren und ich musste einige Male doch lachen. Sie gibt nicht auf und setzt alles daran, ihren kleinen Bruder Sammy zu befreien. Sie ist mutig, klug, entschlossen und hat zudem ein großes Herz. Sie ist eine unglaublich sympathische Heldin, die sich mit jedem Schritt weiterentwickelt. Ich bin so gespannt darauf, wie sie sich in den nächsten Bänden machen wird!
Eine weitere Erzählstimme besitzt Ben - Zombie -, der ebenfalls alles verloren hat und eine zweite Chance erhält. Er wird zum Soldaten ausgebildet und erhält damit die Gelegenheit, Vergeltung zu üben. Ihn fand ich persönlich nicht ganz so sympathisch wie Cassie, aber er war unglaublich interessant und hat uns einen ganz anderen Blickwinkel verschafft. Auch er ist sehr klug und entschlossen, seine Fehler und sein Versagen wieder gutzumachen. Er wird vor sehr schwierige Entscheidungen gestellt und muss dabei klug wählen. Ich bin sehr gespannt, wie  es mit ihm weitergehen wird.
Die dritte Erzählstimme ist die des Silencers, auf die ich hier aber nicht näher eingehen möchte, um euch nicht die Spannung zu nehmen.
Evan Walker ist eine weitere Figur, die ich unheimlich interessant fand. Wie alle anderen im Buch hat auch er alles verloren. Nachdem Cassie angeschossen wurde, findet er sie und pflegt sie gesund. Doch es umgibt ihn ein Geheimnis, dem Cassie auf den Grund gehen muss …
Auch die übrigen Charaktere im Buch, wie z.B. Sammy oder Ringer, sind alle wunderbar ausgearbeitet worden. Mit ganz viel Liebe zum Detail, Charme und Kreativität hat der Autor die Charaktere in die Geschichte verwoben und bietet jedem Raum, für seine eigene Geschichte. Vielschichtig und tiefgründig. Bis  zum Ende weiß man nicht, wer auf wessen Seite steht!

Die drei Sprecher haben den Charakteren sehr viel Persönlichkeit verliehen und toll die Atmosphäre des Buches aufgefangen. Mir haben alle drei sehr gut gefallen und ich fand es toll, dass wir unterschiedliche Sprecher hatten. Sehr gelungen!

Die dystopische Welt, in der Cassie lebt, hat mir sehr gut gefallen. Die Welt ist von Außerirdischen überrannt worden und brachte Wellen mit sich.

Die erste Welle: Licht aus
Die zweite Welle: Hohe Brandung
Die dritte Welle: Seuche
Die vierte Welle: Silencer

Die Menschheit ist fast vollständig ausgelöscht worden und die wenigen Überlebenden kämpfen um das nackte dasein. Jeder wartet auf die unvermeidliche 5. Welle und was sie mit sich bringen wird. Wer ist Freund und wer ist Feind? Das hat mir mit am besten gefallen. Denn der Autor schafft es wie kein Zweiter den Leser völlig im Dunkeln tappen zu lassen. Bis zum Ende wusste ich nicht, wer auf wessen Seite steht, wer Alien und wer Mensch ist und wer zu den Guten gehört. Dabei kann es nicht mehr nur Gute und nur Böse geben. Kann die Menschheit überleben und die Erde zurückerobern? Ich bin so gespannt darauf, was die nächsten Teile noch alles mit sich bringen werden!

Aber auch die Liebe kommt in dieser brutalen Welt nicht zu kurz. Cassie liebt ihren kleinen Bruder Sammy, der ihre einzige Familie ist, über alles und setzt auch alles daran, um ihn wiederzufinden. Eine wunderschöne Geschwisterliebe, die alles überwinden kann. Selbst eine Alieninvasion.
Ihr Leben lang hat Cassie für Ben geschwärmt und hatte nie die Gelegenheit, es ihm auch zu sagen. Sie malt sich aus, wie es hätte sein können, wenn sie ihn noch einmal treffen würde. Als sie dann allerdings auf den attraktiven Evan Walker trifft, schlägt ihr Herz plötzlich höher. Dabei ist die erste Regel, wenn man überleben möchte, „vertraue niemanden“. Doch allen Regeln zum Trotz vertraut Cassie Evan und kommt dabei seinem gut gehüteten Geheimnis auf die Spur …
Ich bin ein Cassie&Evan Fa. Die beiden sind so wunderbar gefühlvoll, hoffnungsvoll und dramatisch. Ich freue mich auf mehr von den beiden und hoffe einfach mal ganz stark, dass es ein Happy End geben wird!

Den Schreibstil des Autors kannte ich bis zu diesem Buch noch nicht, aber ich muss sagen, dass er mir unglaublich gut gefallen hat. Nicht nur seine sehr einnehmenden Charaktere haben mich überzeugt, sondern auch die authentische Atmosphäre und das geniale Setting des Buches. Sehr ehrlich, aber zugleich auch humorvoll, actionreich, brutal und spannungsgeladen entführt uns Rick Yancey in eine apokalyptische Welt, in der es um das nackte Überleben geht. Ich persönlich kann den zweiten Teil der Trilogie kaum noch erwarten und freue mich ebenfalls sehr auf den Kinofilm, der im Frühjahr 2016 bei uns anlaufen soll.

REIHE
  

„Die 5. Welle“ war für mich eine absolute Überraschung, da ich keine großen Erwartungen an das Buch hatte und es nicht mehr zur Seite legen konnte. Atmosphärisch, brutal und herzergreifenden. Es ist die Geschichte um Cassie, die das Ende der Welt erlebt und trotzdem alles daran setzt, ihren Bruder zu retten und an eine Zukunft zu glauben.  Diese spannende und gefühlvolle Geschichte kann ich wirklich jedem empfehlen, der ein Fan von Dystopien ist und eine gut durchdachte Geschichte, mit knisternder Atmosphäre und einem genialen Setting erleben möchte. Ich persönlich werde gleich zum 2. Teil, „Das unendliche Meer“, greifen.

Der Abschluss der Trilogie, „The last star“, erscheint 2016 in den USA und kommt hoffentlich bald auch bei uns raus.

Lg
Levenya

Verlag
 
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Spieldauer: 14 Stunden und 34 Minuten
Version: Ungekürzte Ausgabe
Verlag: Der Hörverlag
Originalverlag: Goldmann HC
Audible.de Erscheinungsdatum: 14. April 2014
Originaltitel: The Fifth Wave Vol. 1

Sprache: Deutsch
Preis:
16,99€

Rezension "Magisterium - Der kupferne Handschuh"

 Magisterium
-      Der kupferne Handschuh

Holly Black - Autor
© Cassandra Clare & Holly Black
2/5
Cassandra Clare wurde als Kind amerikanischer Eltern in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Da ihre Familie ständig umzog, wurden Bücher ihre besten Freunde. Nach dem Studium war Cassandra Clare in New York und Los Angeles für verschiedene Magazine tätig. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Katzen in Amherst, Massachusetts. 2006 machte sie das Schreiben von Fantasyromanen zu ihrer Hauptbeschäftigung. Quelle

Holly Black wurde 1971 in New Jersey geboren. Sie wurde durch ihre Fantasy-Reihe Die Spiderwick-Geheimnisse bekannt, die auch verfilmt und zu einem internationalen Bestseller wurde. Holly Black lebt mit ihrer Familie und mit vielen Tieren in Amherst, Massachusetts. Quelle

„Magisterium - Der kupferne Handschuh“ ist der 2. Teil  der „5-teiligen Magisterium-Reihe“.

Website von Cassandra Clare und Holly Black!

Erster Satz:
„Call pickte ein kleines Stück öliger Peperoni von seinem Pizzastück uns steckte die Hand unter den Tisch.“

Klappentext:
Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?

Cover:
Das Cover finde ich toll und es war ehrlich gesagt auch einer der Gründe, warum ich mir das Buch unbedingt genauer anschauen wollte. Der Hintergrund ist schwarz gestaltet. Der Titel ist extrem verschlungen und verschnörkelt dargestellt. Genauso drum herum. Ganz viele Details. Toll! Zudem ist der Titel „Magisterium“ in blauem Glanz gehalten. Ein kleiner Wolf ist zu sehen, den man auch aus dem Buch kennt. Die Buchseiten sind ebenfalls hochwertig gestaltet und schimmern wie der Titel blau. Schön würde ich es finden, wenn die nächsten Teile ähnlich gestaltet werden! Ansonsten ein super schönes Cover!


Buchtrailer:

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an ONE für das Rezensionsexemplar.

Ich bin ein großer Fan von Cassandra Clare, weswegen ich unbedingt auch in ihre neue Reihe reinlesen musste. Der 1. Teil, Magisterium - Der Weg ins Labyrinth,  war ganz in Ordnung, weswegen ich dem 2. Teil noch eine Chance geben wollte. Zum Glück habe ich es getan, denn der 2. Teil hat mich viel mehr überzeugen können, als der 1. Teil.

Erzählt wird uns die Geschichte erneut von Callum - Call - Hunt, der seit er ein Baby ist mit seinem zertrümmerten Bein Probleme hat. Es schmerzt ihn, wenn er es zu sehr belastet und er wird aufgrund seines Handicaps oft ausgeschlossen. Sein Leben lang hat ihm sein Vater drei Regeln eingebläut:

  1. Traue nie einem Magier
  2. Bestehe nie eine magische Prüfung
  3. Betrete unter keinen Umständen das Magisterium

Ich mochte Call sofort. Mit seiner sturen Art war er mir einfach sympathisch. Er ist fast sein ganzes Leben lang ausgegrenzt worden, war immer anders und viel auf. Er hat es nicht  leicht gehabt und beißt sich trotzdem durch. Als er dann trotz aller Widerstände im Magisterium aufgenommen wird, ändert sich sein Leben von Grund auf.
In diesem Teil kehrt er zum Magisterium zurück und wird vor eine schwierige Entscheidung gestellt. Soll er seinem Vater vertrauen, obwohl alles dagegen spricht? Und kann er seinen besten Freunden Aaron und Tamara vertrauen und ihnen sein furchtbares Geheimnis verraten? Er muss die Ansichten seines Vaters überdenken, die Wahrheit hinter allem suchen und zudem zu sich selbst finden. Er wächst über sich hinaus, öffnet sich und zeigt wahren Mut. Call akzeptiert sein Schicksal nicht und setzt alles daran, er selbst zu bleiben und das auch, als eine andere Art der Magie in ihm erwacht und erneut sein ganzes Leben auf den Kopf stellt.
Ich bin sehr gespannt, wie er sich noch weiterentwickelt. Zu Mal die Offenbarung zum Ende des Buches wirklich sehr spannend und vielversprechend ist (an dieser Stelle werde ich nicht mehr verraten). Es war klasse, dass Call sich in diesem Band schon so drastisch entwickelt hat. Das hat die Geschichte enorm voran getrieben und gepusht.
Auch die anderen Charaktere mochte ich gleich wieder. Im 1. Teil habe ich beklagt, dass sie noch etwas farblos geblieben sind. Das hat sich im 2. Teil geändert und wir haben die Chance, die anderen Charaktere ebenfalls näher kennen zu lernen. Obwohl das gerne noch etwas mehr sein dürfte. Zum einen hätten wir da Tamara und Aaron, die sich zu Calls Freunden entwickeln und zusammen mit ihm bei Master Rufus in die Lehre gehen, oder zum anderen den gemeinen Jasper, der keine Gelegenheit auslässt, Call zu hänseln und in diesem Teil eine ganz andere Seite von sich zeigt. Doch der chaosbesessene Wolf Mordo hat in Wirklichkeit mein Herz erobert! Ich hoffe sehr, dass sich die Charaktere noch weiterentwickeln und noch ein wenig mehr Tiefe zeigen.

Die Idee des Magisteriums, das quasi eine Magierschule ist, war mir nichts Neues. Die Harry Potter - Reihe hat dies ganz ausgezeichnet bewiesen. Auch die Magie und das Trio Call, Aaron und Tamara haben mich sehr an Harry Potter erinnert. Auch dort gab es ein Trio, Harry, Ron und Hermine, die zusammen in der Lehre sind und Abenteuer bestehen. Ebenso gibt es einen übermächtigen Bösen und eine furchtbare Wahrheit. Für meinen Geschmack waren das ein wenig zu viele offensichtliche Parallelen zur Harry Potter - Reihe.
Andererseits wurden auch viele neue Elemente eingebaut, die mir gut gefallen haben. Zum Beispiel richtet sich ein Grundsatz nach dieser Lehre:

„Feuer will brennen, Wasser will fließen, Luft will schweben, Erde will verbinden, Chaos will verschlingen.“

Ein sehr spannender und vielversprechender Ansatz. Auch die Fähigkeit und das Geheimnis um den Feind des Todes finde ich toll. Ich denke, dass es hier noch ganz viel Potential gibt, das bestimmt in den nächsten Teilen noch ausgeschöpft  wird. Ich bleibe einfach mal optimistisch.

Der Schreibstil von Cassandra Clare war mir bereits aus den „Chroniken der Schattenjäger“ bekannt und hat mir auch diesmal wieder gut gefallen. Es ist ihre erste gemeinsame Buchreihe mit Holly Black, von der ich noch nichts gelesen hatte. Die beiden zusammen schreiben sehr kreativ, charmant und einfach magisch. Obwohl ich sagen muss, dass es definitiv eher etwas für jüngere Leser ist. Dennoch war der Schreibstil nach meinem Geschmack. Dieses Buch hat mir von Anfang an viel besser gefallen, als der 1. Teil. Sehr spannend, vielschichtig und rasant stürzen wir zusammen mit Call, Tamara und Aaron in ein neues Abenteuer, das dunkler und gefährlicher ist, als alles zuvor. Ich bin sehr gespannt, was sich die beiden Autorinnen für die nächsten drei Bände überlegt haben. Denn jetzt bin ich wirklich gespannt und freue mich auf mehr.

REIHE
  

„Magisterium - Der kupferne Handschuh“ war für mich eine spannende Fortsetzung, die den 1. Teil komplett in den Schatten stellt. Es ist eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, die eigene Persönlichkeit und Magie, die zeigt, dass man alles sein kann, wenn man nur fest daran glaubt.
Nächstes Jahr, 2016, erscheint der 3. Teil der Reihe, „The Bronze Key“, in den USA und ich hoffe, dass wir nicht mehr allzu lange darauf warten müssen.  
Ich kann diese Reihe wirklich jedem empfehlen, der in eine Welt voller Magie, Geheimnisse und großer Gefühle eintauchen möchte. Ich bin ganz gespannt auf die Fortsetzung und hoffe sehr, dass meine Erwartungen erfüllt werden.

Lg
Levenya

Verlag
 One
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe)
Auflage:
1. Aufl. 2015 (8. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3846600172
ISBN-13: 978-3846600177
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 - 12 Jahre
Originaltitel: Magisterium - The Copper Gauntlet
Preis: 16,99€

Im.Press - Neuerscheinungen ~November 2015 ~

Bild
Meine Lieben, 
der Monat ist schon so gut wie um und ich für meinen Teil bin mit den großartigen Neuerscheinungen aus dem Hause Im.Press soweit durch und freue mich schon auf die nächsten wunderbaren Titel im 
NOVEMBER!

Royal - Eine Krone aus Stahl - Valentina Fast (4/6)

****Die letzten Kandidatinnen und der echte Prinz****

Wenige Wochen nur trennen die übriggebliebenen Kandidatinnen von der Enthüllung des echten Prinzen und seiner Wahl der Prinzessin. Alle vier jungen Männer scheinen sich bereits für ihre zukünftige Frau entschieden zu haben, nur wer Anspruch auf Tatyana erheben wird, liegt immer noch im Dunkeln. Dass sie selbst zwiegespalten ist, macht die Situation nicht unbedingt leichter. Erst eine gemeinsame Reise durch das gesamte Königreich öffnet ihr die Augen – nicht nur, was ihr Herz betrifft, sondern auch, was die wahren Pläne des Königreichs angeht…

Ich liebe das Cover und den Titel. Beides hat es mir wieder sehr angetan. Aber irgendwie konnte ich bis jetzt nicht ganz warm werden mit Teil 1 und 2, weswegen ich jetzt erst einmal mit der Reihe pausieren werde. Ich warte einfach mal eure Rezensionen dazu ab und entscheide dann spontan :)

  

Soul Colours - Rote Rebellion - Marion Hübinger (2/?)

**Blau ist Harmonie, Rot ist Wut, Gelb ist einzigartig**

Während Liam glücklich ist, wieder auf der Erde zu sein, sehnt sich Sarina nach ihrer Heimat Aeterna und den Menschen, die sie dort zurückließ. Die Frage, was mit ihnen geschieht, quält sie Tag für Tag mehr. Als dann im Stützpunkt der Rebellenorganisation SAVE1 ein Hilferuf ihres Heimatplaneten eingeht, setzt sie alles daran, sofort nach Aeterna zurückzukehren. Liam ist nicht gerade begeistert von der Idee, denn er will sie um keinen Preis verlieren. Doch als er Sarinas Zerrissenheit nicht länger ertragen kann, lenkt er ein. Gemeinsam machen sie sich auf – zu dem Planeten, der schon einmal beinahe ihren Tod bedeutete …


Ich finde das Cover und den Titel wieder wunderschön. Allerdngs habe ich den ersten Teil der Reihe noch nicht gelesen, obwohl mich der Inhalt anspricht. Auch der zweite Teil scheint wieder sehr interssant zu werden ... Vielleicht sollte ich bald mal zu Teil 1 greifen :)

 

Essenz der Götter II - Martina Riemer (2/2)

**Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie**

Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten…



Ich finde das Cover und den Titel wieder wunderschön. Den ersten Teil habe ich bereits gelesen und ich bin gespannt wie es weitergeht. Der Klappentext hört sich wirklich spannend an und ich hoffe doch sehr, dass es für Loreen und Slash ein Happy End geben wird. 

  

Sommerkälte - North & Rae - Rebecca Wild (2/?)

**Märchenhaft romantisch…**

Die Hochzeit zwischen dem Winterprinzen und der Sommerprinzessin soll den Königreichen endlich den lang ersehnten Frieden bringen. Doch das Bündnis wird im letzten Moment verhindert und Frost und Kälte legen sich über das einstige Reich ewiger Wärme. Aber nicht nur Sommer schwebt in Gefahr, auch der Herbstwald droht zu sterben und mit ihm all seine Magie. Inzwischen sucht Rae noch immer nach einer Möglichkeit, den Zauber zu brechen, der North außerhalb des Waldes an die Gestalt einer Eule bindet. North, den Jungen mit Augen so kalt wie der Winter selbst, der Raes Herz aus dem Takt bringt und ohne den sie nie wieder sein will. Aber was geschieht, wenn alle Magie stirbt?


Auch hier finde ich das Cover und den Titel wieder wunderschön. Den ersten Teil habe ich bereits verschlungen und warte nun sehnsüchtig auf den 2. Teil. Ich freue mich schon sehr darauf, endlich zu erfahren wie es mit North&Rae weitergeht und welchen Abenteuern sie sich stellen müssen. Bei Rebecca Wild liegt man immer richtig! 

  


Zwischen Blut und Krähen - Märchenherz-Reihe - Ann-Kathrin Wolf (2/3)

**Spieglein, Spieglein an der Wand, wie schwarz ist Magie in diesem Land?**

Alexandra kann kaum fassen, wo sie sich befindet: auf Grimms Manor, bei der Bruderschaft des »Schneewittchens«. Es ist viel passiert, seit sie erfahren hat, dass Märchen nicht nur der Fantasie entspringen und ausgerechnet sie mit ihrem ebenholzschwarzen Haar und der schneeweißen Haut Teil ihrer Welt ist. Dennoch wird sie auf Grimms Manor alles andere als freundlich empfangen und sogar ihr sonst so treuer Wächter William Grimm scheint sich von ihr abzuwenden. Die Schatten der Märchen breiten sich spürbar aus, schwärzer als die Federn einer Krähe. Nur einer begegnet ihr mit offenen Armen: ein Prinz, um genau zu sein IHR Prinz…


Tja, was soll ich hier groß schreiben? Ich bin schon SO aufgeregt, wie ihr mein neues Baby finden werdet *.* Von dem Cover bin ich auf jeden Fall schwer begeistert und finde es noch viel schöner, als schon das erste :) 

  

Phoenicrus-Trilogie - EBox - Mirjam H. Hüberli

**Die berührende Geschichte zweier Schwestern, 
die nicht mal das Schicksal trennen kann**

Eine fantastische Trilogie, erzählt aus der Sicht zweier Schwestern, deren Erinnerungen aneinander ausgelöscht wurden.
Der Fund eines geheimnisvollen Briefs lässt Zaras aufregende Suche nach der Stadt der Verborgenen beginnen. Den Ort, an dem die Schwarzen Engel leben sollen, in deren Händen das Schicksal der Menschen liegt. Den Ort, an den Yosephine verschleppt wurde - Zaras Schwester. Von einem fremden Jungen, der seine Identität hinter einer Mauer aus Geheimnissen verbirgt, und der plötzlich auch in Zaras Nähe immer häufiger auftaucht…

Ich habe die Phoenicrus-Triloge in den einzelnen Bänden bereits verschlungen und kann euch nur nahe legen, diese tolle EBox zu lesen. Die Bücher sind unglaublich spannend, vielseitig und bestechen mit großartigen Charakteren *.* 

  


So eine tolle Auswahl!
Da weiß man ja gar nicht, womit man zuerst anfangen soll. Es ist zum Glück noch ein bisschen hin, dann kann ich mir noch mal Gedanken dazu machen.

Was lest ihr zuerst?

Lg
Levenya

Rezension "Wir können alles sein, Baby"

 Wir können alles sein, Baby

Julia Engelmann
© Freddy Radeke
Julia Engelmann wurde 1992 geboren, wuchs in Bremen auf und studiert heute Psychologie. Seit einigen Jahren nimmt sie regelmäßig an Poetry Slams teil. Ein Video ihres Vortrags »One Day« beim Bielefelder Hörsaal-Slam wurde zum Überraschungshit im Netz und bisher millionenfach geklickt, geliked und geteilt. Neben dem Slammen gilt ihre Leidenschaft der Musik und der Schauspielerei. So spielte sie von 2010 bis 2012 in der Fernsehserie „Alles was zählt“ mit. Zudem begleitete sie Anfang 2014 Tim Bendzko auf seiner Deutschland-Tournee. Quelle

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Gerade lebe ich zwei Leben,
eins ist echt, eins Fantasie.“

Klappentext:
Mit »One Day« gelang Julia Engelmann ein sensationeller Poetry-Slam-Erfolg, der als Internetphänomen Millionen begeisterte und auch als Buch zum Bestseller wurde. Ihr ganz eigener Sound und ihre ganz eigene Sprache sind es, die die Herzen so berühren. In ihrem neuen Buch stellt sie erneut eine stimmungsvolle Playlist poetischer Texte über Träume und Liebe zusammen, über Wünsche und Freisein, aber auch über Loslassen und Traurigkeit. Julia Engelmann schreibt einfühlsam und bewegend davon, dass wir das Leben nicht verschlafen sollen, sondern was verändern, die Welt auf den Kopf stellen, ja, einfach mal Handstand machen – alles, was es braucht, ist ein bisschen Mut. Denn »wir können alles sein, Baby«!

Cover:
Das Cover finde ich sehr süß und die Zeichnung darauf stammt von der Autorin selbst. Es passt total zum Titel, wie auch zum Inhalt. Noch dazu hat es mich sehr angesprochen und neugierig gemacht. Schön ist auch, dass es toll zum ersten Teil passt. Einfach, schlicht und dennoch sagt es alles, was es sagen sollte. Ich finde es sehr gelungen.


Julia Engelmann: Wir können alles sein, Baby (Tanzen)

5. Bielefelder Hörsaal-Slam - Julia Engelmann - Campus TV 2013

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Goldmann für das Rezensionsexemplar.

Julia  Engelmann - Eines Tages, BabyVon der lieben LUNA habe ich letztes Weihnachten „Eines Tages, Baby geschenkt bekommen und es hat mir ganz wunderbar gefallen. Umso mehr habe ich mich auf das zweite Werk der Autorin gefreut und wurde nicht enttäuscht.

Das Buch umfasst 24 unterschiedlich lange Poetry Slam Texte, Lieder, Haikus und alles, was einfach poetisch ist. Jeder für sich ist ganz individuell, frech und erfrischend, gefühlvoll und regen zum nachdenken an.

  • Intro
  • @Romeo w/<3 o:p="">
  • Sag mir, wer
  • Abschiedsparty ohne dich
  • Schlechtestestestester Tag
  • Neue Bestandsaufnahme
  • Wir können alles sein
  • Jetzt
  • Melancholie
  • Haikus
  • Kein Modemädchen
  • AKA BTW CU
  • Dieses Alter
  • Familie
  • Wir beide, mit dem Rest der Welt
  • Lass mal ´ne Nacht drüber tanzen
  • Flucht nach vorne
  • Deine kopernikanische Wende
  • Achillesvers
  • Für dich
  • Eichhörnchenmärchen
  • Bucket List
  • Sturm und Tatendrang
  • Outro
  • "Denn auch wenn unsere Zeit zu Ende geht,
    wird dafür anderswo ein Stern aufflimmern,
    und egal wie oft diese Erde sich dreht -
    sie wird sich an uns erinnern."

    Die Texte und die Autorin befassen sich mit dem Leben, mit Alltag, mit Ängsten, Wünschen, Sehnsüchten und Träumen, der Liebe, dem Leiden, der Familie und eigentlich mit allen Themen, die jedem von uns schon einmal begegnet sind. Meiner Meinung nach lässt sich da für jeden etwas finden und Julia Engelmann findet immer genau die richtigen Worte, die passenden Weisheiten und kreative Ideen. Man fühlt sich verstanden und nicht allein.

    Julia Engelmann schreibt sehr kreativ, einfühlsam, frech und witzig und zudem in einer sehr angenehmen und einnehmenden Sprache. Julia Engelmann hat wieder einmal genau den richtigen und aktuellen Nerv der Zeit getroffen.

    Es sind Texte, die ich mir garantiert öfter ins Gedächtnis rufen werde. Man sollte sich Zeit nehmen für die einzelnen Texte, um sie genau richtig auf sich wirken zu lassen und die Poesie der Worte nachklingen zu lassen. Sehr gerne würde ich die junge Poetry Slammerin einmal live erleben.

    Mein liebster Text aus diesem Buch ist tatsächlich der Namensgeber, „Wir können alles sein“. Ein sehr ehrlicher Text, der mir ganz aus dem Herzen gesprochen hat!

    „Auch wenn Dinge sich verändern,
    die Welt an sich bleibt immer gleich.
    Daher müssen wir nichts werden,
    wir können jetzt schon alles sein.“

    Der einzige Kritikpunkt, den man nur scherzhaft so nennen kann, ist bei mir die Kürze des Buches. Sehr gerne hätte ich viel mehr gelesen und ich hoffe einfach, dass noch mehr von Julia Engelmann kommen wird. Aber davon bin fest überzeugt :)

    Es ist nicht nur ein Buch für von Fans von Poetry Slam, sondern für jeden, der auf kreative Texte steht, die einem aus dem Herzen sprechen, ehrlich sind, mit ganz viel Charme, Witz und Empathie.

    Lg
    Levenya

    Verlag
     GOLDMANN
    Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
    Hier kaufen!

    Fakten:
    Taschenbuch: 96 Seiten
    Verlag: Goldmann Verlag (19. Oktober 2015)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3442484081
    ISBN-13: 978-3442484089
    Preis: 7 €

    Rezension "Der Winter der schwarzen Rosen"

    Der Winter der schwarzen Rosen

    Nina Blazon las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während dem Studium. Ihr erster Jugendroman wurde mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Die erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart. Quelle

    Website der Autorin

    Erster Satz:
    „ Meine Schwester Tajann war schon immer ein Kind der Feen.“

    Klappentext:
    Ein Epos über Magie, Verrat und Liebe

    In einer Festung, geschützt durch dunkle Magie, suchen die Zwillingsschwestern Tajann und Lili Zuflucht vor ihren Verfolgern. Die eine Schwester versteckt sich hier mit dem Junglord Janeik, um ihre verbotene, aber leidenschaftliche Liebe leben zu können. Die andere ist auf der Flucht vor der zerstörerischen Liebe eines Gestaltwandlers. Doch mit den dunklen Mächten spielt man nicht. Das beginnen auch Tajann und Lili bald zu ahnen. Denn etwas lauert in den Mauern, etwas Unberechenbares, etwas Böses ...

    Cover:
    Das Cover ist wunderschön gestaltet und hat sofort meine Neugier geweckt. Es ist sehr hochwertig verarbeitet und hat Glanz- und Glitzereffekte. Die Farben sind sehr passend zum Thema der Hirsche und Rosen gewählt. In schwarz, wie es schon in Titel erwähnt wird und wie es auch im Buch vorkommt. Ich muss sagen, dass dieses Cover sich sehr von „Faunblut“ und „Ascheherz“ abhebt, obwohl es mit in die Reihe gehört. Dennoch gefällt es mir ausgesprochen gut!


    Meinung:
    An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an cbt für das Rezensionsexemplar.

    Als großer Nina Blazon Fan habe ich schon lange auf ein neues Werk von ihr hingefiebert. Auch dieses Buch spielt wieder in der Welt von „Faunblut“ und wir tauchen ein in einen gänzlich neuen Zweig davon. Wieder einmal wurde ich nicht enttäuscht!

    Die Geschichte erfahren wir diesmal abwechselnd aus Sicht der beiden Zwillingsschwestern Tajann und Liljann VanTorra, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
    Tajann, die der verstorbenen Mutter sehr ähnlich sieht, wird von zauberhaften Wilen begleitet und beschützt, die sie allerdings nicht wahrnimmt. Ihr ist großes bestimmt und umso mehr sehnt sie sich danach, endlich hinaus in die Freiheit zu stürmen. Doch sie ist eine Zweitgeborene und kann nicht eher ihr Vaterhaus verlassen, bis Liljann den ihr vorherbestimmten Weg geht. Doch diese fürchtet sich davor und so trifft Tajann eine schwerwiegende Entscheidung und verrät dabei jene, die ihr am Herzen liegen …
    Tajann ist eine sehr selbstbewusste junge Frau, die weiß was sie will und das auch durchsetzt. Sie ist sehr klug, hat ein großes Herz und ist sehr leidenschaftlich. Von den beiden Schwestern mochte ich sie etwas weniger, aber je weiter das Buch voranschritt, umso mehr wuchs sie mir ans Herz. Vor allem ihre Standhaftigkeit und Ehrlichkeit haben mich sehr überzeugt. Sie trifft schwerwiegende Entscheidungen und blickt dabei stets in die Zukunft. Sie ist dazu bestimmt, eine der ganz großen zu werden und stellt sich mutig jeder Herausforderung.
    Liljann ist das genaue Gegenteil ihrer Schwester. Sie ist die Erstgeborene und sollte nach der alten Tradition mutig voranschreiten in die ihr bestimmte Zukunft. Doch sie fürchtet sich, denn Liljann sieht mehr als gewöhnliche Menschen. Sie beherrscht einen Schwellenzauber, den sie vor anderen verbirgt und erkennt Magie. In ihrem Land wird Magie aufs härteste verfolgt und so flieht sie stets in die Schatten und ist bemüht, nicht aufzufallen. Als sie aufgrund einer List verheiratet wird und mit ihrem Mann in eine ungewisse Zukunft aufbricht, ist sie ganz auf sich alleine gestellt. Ich mochte gerade ihre zurückhaltende Art sehr. Sie handelt bedacht, klug und je länger sie unterwegs ist, umso mehr wächst sie über sich hinaus. Sie stellt sich ihrer größten Furcht, wagt es, sich zu verlieben und setzt alles daran, diese Liebe zu behalten.
    Aber auch die übrigen Charaktere, wie z.B. der düstere und geheimnisvolle Volok, dessen Beweggründe sich erst spät erschließen und mich überraschen, Janeik, der heißblütige Junglord, der nicht so mutig ist, wie er vorgibt zu sein oder Nameen, der so voller Sehnsucht und Einsamkeit ist, sind alle so liebevoll und einzigartig gestaltet worden. Alle sind tiefgründig, vielschichtig und facettenreich, sodass die Spannung bis zum Ende erhalten bleibt. Kein Charakter ist nur gut oder nur böse. Wirklich jeder macht eine Entwicklung durch, macht unschöne und schöne Erfahrungen und erfährt eine lange gehütete Wahrheit.

    In diesem Buch tauchen wir in eine Welt aus alten Traditionen ein und erkunden wieder einen ganz neuen Abschnitt der Welt, die wir bereits aus „Faunblut“, „Ascheherz“  und  „Der dunkle Kuss der Sterne“ kennen.
    Diese Geschichte ist so etwas wie ein Abschluss der drei Romane, "Faunblut", "Ascheherz" und "Der dunkle Kuss der Sterne". "Der Winter der schwarzen Rosen" schließt nun den Kreis um die Wesen und Städte in der Faunblut-Welt. Muss man also die ersten drei Romane kennen, um den "Winter" zu verstehen? Nein, das muss nicht sein! Wie die anderen Bücher, kann man auch dieses hier als für sich stehenden Einzelband lesen. Aber natürlich hat es sicher einen ganz besonderen Reiz, wenn man die anderen Bände kennt und die Mosaiksteine sich hier auch in den Details zu einem großen Ganzen zusammenfügen. Es treten Figuren auf, die man aus "Ascheherz" und "Faunblut" kennt.“ Quelle 

    Was Nina Blazon noch über ihr neustes Werk zu berichten hat, könnt ihr HIER nachlesen. 

    Dieser neue Abschnitt der Welt hat mich wieder voll und ganz verzaubert. Nina Blazon schafft es immer wieder aufs Neue, andere Mythen, Fabeln und phantastische Elemente einzubauen, die wie selbstverständlich in diese Welt gehören. Ich weiß nicht, was mich mehr überzeugt hat. Der Schwellenzauber von Liljann, die Menschtiere, das Geheimnis um Nameen, das ich einfach großartig fand, oder die vielen alten Bekannten, die man bereits aus den ersten drei Bänden kannte, wie z.B. die Zorya, eine Meeresprinzessin aus der Stadt am Wilafluss, die geheimnisvolle Stadt Gahn oder der Palast von Prinzessin Meda, deren Geschichte ich im vorigen Buch schon so sehr mochte. Eine Geschichte hinter denen Freundschaft, Familie, Liebe Verrat und Krieg steht. So viele Geheimnisse, Facetten und Charaktere und dennoch verliert Nina Blazon nicht den Überblick. Elegant schafft sie es, den Leser zusammen mit den unterschiedlichen Zwillingen Tajann und Liljann zum Ende ihrer Reise zu bringen, alle Fragen zu beantworten und eine logische Verbindung zu allen Elementen, Personen und Geheimnissen herzustellen.

    Auch die Liebe kommt nicht zu kurz und wird in vielen verschiedenen Formen beschrieben. Tajann liebt sehr leidenschaftlich, groß und vollkommen. Sie entbrennt für den Junglord Janeik und ihre Liebe darf nicht sein. Dennoch tun die beiden alles dafür, um zusammen sein zu können und gehen dafür bis zum äußersten. Jedenfalls würde Tajann so weit gehen …
    Liljann dagegen weiß nicht was Liebe ist. Ihre Schwester redet ihr ein, in Volok, den geheimnisvollen Söldner, verliebt zu sein. Aber erst nachdem sie auf den schweigsamen Nameen trifft, erkennt sie, was wirkliche Liebe ist. Auch sie liebt sehr leidenschaftlich, wenn auch anders als ihre Schwester. Für ihre Liebe geht sie sogar über das eigene Leben hinaus und opfert alles.
    Die beiden Liebesgeschichten sind sehr emotional, mitreißend und lassen einen die ganze Zeit über bangen, hoffen und das Herz höher schlagen. Ganz wunderbar.
    Aber auch die Liebe unter Schwestern und in diesem Fall von Zwillingsschwestern kommt nicht zu kurz und nimmt genau den richtigen Raum ein. Die Beziehung der beiden Schwestern ist nicht so harmonisch, wie sie sein könnte und erst ganz zum Ende erkennen die beiden, wer sie wirklich sind und akzeptieren den anderen, so wie er ist. Eine wunderschön erzählte Geschichte über die Liebe von Schwestern.

    Den Schreibstil von Nina Blazon kann ich nur als einzigartig, wunderschön und Wort gewandt beschreiben. Sie versteht es wie keine andere, mit Worten, Namen und Erzählungen zu verzaubern. Bildgewaltig lässt sie die Welt vor dem inneren Auge entstehen und man möchte nur eines, diese Welt erkunden. Jedes Mal aufs Neue schafft es Nina Blazon mich voll und ganz zu verzaubern, mich zum Stauen und zum dahin schmelzen zu bringen und eine Welt zu erschaffen, aus der ich gar nicht mehr auftauchen möchte.

    "REIHE"
       

    „Der Winter der schwarzen Rosen“ war für mich eine wunderschöne und traurige Geschichte um zwei Zwillingsschwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten und deren Schicksale großes bereithalten. Es ist eine Geschichte voller Magie, Liebe und Verrat, Kampf und Zukunft.  Ich kann dieses wundervolle Buch wirklich nur jedem empfehlen, der in eine magische Welt mit grandiosen Charakteren, Geschichten und Legenden eintauchen will. Nina Blazon überzeugt einfach immer und ich hoffe sehr, dass wir noch viel von ihr werden lesen dürfen. Los, erlebt die Geschichte von Tajann und Liljann und findet eure große Liebe.


    Lg
    Levenya

    Verlag
     
    Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
    Hier kaufen!

    Fakten:
    Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
    Verlag: cbt (5. Oktober 2015)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3570163644
    ISBN-13: 978-3570163641
    Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
    Preis: 16,99€