BLOGTOUR - "Die Nacht der Lilie" - Julia


Hallo zusammen!
Heute  hält die wunderbare Blogtour zum Buch "Die Nacht der Lilie" von Sandra Regnier bei mir und ich habe die große Ehre, euch unsere Protagonistin Julia näher zu bringen!


In "Die Stunde der Lilie" lernen wir die sechzehnjährige Julia zunächst in ihrem Alltag kenne, in der Schule, mit ihren Freunden und können uns einen ersten Überblick über sie verschaffen. Kaum haben wir uns mit Julia in der Eifel arrangiert, wird sie auch schon auf mysteriöse Weise ins Frankreich des 17. Jahrhunderts verfrachtet. Denn nach einem Reitunfall und sehr mysteriösen Lilien ist sie Jahrhunderte von ihrem zuhause entfernt. Nun sieht sich Julia einer Aufgabe gegenüber, der sie nicht gewachsen zu sein scheint. Von einem Tag auf den anderen muss sich Julia den Sitten des Versailler Königshofes anpassen und zu allem Übel auch noch Französisch lernen. Glücklicherweise bekommt sie jedoch einen einflussreichen Vormund an die Seite gestellt: Etienne Flémont, den Grafen von Montsauvan. Ein Mann, der ihr Schicksal noch weitreich beeinflussen soll.

In "Die Nacht der Lilie" befindet sich Julia bereits seit fast zwei Jahren im Frankreich des 17. Jahrhunderts und feiert ihren 18. Geburtstag. Mittlerweile ist sie nicht mehr nur die Schüler von Etienne, sondern auch zum Mündel des Sonnenkönigs ernannt worden, was weitaus mehr Gefahren mit sich bringt, als sie je gedacht hätte. Doch Etienne Flemont steht ihr treu zur Seite. Wenn da nur nicht ihre Gefühle für ihren Lehrer wären, die sich mehr und mehr zu vertiefen scheinen ...

Julia ist ein sehr ehrgeiziges, kluges und zeitweise auch freches junges Mädchen. Ich mochte sie sofort. Sie lernt sehr schnell und passt sich sehr gut den neuen Gegebenheiten an. Mir hat es sehr gut gefallen, zu sehen, wie sie in ihre Rolle als Mündel des Königs hineinwächst, sich über die ganze Geschichte hin weiterentwickelt und völlig neue Seiten an sich entdeckt. Allmählich beginnt sie ihr Schicksal zu akzeptieren und versucht sich nun in dieser Zeit eine Zukunft aufzubauen. Immer an ihrer Seite Etienne. In diesem Teil wächst sie noch mehr über sich hinaus und erkennt endlich, wie sie sich ihre Zukunft vorstellt. Besonders zum Ende hin habe ich sehr mit ihr mitgefiebert, gebangt und gehofft. Aber darauf werde ich nicht näher eingehen.

Ich habe einen geheimen Tagebucheintrag von Julia gefunden, den ich euch natürlich nicht länger vorenthalten möchte. Aber lest selbst!

Liebe Nina, 
ich schreibe dir diese Zeilen, da ich es schrecklich finde, einem anonymen Tagebuch meine Gedanken mitzuteilen. Wer könnte mich besser verstehen, als meine beste Freundin? Ich vermisse dich so schrecklich. Genau wie meine Familie. Ich hoffe es geht euch gut … 
Aber das ist es nicht, worüber ich mit dir sprechen wollte.Es geschehen merkwürdige Dinge hier und damit meine ich noch merkwürdiger, als im Frankreich des 17. Jahrhunderts aufzuwachen!Etienne fürchtet, dass mein Leben in Gefahr ist. Die tote Katze war bestimmt keine leere Drohung. Oh Gott Nina, ich habe solche Angst. Auch wenn Etienne es niemals zugeben würde, aber ich merke ihm an, dass auch er sich Sorgen macht und das beruhigt mich gar nicht.Trotzdem, solange ich bei ihm sein kann, fühle ich mich sicher. Er würde niemals zu lassen, dass mir etwas passiert. Dafür bin ich als Mündel des Königs zu wichtig. Ob ich ihm auch so wichtig bin? Wem kann ich am Hof vertrauen? Was soll ich bloß tun?Nina, wenn du doch bloß hier wärst und mir einen Rat geben könntest? Du wüsstest bestimmt, was ich machen sollte. Oder Mam. 
Etienne ruft! Wir brechen noch heute auf nach Versailles, wo ich all jenen gegenübertreten muss, die meinen Tod wollen. Wenn ich nur wüsste, wer es ist!Ein Glück, dass Etienne an meiner Seite ist. Nina, wünsche mir Glück. 
Ich hoffe, dass ich dir bald wieder schreiben kann.
Julia


Natürlich gibt es auch ein Gewinnspiel bei unserer Blogtour. Die Gewinnspielfrage auf meinem Blog lautet:

Welchen Rat würdet ihr Julia geben?

Was ihr tun müsst, um an dem Gewinnspiel teilzunhemen? Beantwortet die Frage in einem Kommentar unter diesem Post und schon landet ihr in dem Lostopf!

Was es zu gewinnen gibt?

1. 1 Paar Lilien-Ohrringe u. 1 Armkettchen mit Lilien & 
ein E-Book "Die Nacht der Lilie"
2. 1 Halsketten mit einem grünem Lederband und Lilie & 
ein E-Book "Die Nacht der Lilie"
3. 1 Halsketten mit einem schwarzem Lederband und Lilie & 
ein E-Book "Die Nacht der Lilie"
4. 1 schwarzes Lederarmband mit Lilie & 
ein E-Book "Die Nacht der Lilie"
5. 1 schwarzes Lederarmband mit Lilie & 
ein E-Book "Die Nacht der Lilie"

Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Hier noch einmal unser TOURPLAN:

15.8. Rückblick & Vorstellung 
Desiree von Romantic Bookfan

16.8. Julia
Ann-Kathrin von Levenyas Buchzeit
HIER BEI MIR :D

17.8. König Ludwig

18.8. Interview mit Sandra Regnier
Jana von Thousandlifes

19.8.  Schauplatz & Begriffe die man kennen sollte!
Manja von Manjas Buchregal

20.8.  Gewinnerbekanntgabe


Seid mit dabei, wenn wir zusammen mit Julia das Frankreich des 17. Jahrhundert unsicher machen und gewinnt tolle Preise! 

Lg
Levenya

Kommentare:

  1. Hallo Levenya,

    das ist eine etwas schwierige Frage aber ich würde Julia auf jeden Fall raten, mehr über ihre Feinde in Erfahrung zu bringen damit sie diesen besser begegnen kann und sich besser schützen kann. Wie heißt es auch immer so treffend, sei deinen Freunden nah aber deinen Feinden noch näher! Das würde ich Julia raten, denn nur dadurch kann sie hinter die Machtspielchen schauen und verhindern das ihr und Etienne etwas passiert.

    Da ich keinen Reader besitze weiß ich nicht, ob ich im Lostopf Platz nehmen darf aber selbst wenn nicht, schaue ich morgen wieder bei Eurer schönen Blogtour vorbei :-) um mehr zu erfahren! :-)

    Liebe Grüße und habt alle noch einen schönen Sonntag :-)
    Lesesumm:-)

    AntwortenLöschen
  2. Halli Hallo,

    ich habe mir letztens den runtergesetzten 1. Band gekauft.
    Ich würde Julia raten herauszufinden wem sie vertrauen kann und wem nicht. Man braucht Freunde, wenn man Feinde hat. Und zu zweit sieht man mehr. Da ich den 1. Band noch nicht gelesen habe, mag ich mich auch nicht wirklich spoilern und habe wirklich nur den Brief gelesen. :D Ich hoffe das ist nicht schlimm. Viel kann ich damit natürlich dann nicht anfangen. Aber es ist immer ratsam jemanden an seiner Seite zu haben mit dem man sich austauschen kann.

    Liebe Grüße,
    Liss ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Julia,
    auf jeden Fall musst du jetzt einen kühlen Kopf bewahren und darfst dich nicht zu irgendwelchen tollkühnen Aktionen hinreißen lassen! Vertraue deinem Bauchgefühl und vor allem Etienne! ;-) Er würde nie zulasse das dir etwas geschieht und er weiß, was er tut.

    Victoria in Vertretung für Nina ;-)


    PS:

    Levenya,
    du hast wirklich eine superschöne Webseite. Die ist so niedlich und ich liebe Katzen. Schön, dass ich über die Blogtour auf dich aufmerksam geworden bin.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und viel Erfolg mit deinem Blog. Mach weiter so!

    Liebe Grüße Victoria

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    ich finde die Reihe echt toll - deswegen freu ich mich total über die Tour und das ihr dadurch die beiden eBooks den Leuten etwas näher bringt ;)

    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo und vielen Dank für die tolle Blogtour und den schönen Beitrag! Ich würde Julia den Rat geben, genau zu prüfen, von wem Gefahr drohen könnte. Außerdem sollte sie gewisse Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, z. B. vermeiden, irgendwo alleine hinzugehen. Und sie sollte sich ihrem Lehrer mit ihren Ängsten anvertrauen, um mit ihm gemeinsam zu beraten, wie sie weiter vorgehen kann.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm... vertrackte Situation, in der sich unsere Heldin da befindet! Was soll man ihr nur raten?! Aufmerksam und vorsichtig sein, aber sich dennoch nicht in Panik hineinsteigern. Außerdem sollte sie nicht alleine irgendwohin gehen, sondern immer in Begleitung, vorzugsweise in der von Etienne :D

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    puh, nicht einfach, einen Rat zu geben, aber es ist auf jeden Fall immer gut, mehr über seine Feinde herauszufinden, aber dabei muss man auch vorsichtig sein. Und im Zweifelsfall aufs Herz hören. Und zumindest einen Vertrauten/Freund sollte man haben; es hört sich ja so an, als ob sie auf Etienne vertrauen kann.

    lg, cyrana

    AntwortenLöschen
  8. Oja! Eine wunderbare Idee, Julia einen Rat zu geben. Ich könnte mir gut vorstellen, was Nina antwortet, aber das hier ist so gut!
    Liebe Grüße
    Sandra Regnier

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Ann-Kathrin,

    hier ist die Karin und über die Blogtour " Die Nacht der Lilie" bin ich auch auf Dich und Deinen Blog gekommen. Leider kann ich als nur Leserin, bin keine Bloggerin oder ähnliches bei Dir heute nicht mitkommentieren, da ich keines Deiner zur Auswahl gestellten anmeldepflichtigen Konten zum kommentieren besitzt.


    Mein Kommentar wäre denn.

    Hallo und guten Tag,

    ja, Julia muss sich glaube ich intensiv mal mit dem Hof und seinen Mitglieder auseinandersetzen, vielleicht erfährt sie ja dann wer ihr etwas böses will.
    keine schöne Situation in die Julia da geraten ist, aber sie hat ja auf alle Fälle ...Etienne
    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  10. Hey :)

    Ich würde Julia empfehlen, geschickt herauszufinden, wer auf ihrer Seite ist und wer nicht. Außerdem sollte sie möglichst so tun, als ob nichts wäre, um sich so ein besseres Bild machen zu können, ohne das jemand etwas ahnt.

    Liebe Grüße
    Clary

    AntwortenLöschen
  11. Hallo :-)

    ein sehr interessanter Tagebucheintrag gekoppelt mit einer schwierigen Frage. Den einzigen Rat den ich ihr geben könnte, wäre es, ihre Umgebung gut im Auge zu behalten und Freunde und Feinde zu unterscheiden lernen. Herausfinden, wer auf ihrer Seite ist und wer etwas gegen sie plant.

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    schwer zu sagen, was man Julia in solch einer Situation raten soll....am besten sollte sie immer auf ihr Bauchgefühl hören. Sie muss herausfinden, wer ihr tatsächlich schaden will und sollte sich am besten - wenn möglich - immer in Etiennes Nähe aufhalten.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Levenya :),

    also ich würde Julia raten sich zu beruhigen (so gut es geht), einen kühlen Kopf bewahren und keine allzu gefährlichen Aktionen durchzuführen. Im Hof des 17. Jahrhunderts herauszufinden, wer Freund und wer Feind ist, ist schier unmöglich, also bleibt ihr nur die Möglichkeit vorsichtig zu sein, nicht überzureagieren und aufmerksam durch die Gegend zu gehen.

    Der Tagebucheintrag ist wirklich toll! Oh man! Die Vorfreude auf diesen Band steigt und steigt ;D

    Alles Liebe,
    Tiana von Tianas Bücherfeder

    AntwortenLöschen
  14. Hm also ich würde Ihr raten erstmal ruhig zu bleiben damit sie nicht auffällt. Dann muss Sie sich wirklich Gedanken darüber machen wer auf ihrer Seite steht und wer nicht. Bin schon sehr gespannt wie es weiter geht.
    Lg Ricarda; - )

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Ann-Kathrin,

    Julia klingt wirklich toll. Danke für die Vorstellung :)

    Ein Rat, hm, das ist schwierig. Also ich an Julia's Stelle würde auch versuchen mehr herauszufinden ... ich würde also quasi Geheimagentin spielen und ein bisschen herumschnüffeln und meine Augen und Ohren ganz genau offen halten. Irgendwie muss sie herausfinden, wem sie trauen kann und wem nicht.

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  16. Moin :-)

    Was soll man da raten? NIEMALS die Hoffnung verlieren, immer an das Gute glauben und unbedingt VORSICHTIG sein :-)

    Liebe Grüße
    Katja Kaddel Peters (FB)

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,
    also ich würde ihr raten auf Etienne zu hören und zu versuchen bei ihm zu sein und nie alleine. Jedermann hat Respekt vor ihm und er kann sie am besten beschützen. LG Iris

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,
    also ich würde ihr raten auf Etienne zu hören und zu versuchen bei ihm zu sein und nie alleine. Jedermann hat Respekt vor ihm und er kann sie am besten beschützen. LG Iris

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,

    ich würde ihr raten mehr über ihre Feinde heraus zu finden und gut auf sich Acht zu geben.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  20. Ich würde ihr den Rat geben, niemals aufzugeben, egal wie schwer ist wird und ihr Ziel nie aus den Augen zu lassen. Vetraue diejenigen die du am meisten liebst, aber pass auf auch da können sich gemeine Spitzel hunterbringen.

    liebe Grüße Kuisawa
    otaku4ever000@gmail.com

    AntwortenLöschen
  21. Sonja / Wildpony18. August 2015 um 10:11

    Wie spannend!

    Ich würde ihr auf jeden Fall raten sehr vorsichtig zu sein!
    Zu dieser Zeit wurde nicht lang gefackelt und viel mit Gift gemordet.
    Zum Schutz ihres Lebens sollte sie nur davon trinken, von dem auch andere oder sogar der König trinkt. Und auch mit Kleidungsstücken vorsichtig sein, die man ihr evtl. schickt.
    Denn auch Kleidungsstücke wurden vergiftet.
    Vorsicht ist Nr. 1 - und niemand spontan vertrauen.
    Viel Glück am Hof!

    Liebe Grüße
    Wildpony Sonja

    AntwortenLöschen