Rezension "Dark Elements - Steinerne Schwingen"

Dark Elements - Steinerne SchwingenDark Elements
-      Steinerne Schwingen

(c) Jennifer L. Armentrout
1/3
Ihre ersten Geschichten verfasste Jennifer L. Armentrout im Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York Times-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene – und denkt nicht mehr an die schlechten Mathenoten von damals … Quelle

In Deutschland erschienen bereits  „Obsidian“, „Dämonentochter“ und „Dreh dich nicht um“ von ihr, die allesamt sehr erfolgreich sind.

„Dark Elements – Steinerne Schwingen“ ist der Auftakt zur bis jetzt dreiteiligen Reihe. Darüber hinaus gibt es noch ein Prequal zu der Reihe.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Ein Dämon trieb sich bei McDonals´s rum.“

Klappentext:
Ich kann Dämonen aufspüren, denn ich bin eine von ihnen.
Ich kann den Menschen bis auf die Seele schauen.
Und ich kann sie ihnen rauben – mit einem Kuss.

Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machten, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates  für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft.

Cover:
Das Cover ist in einem hellen grün gehalten. Darauf zu sehen ist ein verschlungen dargestellter Flügel. Darüber ist der Titel zu sehen. Der Flügel schimmert, wodurch das Cover sehr hochwertig aussieht und meiner Meinung nach auch ist. Es ist eher schlicht gehalten, was mir sehr gut gefällt. Das neue Cover hat mich gleich angesprochen und neugierig gemacht! Toll auch, dass der 2. Teil ebenfalls in dieser neuen Optik gehalten ist.

Meinung:
An dieser Stelle meinen vielen Dank an Harper Collins für das Rezensionsexemplar.

Von Jennifer L. Armentrout habe ich bis jetzt „Obsidian – Schattendunkel“ gelesen und war sehr begeistert. Deswegen habe ich mich jetzt auch umso mehr gefreut, ein weiteres Buch von ihr vorablesen zu dürfen!

Die Geschichte erfahren wir hier aus Sicht der siebzehnjährigen Layla, die ein ganz  normales Leben führen möchte, dass aber einfach nicht kann. Wir befinden uns sofort mitten drin im Geschehen und tauchen gleich ein in eine Welt, in der Dämonen und Wächter, in Form von steinernen Gargoyles, auf der Welt kämpfen und das Gleichgewicht gehalten werden muss.
Layla, die zur einen Hälfte Dämonen und zur anderen Hälfte Wächterin ist, hat ihren Platz in der Welt noch nicht gefunden. Weder die eine noch die andere Seite ist bereit, sie so zu akzeptieren wie sie ist. Sie ist in der Lage, die Seelen der Menschen zu sehen,  Dämonen zu erkennen und Seelen mit einem Kuss zu rauben. Ich mochte sie sofort, da sie ein sehr starkes, mutiges und kluges Mädchen ist, dass viel zu sehr darüber nachdenkt, anderen zu gefallen, anstatt das eigene Ich zu akzeptieren. Obwohl sie es nicht leicht hat, beißt sie sich durch, kämpft für das, was ihr wichtig ist, lernt zu lieben, zu vertrauen und erfährt endlich, wer sie wirklich ist. In diesem ersten Teil der Reihe macht sie bereits eine erstaunliche Entwicklung durch, die mich kaum hat zu Atem kommen lassen. Ich bin sehr gespannt darauf, ob sie sich darauf ausruht oder noch mehr aus ihren Fähigkeiten und ihrem Selbstvertrauen herausholt. Ihr zur Seite steht der Wächter Zayne, mit dem sie zusammen aufgewachsen ist und in dem sie viel mehr sieht, als nur einen Ziehbruder. Er ging mir ein wenig auf die Nerven. Denn seine oberste Pflicht ist es, seinem Vater, dem Clanoberhaupt, zu gehorchen und die Regeln zu befolgen. Aber zum Ende des Buches lehnt er sich immer mehr auf und zeigt deutlich, dass er sehr an Layla hängt. Da konnte er wieder ein wenig punkten, aber zu meinen Lieblingscharakteren wird er nie gehören.
Da mochte ich den dunklen und geheimnisvollen Dämon Roth sehr lieber. Denn er ist es, der Layla zum ersten Mal in ihrem Leben als das akzeptiert, was sie ist und wer sie ist. Er unterstützt sie dabei, ihrer Familiengeschichte auf den Grund zu gehen und zeigt ihr, wie es ist, zu lieben. Okay, die beiden Charaktere sind vielleicht nicht so tiefgründig, wie ich es aus anderen Büchern kenne und schätze, aber für die Handlung der Geschichte sind sie genau richtig und wer weiß, was in den nächsten Teilen noch auf uns wartet.
Auch die übrigen Charaktere sind alle durchweg in Ordnung, mehr aber auch nicht. Jeder für sich nimmt seine Rolle in der Geschichte ein und sorgt so für genau die richtige Spannung, Action oder Wandlung. Aber für mich boten sich leider keine Überraschungen. Wer weiß. Ich warte das nächste Buch ab.

Die Grundidee mit den Dämonen, den Wächtern als Gargoyles, der Apokalypse und besonders Laylas Herkunft mochte ich sehr. Ich habe eh eine Schwäche  fürs Übersinnliche und besonders für Dämonen und Engel. Sehr charmant fand ich auch den Bezug zu der TV-Serie „Supernatural“, die ich persönlich liebe. Mit den Gargoyles habe ich mich noch nicht ganz anfreunden können, aber das wird schon noch. Die Autorin hat hier nicht viele neue Ideen gebracht, dafür hat sie die Story toll, packend und neu erzählt. Was will man da mehr?

Die Liebesgeschichte zwischen Roth und Layla war für mich leider nur okay und konnte mich noch nicht ganz überzeugen. Obwohl ich ja gestehen muss, dass die Autorin da wirklich ein Händchen für hat. Aber ich freue mich sehr auf die nächsten Teile und hoffe doch sehr, dass die beiden ein Happy End haben werden!

REIHE
 Dark Elements - Steinerne Schwingen Dark Elements 2: Eiskalte Sehnsucht Dark Elements - Sehnsuchtsvolle Berührung
ESHORT
http://ecx.images-amazon.com/images/I/51N-KrimCaL._SX309_BO1,204,203,200_.jpg
0,5

Der Schreibstil von der Autorin ist wunderschön, sehr flüssig, emotional und einfach fesselnd. Ich habe es nicht geschafft, das Buch aus den Händen zu legen, sodass ich es an einem Abend ausgelesen habe. Mit „Dark Elements – Steinerne Schwingen“ hat Jennifer L. Armentrout einen grandiosen Auftakt zur „Dark Elements - Serie“ geschaffen, der mit viel Action, Emotionen und vor allem sehr sympathischen Charakteren aufwartet. Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem wärmstens empfehlen, der eine Schwäche für Engel und Dämonen hat, auf heiße Typen steht und eine starke Heldin liebt. Ich bin voll und ganz auf meine Kosten gekommen!

„Dark Elements  - Eiskalte Sehnsucht“ ist der 2.Teil der Reihe und erscheint im Februar 2016 bei uns. 2015 soll in den USA der 3.Teil der Reihe, „Every Last Breath“ erscheinen.

Lg
Levenya


Verlag
 
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: HarperCollins
Auflage: 1
., Aufl. (10. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3959670036
ISBN-13: 978-3959670036
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre
Originaltitel: White Hot Kiss
Preis: 16,90€

Kommentare:

  1. Hey =)

    Sehr schön geschrieben! Ich fand Roth total klasse auch wenn ich mich erst an seinen Namen gewöhnen musste. Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten!!!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ja, ich hätte auch am liebsten gleich weitergelesen und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung! Februar ist ja auch absehbar :)

      Lg
      Levenya

      Löschen
  2. Hey,

    danke für diese tolle Rezension, jetzt habe ich noch viel mehr Lust darauf, das Buch zu lesen! Ich war mir ja anfangs nicht ganz sicher, ob es mir gefällt, aber du hast mich eines Besseren belehrt! :)

    Liebe Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    AntwortenLöschen