Kurz-Rezension "Hinter den Buchstaben"

  Hinter den Buchstaben

Felicitas Brandt
© privat
Felicitas Brandt
wohnhaft in dem kleinen Holzwickede, konnte die Finger noch nie von Büchern lassen. Während des Abiturs begann sie, ihre eigenen Geschichten zu schreiben, Figuren ins Leben zu rufen und neue Welten zu erschaffen. Sie möchte die Menschen damit berühren, zum Nachdenken, Lachen und Weinen bringen. Ihr Traum: eine Hütte in der freien Natur, zwei große Hunde vor einem prasselnden Kaminfeuer, Laptop auf dem Schoß, den Geruch alter Bücher und Kakao in der Nase und die Idee einer neuen Geschichte vor den Augen. Quelle

Website der Autorin!  

Erster Satz:
„Es war schon spät, der Himmel färbte sich langsam dunkel und ein kalter Wind hatte die Menschen längst von den Straßen vertrieben.“

Klappentext:
Himmelsgrün – Buchgeflüster – Winterfrühling

Faith fühlt sich nur an einem Ort wirklich wohl: in der Bibliothek. Doch plötzlich befindet sie sich in den Geschichten, die hinter den Buchstaben liegen. Und sie soll ausgerechnet den legendären (und extrem charmanten) Robin Hood retten.

Cover:
Das Cover finde ich ganz toll gestaltet. Für die BitterSweets wurden eigens eigene Covervariationen kreiert, um einen Wiedererkennungswert zu erschaffen und gleich eine Gemeinsamkeit für alle EShorts zu schaffen. Dieses  ist in zarten blau- und rosa Tönen gehalten. Ganz schwach sind im Hintergrund Buchstaben zu sehen. Mich hat es angesprochen, wie alle Cover dieser Reihe!


Meinung:
BitterSweets - Große Gefühle in kleinen Portionen!
So lautet der Slogan der neuen E-Shorts-Reihe von bittersweet. Zum Start versorgen wir Dich mit sechs bittersüßen Geschichten, die Dein Herz höher schlagen lassen! Sechs kurze, abgeschlossen Romane für nur 1,49 Euro, die Dich ganz sicher verzaubern werden! Die kleine Verführung für unterwegs: sie sind ideal, um sie während der Bahnfahrt auf dem E-Reader, Tablet oder Smartphone zu lesen. Du kannst alle BitterSweets aber auch als pdf problemlos an deinem PC geniessen. Jedes E-Short wird zudem von einem eigenen Buchpaten/Booktuber empfohlen. Also schau Dir die Videos an, lies in die Leseproben rein und erzähle uns, wie Dir die neuen BitterSweets gefallen! Quelle

Bild

Dieses EShort wird uns von Faith erzählt, die schon immer etwas anders war. Sie hört das Flüstern der Bücher. Eines Tages trifft sie in ihrer Lieblingsbibliothek auf eine Fee (!), die sie auf ein Abenteuer mitnimmt. Nicht mehr und nicht weniger als in die Welt von Robin Hood. Ich mochte sie gleich. Ihre Begeisterung für Bücher und besonders für Robin Hood fand ich sehr sympathisch.  Ich bin ebenfalls ein großer Fan von Robin Hood und bin mit Begeisterung einmal auf ganz andere Art und Weise in die Welt eingetaucht. Die Kombination mit dem dunklen Gegenspieler hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.
Die Geschichte war wirklich sehr mitreißend und gefühlvoll geschrieben. Ich wollte unbedingt erfahren, wer der dunkle Gegenspieler ist und ob Faith wieder zurückkehren kann. Auch die zarte Liebesgeschichte zwischen Faith und Sky war ganz bezaubernd.

Der Schreibstil der Autorin, den ich bis jetzt noch nicht kannte, hat mir sehr gut gefallen. Ich denke, ich würde jederzeit wieder ein Buch von der Autorin lesen.

Die BitterSweets gefallen mir diesen Monat ganz ausgezeichnet und ich finde dieses neue Format ganz wunderbar. Eine kurze Geschichte für zwischendurch, um einen Augenblick dem Alltag zu entfliehen!

Ich kann die Reihe und besonders „Hinter den Buchstaben“ jedem empfehlen, der ein wenig Romantik, Magie und eine Kurzgeschichte zu schätzen weiß!

Lg
Levenya



Verlag
 
Hier kaufen!
Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1118 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 78 Seiten
Verlag: bittersweet (14. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
Preis: 1,49 €

Kurz-Rezension "Feinde mit gewissen Vorzügen"

  Feinde mit gewissen Vorzügen

Amelie Murmann
© privat
Amelie Murmanns 
Liebe zu Jugendromanen begann mit einem Jungen, der überlebte, und festigte sich endgültig mit einem Mädchen, das in Flammen stand. Um diese Liebe mit der Welt zu teilen, eröffnete sie 2010 ihren eigenen Buchblog, und begann kurz darauf mit dem Schreiben. Amelie lebt mit ihrer Familie und ihren über vierhundert Büchern in Moers. Wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder bloggt, studiert sie Lehramt an der Universität Essen. Ihr Debütroman »Wanderer. Sand der Zeit« ist bei Impress, einem Imprint des Carlsen Verlags, erschienen. Quelle

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Aua! Du sollst mich führen, nicht mich umrennen, du Idiot.“

Klappentext:
Sturmgefühle – Puddingrache – Nahdistanz

Sophia liebt Worte. Für Tobias hat sie auch ein paar übrig: fies, hinterhältig, verabscheuenswert … Die Liste geht noch ewig weiter. Doch dann geschieht die Katastrophe: Sie soll mit ihm Tango tanzen! Auf Tuchfühlung mit dem Todfeind – aber ist er das wirklich?

Cover:
Das Cover finde ich ganz toll gestaltet. Für die BitterSweets wurden eigens eigene Covervariationen kreiert, um einen Wiedererkennungswert zu erschaffen und gleich eine Gemeinsamkeit für alle EShorts zu schaffen. Dieses knallige Pink mit den orangenen Punkten ist ein wahrer Blickfang. Mich hat es angesprochen, wie alle Cover dieser Reihe!


Meinung:
BitterSweets - Große Gefühle in kleinen Portionen!
So lautet der Slogan der neuen E-Shorts-Reihe von bittersweet. Zum Start versorgen wir Dich mit sechs bittersüßen Geschichten, die Dein Herz höher schlagen lassen! Sechs kurze, abgeschlossen Romane für nur 1,49 Euro, die Dich ganz sicher verzaubern werden! Die kleine Verführung für unterwegs: sie sind ideal, um sie während der Bahnfahrt auf dem E-Reader, Tablet oder Smartphone zu lesen. Du kannst alle BitterSweets aber auch als pdf problemlos an deinem PC geniessen. Jedes E-Short wird zudem von einem eigenen Buchpaten/Booktuber empfohlen. Also schau Dir die Videos an, lies in die Leseproben rein und erzähle uns, wie Dir die neuen BitterSweets gefallen! Quelle

Bild

Dieses EShort wird uns von Sophia erzählt, die Worte über alles liebt. Zu ihrem Klassenkameraden Tobias Fischer hegt sie, wie sie meint, eine tiefe Feindschaft. Sie liebt es, sich mit ihm zu streiten und zu debattieren. Als dann die Austauschschüler aus Argentinien eintreffen und Sophia und Tobias an einem Tanzwettbewerb teilnehmen sollen, lernt sie ihn von einer ganz anderen Seite kennen.
Die Geschichte war wirklich sehr mitreißend und vor allem total humorvoll geschrieben. Ich habe sehr viel Lachen müssen. Die Streitereien der beiden waren einfach genial. Auch die Liebesgeschichte der beiden hat mir unglaublich gut gefallen und ich hätte noch viel mehr über die beiden lesen wollen. Ganz toll!

Der Schreibstil der Autorin, den ich bis jetzt noch nicht kannte, hat mir sehr gut gefallen. Ich denke, ich würde jederzeit wieder ein Buch von der Autorin lesen.

Die BitterSweets gefallen mir diesen Monat ganz ausgezeichnet und ich finde dieses neue Format ganz wunderbar. Eine kurze Geschichte für zwischendurch, um einen Augenblick dem Alltag zu entfliehen!

Ich kann die Reihe und besonders „Feinde mit gewissen Vorzügen“ jedem empfehlen, der ein wenig Romantik, ganz viel Humor und eine Kurzgeschichte zu schätzen weiß!

Lg
Levenya



Verlag
 
Hier kaufen!

Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1356 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 73 Seiten
Verlag: bittersweet (14. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
Preis: 1,49 €

Top Ten Thursday #193

Eine Aktion von Steffi "Steffis Bücher Bloggeria"


10 Reihen, die ihr dieses Jahr 
beginnen / fortsetzen 
oder aber auf Stand lesen wollt 

http://ecx.images-amazon.com/images/I/71kJuQK-WjL._SL1500_.jpg
http://fantasyblogger.files.wordpress.com/2012/06/martin_g_tanz_mit_drachen.jpg


Requiem (3/3) | Lauren Oliver
Reckless - Das goldene Garn (3/3) | Cornelia Funke
Silber - Das dritte Buch der Träume (3/3) | Kerstin Gier
Gated - Sie sind überall (2/2| Amy Christine Parker
Das Lied von Eis und Feuer (8+9/10) | George R. R. Martin


http://1.bp.blogspot.com/-2D6-ylPqfO8/UmY8QBafK9I/AAAAAAAABY8/omURHLj_xAg/s1600/breathe%2B2.jpg


Vampire Academy - Schicksalsbande (6/6) | Richelle Mead
Legend (2+3/3) | Marie Lu
City of Heavenly Fire (6/6) | Cassandra Clare
Breathe - Flucht nach Sequoia (2/2) | Sarah Crossan
Luna-Chroniken (2+3/4) | Marissa Meyer


Also ich habe da so einige Reihen, die ich ich auf jeden Fall weiterlesen und wenn möglich beenden möchte. Auf jeden Fall will ich sie auf den aktuellen Stand bringen, wie sie bereits erschienen sind. Bei manchen, wie z.B. "Das Lied von Eis und Feuer", werden ja noch weitere Bücher erscheinen.

Welche Reihen haben es euch angetan?

Lg
Levenya

Rezension "Herrscher der Gezeiten"

 Herrscher der Gezeiten

(c) privat
1/3
Nichola Reilly (das Pseudonym von Cyn Balog)  wuchs an der Küste von New Jersey auf. Von dem Erlös für ihren ersten Roman kaufte sie sich eine Schaukel, ganz für sich selbst. Nichola liebt alles, was mit Disney zu tun hat, aber auch Zombie-Geschichten – und Schokolade. Quelle

 „Herrscher der Gezeiten“ ist der Auftakt  der „Drowned - Trilogie“.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Ich schreibe die Wörter in den Sand, um sie zu vergessen.“

Klappentext:
Die Erde ist überflutet. Die letzten Überlebenden harren auf einer kleinen Insel aus, deren Ufer mit jeder Flut schmaler werden. Dass sie in dieser Welt unerwünscht ist, spürt Coe jeden Tag. So gut sie kann, erledigt sie ihre erniedrigende Arbeit und setzt sich gegen die anderen Inselbewohner zur Wehr. Heimlich schwärmt sie für den mutigen Tiam, ihren einzigen Freund.
Dann geschieht es. Der Herrscher der Insel liegt im Sterben und hinterlässt keinen Erben. Ausgerechnet Coe wird ins Schloss eingeladen und erfährt, dass die königliche Familie ein Geheimnis hütet, das alles für immer verändern kann. Gibt es einen Ausweg aus dem Albtraum, in dem sie alle leben? Coe und Tiam müssen sich beeilen, Antworten zu finden, bevor ihre Welt für immer in den Fluten versinkt ...

Cover:
Das Cover finde ich wunderschön und es war einer der Hauptgründe, mir das Buch näher anzusehen. Die Gestaltung ist sehr hochwertig, was ich toll finde. Die Farben und das Motiv passen ganz toll zum Titel und im nach hinein auch zum Inhalt des Buches. Ich finde das Cover sehr ansprechend, wunderschön und einfach gelungen. Toll!


Buchtrailer:

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Bloggdein Buch und MIRA für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte erfahren wir aus Sicht der Protagonistin Corvina - Coe - Kettlefish, die ein hartes Leben führt. Ihre Mutter wollte sie nicht und ihr Vater ist verschollen, seit sie ein kleines Mädchen war. Vor vielen Jahren verlor sie bei einem grausamen Unfall ihre rechte Hand. Von der Gemeinschaft wird sie wie eine Aussätzige behandelt und überlebt mehr schlecht als recht.
Ich mochte Coe sehr und ich habe die ganze Zeit über großes Mitgefühl mit ihr gehabt. Sie führt ein wirklich hartes Leben und muss jede einzelne Minute darum kämpfen, zu überleben. Sie versucht alles, um in der Gemeinschaft einigermaßen unauffällig zu leben und eckt doch immer wieder an. Mit ihrem Handicap ist sie vielmehr eine Belastung und sie sieht auch in sich selbst und ihrem Leben keinen rechten Wert. Und trotzdem denkt sie über alles nach, philosophiert und kann sogar als einzige auf der Tide lesen und schreiben. Sie ist ein unglaublich kluges Mädchen, das sich nicht eingestehen will, geliebt werden zu wollen. Erst ganz langsam und allmählich beginnt sie, sich selber wert zu schätzen und für das einzustehen, was ihr wirklich wichtig ist. Mutig stellt sie sich den Herausforderungen und deckt dabei Geheimnisse auf, die ihre ganze Welt auf den Kopf stellen. Coe macht eine unglaubliche Wandlung durch und ich bin sehr gespannt, zu was für eine Frau sie noch heranwachsen wird.
Ihr zur Seite steht der gut aussehende, starke und kluge Tiam, den sie seit ihrer Kindheit kennt und liebt. Ihn konnte ich das ganze Buch über nicht richtig einordnen, aber zum Ende hin wurde er mir doch noch sympathisch und ich hoffe, dass ich ihn in den nächsten beiden Teilen noch mehr für mich werde entdecken können!
Alle Charaktere sind sehr düster und simpel charakterisiert worden, was ganz wunderbar in die düstere und triste Welt passt. Jeder hat ein hartes Leben, viele Verluste und sieht keinen Sinn darin, weiterzuleben. Für mich war das mal eine sehr angenehme Abwechslung.

Die dystopische Welt, welche die Autorin erschaffen hat, ist wirklich sehr düster und dunkel. Die Menschen leben einzig und allein nach den Zeiten der Ebbe und der Flut. Sie leben in einer Welt, die vom Wasser beherrscht wird und die ein menschenwürdiges Leben unwirklich machen. Schon lange haben sie sämtliche Gefühle verdrängt und leben ein stumpfsinniges Leben. Denn zu schwer wiegen die Verluste und die Trauer. Kinder werden keine mehr geboren, da es nicht genügend Platz gibt. Beherrscht wird das kleine Grüppchen von knapp 500 Menschen von einem König, der selbst jegliche Hoffnung verloren hat.
Ich persönlich kenne ziemliche viele Dystopien und habe schon einige dystopische Welten erkundet. Diese hier bietet viele neue Ideen und Hintergründe, die mir gut gefallen haben. Das Wasser als Hauptelement und die grundlegende düstere Grundatmosphäre, die keinen Lebenssinn zulässt, gehen einen wirklich unter die Haut. Nach und nach erfährt man, wie es zu diesen Umständen gekommen ist, was wirklich dahinter steckt und ob es nicht doch noch einen Sinn im Leben gibt.

„Die Flut kommt.

Die Flut kommt und sie bringt unbeschreibliche Dinge mit sich.

Grauenhafte Tiere mit riesigen Mäulern, scharfen Zähnen.
Gerissen sind sie und schnell.

Die Flut kommt.
Immer und immer wieder.

Es gibt kein Entrinnen.“

Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Ich musste einfach mehr erfahren. Mehr über die Welt, mehr über die Monster, mehr über Coe. Dennoch hat sich das Buch am Anfang ein wenig in die Länge gezogen und es hätte nach meinem Geschmack gerne etwas schneller von statten gehen können. Dafür nahm das Buch vor allem zum Ende hin so richtig an Fahrt auf, was mir gut gefallen hat.
Der Schreibstil der Autorin passt ganz wundervoll zu der düsteren Grundstimmung des Buches. Sie verwendet genau die richtigen Worte und nicht zu viele. Sie hat eine sehr dunkle Welt erschaffen, in der sich die Charaktere nur schwer behaupten können. Doch Coe tut es.

Auch die kleine Liebesgeschichte zwischen Coe und Tiam hat mir sehr gut gefallen. Die Menschen haben schon lange vergessen, was Liebe ist und so können es sich die  beiden nur schwer eingestehen und zugeben. Besonders schwer fällt es Coe, die Tiam für viel zu wunderbar hält, um sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Die zarte Liebesgeschichte passt perfekt in die Welt und zur Atmosphäre des Buches. Ich hoffe, dass es auch in den nächsten Bänden noch so schön passen wird.

REIHE
 

Mir hat der Auftakt „Drowned“-Trilogie wirklich sehr gut gefallen. Diese Dystopie besticht mit seiner düsteren Welt, seinen gebrochenen Charakteren und den Geheimnissen, die schon fast vergessen waren.
Der 2. Teil der Reihe, „Buried“, ist gleichzeitig der erste Teil der Reihe. Denn hier geht es um die Vorgeschichte zu „Herrscher der Gezeiten“.  Der 2. Teil soll 2015 in den USA erscheinen. Ich hoffe doch sehr, dass der 2. Teil nicht allzu lange bei uns auf sich warten lässt.

Lg
Levenya




Verlag
 
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Auflage: 1., Aufl. (12. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956491068
ISBN-13: 978-3956491061
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre
Preis: 14,99€

Rezension "Harry Potter und der Gefangene von Askaban"

Harry Potter
und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling
Photography by Debra Hurford Brown
© J.K. Rowling 
3/7
Joanne Kathleen Rowling, geboren 1965, studierte Französisch und Altphilologie, arbeitete als assistant teacher in Paris und war als Recherche-Assistentin für Amnesty International tätig.
Ende der achtziger Jahre verdiente sie sich als "die schlechteste Sekretärin aller Zeiten" (Rowling über Rowling) ihren Lebensunterhalt.
1990 erfindet sie während einer Zugfahrt die Welt der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei. Die Figuren und der Plot stehen ihr "ausgeformt" vorm inneren Auge.
Im Jahr darauf geht J.K.Rowling nach Portugal, wo sie einen Journalisten heiratet. 1993 wird Tochter Jessica geboren, Rowling trennt sich von ihrem Mann und kehrt mit dem Kind nach Großbritannien zurück. Sie befindet sich in der Armutsfalle: sie bekommt für ihre Tochter keinen Platz in der staatlichen Kinderbetreuung, kann aber ohne Job auch keine private Tagesmutter bezahlen und lebt von Sozialhilfe. Rowling schreibt am ersten Harry Potter-Buch und schließt das Manuskript 1995 ab. Sie schickt es an verschiedene Verlage, doch erst der Literaturagent Christopher Little findet einen Verlag (Bloomsbury), der "Harry Potter and the Philosopher's Stone" 1997 veröffentlicht.
Kurz darauf ersteigert der Verlag Scholastic die amerikanischen Buchrechte für $105.000. Dass für das erste Buch einer völlig unbekannten Kinderbuchautorin eine so hohe Summe gezahlt wird, ist beispiellos und macht Rowling mit einem Schlag bekannt.
2001 heiratet die Autorin den schottischen Arzt Neil Murray. 2003 kommt ihr Sohn David Gordon zur Welt, 2005 wird die zweite Tochter, Mackenzie Jean, geboren.
Die Bücher von Joanne K. Rowling wurden bisher in 65 Sprachen übersetzt und sind in einer Gesamtauflage von über 325 Millionen Exemplare erschienen (Stand: Juni 2007).
2012 erscheint die Website Pottermore, auf der man die einzelnen Kapitel der Harry Potter Geschichte interaktiv erleben und Bonusinhalte freischalten kann.  Quelle

„Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ ist der 3. Teil  der „Harry Potter“ Reihe, die 7 Bände umfasst.

Website der Autorin!

Pottermore! Schaute vorbei :)

Erster Satz:
„Im Ligusterweg Nummer 4 war mal wieder beim Frühstück ein Streit ausgebrochen.“

Klappentext:
Diesmal läuft in den Ferien schon alles so schief, dass Harry befürchten muss, aus Hogwarts rauszufliegen, weil er seine unerträgliche Muggeltante Magda mit einem Schwebezauber an die Zimmerdecke befördert hat und dann ganz einfach abgehauen ist. Und während er sich noch ausmalt, ein Leben als Verbannter zu führen, fängt ihn das Zaubereiministerium ein und er landet zu seiner eigenen Verblüffung pünktlich zum Schulbeginn im Schloss. Doch jetzt geht der Ärger erst richtig los! Wieso versteckt sich ein in allen Welten gefürchteter Verbrecher im Schloss? Wie konnte er überhaupt eindringen? Und wieso ist er eigentlich gerade hinter Harry her? Irgendwie scheint Harry die Sache viel komplizierter, als man ihn glauben machen möchte. Gemeinsam mit seinen Freunden Ron und Hermine versucht er, ein Geflecht aus Verrat, Rache, Verleumdung und Feigheit aufzudröseln, und stößt dabei auf schier unglaubliche Dinge, die ihn fast an seinem Verstand zweifeln lassen.

Cover:
Das Cover finde ich  wieder toll. Als ich es zum ersten Mal gesehen habe, oh man das ist bestimmt schon fünfzehn Jahre her o.0, hat es mich sehr angesprochen. Zu sehen ist unser Proatgonist Harry und im Hintergrund ist der geheimnisvolle Hund zu sehen, dessen Identität sich erst viel später klärt. Es macht total neugierig auf den Inhalt und im Nachhinein passt es super dazu, da man das Bild direkt mit dem Inhalt verbinden kann. Es wirkt zwar recht kindlich, aber diese Ausgabe ist trotz allem meine liebste. Wahrscheinlich, weil ich mit ihr groß geworden bin :) Obwohl mit die „Erwachsenenausgaben“ auch sehr gut gefallen! Schön finde ich auch, dass es so toll in die Reihe passt. Alles tolle Cover!


Kinotrailer:

Meinung:
Ach, die Harry Potter habe ich bereits vor Jahren verschlungen und muss gestehen, dass ich ein enorm großer Fan der Reihe bin. Ich liebe die Bücher und finde auch die Filme ganz gut gemacht. Jetzt um Weihnachten habe ich die Reihe tatsächlich noch einmal von vorne angefangen und finde, dass ich jetzt endlich einmal eine Rezension dazu schreiben sollte!

Diese fantastische Geschichte erfahren wir aus Sicht des mittlerweile dreizehnjährigen Harry Potter, der als Waise bei seinen schrecklichen Verwandten, den Dursleys, in Surrey, England, aufwächst. Er hat es wirklich nicht leicht und wird von seiner Familie schikaniert wo es nur geht. Als er dann eines Tages einen Brief von der „Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei“ erhält (übrigens warte ich auch noch auf meinen Brief :D) ändert sich sein Leben schlagartig.

Harry ist ein sehr sympathischer Charakter, den ich sofort mochte und mit dem ich gerne nach Hogwarts gereist bin. Er ist ein wirklich freundlicher und anständiger Kerl, der mit seiner offenen Art schnell Anschluss findet in Hogwarts. Mit dem ganzen Ruhm um seine Narbe kann er nicht viel anfangen und ist sehr bescheiden. Mit seiner Brille und seinen durchschnittlichen Schulnoten ist er kein klassischer Held, sondern viel mehr der Junge von nebenan, der noch in seine Rolle hineinwachsen muss. Ein ganz toller Aspekt, der mir über alle Bücher hinweg sehr gut gefallen hat!
An der neuen Schule kann Harry endlich so sein, wie er wirklich ist. Zudem ist er sehr loyal, hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und ist vor allem sehr mutig.
Zusammen mit Harry erleben wir das Dritte Jahr in Hogwarts und können auf jeder Seite miterleben, wie er sich weiterentwickelt. Diesen Teil mochte ich immer sehr, da ich die neuen Charaktere, die auftauchen, sehr charmant finde.
Auch die übrigen Charaktere sind alle ganz großartig ausgearbeitet worden. Mit ganz viel Liebe, sehr detailliert und vor allem mit ganz viel Tiefe. Sei es nun der lockere Ron, der Harrys beste Freund wird, oder die kluge Hermine, welche ebenfalls den beiden Jungs zur Seite steht. Auch Bösewichte wie der dunkle Lord Voldemort oder der fiese Professor Snape kommen in dem Buch vor. Jeder Charakter ist extrem abwechslungsreich, zeigt viele Facetten und entwickelt sich stetig weiter. Großartig!

Wunderschön ist auch die besondere und tiefe Freundschaft zwischen Harry, Ron und Hermine, die mehr und mehr wächst und wirklich alles überwinden kann. Obwohl die Beziehung zwischen Ron und Hermine hart auf die Probe gestellt wird, kann die Drei dennoch nichts trennen.

Ich weiß gar nicht, ob ich noch viel zum Inhalt und er Welt an sich schreiben soll, denn eigentlich ist die Welt von Harry Potter ziemlich bekannt.
Meiner Meinung nach ist J.K. Rowling da eine ganz fabelhafte Welt geglückt, die mit allem aufwartet, was man von einer Zaubererwelt erwartet. Wer es trotzdem noch einmal nachlesen möchte, kann das HIER tun.

Hier einige Schlagworte zum zweiten Teil:
Ganz viel Magie, Quidditch - eine Sportart auf Besen, eine Zaubererschule, Zauberstäbe, Krummbein, magische Tiere, Kräuterkunde, Muggle, Zaubertränke, Hedwig, Lord Voldemorts Knecht, Winkelgasse, Gringotts, die Weasleys, Animagi, Gryffindor, Slytherin, Hufflepuff, Ravenclaw, Punkte, Hagrid, Dursleys, Eulen, Zeitumkehrer, Askaban, Dementor, Werwolf, Lupin, Heulende Hütte, die Karte des Rumtreibers, Pate, Sirius Black, Wahrsagen, Hogsmead, Feuerblitz, Patronus, Hippogreif, Seidenschnabel,  der fahrende Ritter, …

In Harrys Drittem Jahr fühlt er sich schon sehr heimisch und sehnt es herbei, wieder nach Hogwarts zu kommen. Der gefürchtete Sirius Black ist aus dem Zauberergefängnis Askaban geflohen und hat es zu allem Überfluss auch noch auf Harry abgesehen. Harry muss sich in diesem Teil stark mit seiner Vergangenheit und besonders mit seiner Familie auseinandersetzen. Lügen werden aufgedeckt und Wahrheiten kommen ans Licht. Das Ganze endet in einem grandiosen und sehr spannenden Finale, das einem den Atem anhalten lässt und schon neugierig auf den nächsten Teil macht. Mehr und mehr ahnt Harry, dass ihm ein schweres Schicksal bevorsteht und seine Reise gerade erst begonnen hat. Wie gut, das er neue verbündete gefunden hat, wo er sie gar nicht vermutete …

Die Autorin hat einen, wie ich finde, ganz wunderbaren Schreibstil, der sehr angenehm und flüssig zu lesen ist. Mit viel Detailliebe und Kreativität erschafft sie eine atemberaubende Welt, in die ich mit Begeisterung eingetaucht bin. Von der ersten Seite an war ich gefesselt und konnte auch erneut das Buch nicht aus der Hand legen. Spannung bis zum Ende hin und eine magische Atmosphäre. Einfach genial!

Der dritte Teil ist für mich eine mehr als gelungene Fortsetzung der atemberaubenden Buchreihe des jungen Zaubererschülers und gehört zu meinen liebsten Teilen der Reihe.

REIHE
 

Weiters aus der Zaubererwelt

Diese magische Buchreihe kann ich wirklich jedem empfehlen. Es ist ein Buch, das sowohl Jung wie auch Alt begeistern kann und vor allem mit seinen sehr authentischen Charakteren besticht. Wer in eine Welt voller Magie, Freundschaft und Abenteuer eintauchen möchte, der ist in der Welt von Harry Potter genau richtig! Mich begeistern die Bücher jetzt schon seit Jahren immer wieder aufs Neue und ich bekomme dennoch nicht genug davon. Wenn das mal nicht für die Reihe spricht :)

Lg
Levenya



Verlag
 
Hier kaufen!

Fakten:
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Carlsen
Auflage: 45 (August 1999)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551551693
ISBN-13: 978-3551551696
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Preis: 16,90€
Taschenbuch: 9,99€

Zitat zum Sonntag - #44


Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. Dieses mal habe ich mich für das Buch "Wie Monde so silbern" von Marissa Meyer entschieden. 

Aber lest selbst!
Vielleicht gefallen euch ja meine Zitate :)



"Sie nahmen ihr die schönen Kleider weg, zogen ihr einen alten grauen Kittel an und gaben ihr hölzerne Schuhe."

"Abends, wenn sie sich müde gearbeitet hatte, kam sie in kein Bett, sondern musste sich neben den Herd in die Asche legen."

"Kai räusperte sich. Stellte sich noch gerader hin.
´Ich nehme an, dass du zum Ball  gehst?´
´Ich ... ich weiß es nicht, oder vielmehr, nein. Nein, es tut mir leid, ich gehe nicht zum Ball.´
Kai trat verwirrt zurück.
´Oh. Tja, ... aber ... vielleicht überlegst du es dir noch mal? Denn ich bin der, naja, du weißt schon.´
´Denn du bist der Prinz.´ "

"Es hilft dir alles nichts:
Du kommst nicht mit, denn du hast keine Kleider und kannst nicht tanzen; wir müssen uns deiner schämen."

"Der Königssohn hatte aber eine List gebraucht und die ganze Treppe mit Pech bestreichen lassen:
Da war, als sie hinab sprang, der linke Pantoffel des Mädchens hängengeblieben."



Lg 
und einen märchenhaften Sonntag
Levenya

Rezension "Watcher - Ewige Jugend"

Watcher
-      Ewige Jugend

1/3
Nadine d'Arachart
© artfotos Martin Urner
Nadine d’Arachart und Sarah Wedler, geboren 1985 und 1986 in Hattingen, schreiben seit fünfzehn Jahren gemeinsam. Bis vor kurzem waren es hauptsächlich Krimis und Thriller sowie Kurzgeschichten und Drehbuchideen, für welche die Autorinnen zahlreiche Preise erhielten. Einer ihrer Romane wird derzeitig fürs ZDF verfilmt. Nachdem sie bereits als Kinder an einer fantastischen Geschichte schrieben, ist die Niemandslandtrilogie ihre erste Veröffentlichung im Bereich der All Age Fantasy.  Quelle

 „Watcher - Ewige Jugend“ ist der Auftakt  der „Niemandsland-Trilogie

Website der Autorinnen!

Erster Satz:
„London, wie es die Großväter unserer Großväter einmal kannten, gibt es nicht mehr.“

Klappentext:
England, wie es die Großväter unserer Großväter einmal kannten, gibt es nicht mehr. Übrig geblieben ist eine einzige Stadt, umgeben von hohen Mauern, die es von dem abtrennen, was da draußen ist. Dem Niemandsland. Sie beherbergt die Reichen, die Glück gehabt haben, die Armen, denen nichts mehr bleibt, und die ewig jung Bleibenden, wie Jolette und Cy. Sie gehören nicht zu den Glücklichen, nicht zu den Unglücklichen, und auch nicht zu den Todgeweihten aus dem Niemandsland. Sie sind die Watcher. Ihre alleinige Aufgabe ist es, das Einzige, das alle am Leben erhalten könnte, vor den Todgeweihten zu schützen und jegliche menschliche Emotion dabei abzuschalten. Sie führen ein perfektes Leben. Bis sich Jolette und Cy eines Tages begegnen…

Cover:
Das Cover finde ich sehr ansprechend und interessant gestaltet. Die Farben gefallen mir gut und sie passen zudem sehr schön zueinander. Das toll gestaltete „W“ in der Mitte finde ich wirklich gelungen und wenn man das Buch gelesen hat, kann man es sogar einsortieren. Im Hintergrund ist das London zu sehen, das in dem Buch einer der Schauplätze ist. Super! Meiner Meinung nach ist das Cover sehr gelungen.


Buchtrailer:

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte erfahren wir zum größten Teil aus Sicht der Wächterin Jolette - Jo - Sommerville, die mit ihrem Schützling Patience Leigh in einem privaten Internat leben. Ihre alleinige Aufgabe ist es, das Einzige, das alle am Leben erhalten könnte, vor den Todgeweihten zu schützen und jegliche menschliche Emotion dabei abzuschalten. Sie wurde dazu ausgebildet und modifiziert.
Jo nimmt ihre Aufgabe als Watcher sehr ernst und geht gewissenhaft ihren Pflichten nach. Jo war mir sympathisch mit ihrer zurücknehmenden, starken und mutigen Art. Mit ihrer Hundegefährtin Marli, die ich super finde!, beschützt sie Patience. Für Patience und ihre Rolle als Wächterin würde sie alles geben. Doch dann trifft sie auf den geheimnisvollen Cy, der ebenfalls ein Wächter von Patience ist und in ihr Gefühle wachruft, die sie gar nicht haben dürfte. In diesem ersten Teil der Trilogie macht Jo eine starke Entwicklung durch. Denn zum ersten Mal in ihrem Leben möchte sie nicht nur für ihren Schützling kämpfen, sondern auch für ihr eigenes Leben und vor allem für ihre Liebe, die sie nicht länger verleugnen möchte.
Auch Cy, der ebenfalls ein Wächter von Patience ist, mochte ich sehr. Er ist anders als alle Wächter, die Jo bis dahin getroffen hat. Anders als Jo ist er sich seiner Gefühle bewusst und will mehr in seinem Leben, als nur für seinen Schützling zu leben. Er ist es auch, der Jo dazu bringt, über ihr Leben nachzudenken und die Systeme, nach denen sie alle gezwungen sind zu leben, zu hinterfragen.
Auch die übrigen Charaktere, wie etwa die besondere Patience, ihr Vater Darian Jed Leigh oder der unheimliche Skinner, haben mir alle sehr gut gefallen. Jeder von ihnen fügt sich perfekt in die Geschichte ein und jeder birgt ein Geheimnis, das die Geschehnisse stark beeinfluss. Die Autorinnen haben sehr kreative und vielschichtige Charaktere entworfen, mit denen ich mich gerne auf die Reise gemacht habe.

Die Welt, in der unsere Geschichte spielt, finde ich wahnsinnig interessant und sehr kreativ gestaltet.
„England, wie es die Großväter unserer Großväter einmal kannten, gibt es nicht mehr. Übrig geblieben ist eine einzige Stadt, umgeben von hohen Mauern, die es von dem abtrennen, was da draußen ist. Dem Niemandsland. Sie beherbergt die Reichen, die Glück gehabt haben, die Armen, denen nichts mehr bleibt, und die ewig jung Bleibenden.“
Es ist eine grausame Welt, die nach zahlreichen Kriegen und Katastrophen nun mit den Folgen zu kämpfen hat. Es gibt wenige Menschen, welche die Fähigkeit besitzen, zu heilen und diese Menschen gilt es um jeden Preis zu beschützen. Dafür wurden u.a. die Watcher ins Leben gerufen, welche modifiziert, verbessert wurden, um allen Gefahren zu trotzen. Dann gibt es da noch die bösartigen Cupids, welche es auf die Heiler abgesehen haben. Jo wird vor viele Herausforderungen gestellt, um ihren Schützling zu beschützen. Dabei kommt sie lang gehüteten Geheimnissen auf die Spur, die ihre komplette Sicht auf die Dinge erschüttert und ins Wanken bringt. Wem kann sie überhaupt noch vertrauen?

Die beiden Autorinnen haben zusammen einen ganz wunderbaren Schreibstil, der  mir gut gefallen hat. Ganz leicht und angenehm werden wir in die Welt eingeführt und lernen nach und nach neue Charaktere kennen. Für meinen Geschmack hat die „Flucht“ etwas zu lange gedauert, bis wir endlich zur Sache kamen. Dennoch nahm die Geschichte besonders zum Ende hin sehr an Fahrt auf und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

REIHE
 


Meiner Meinung nach ist den beiden Autorinnen mit „Watcher - Ewige Jugend“ ein toller Auftakt zur „Niemandland-Trilogie“ gelungen. Mit sehr sympathischen Charakteren und ein spannenden Welt kann mich die Geschichte begeistern und ich für meinen Teil werde zu dem 2. Teil, „Cupid - Unendlich Nacht“ greifen und ihn mit Begeisterung weiterlesen.

Jetzt neu erschienen ist die GESAMTBOX der „Niemandsland - Trilogie“ für den unschlagbaren Preis von 9,99€! Greift zu!

Lg
Levenya




Verlag
 Bild
Hier kaufen!

Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1751 KB
Verlag: Impress (3. April 2014)
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99€
Jetzt als GESAMTBOX: 9,99€