Rezension "Schicksalstanz - Die Töchter der Elfe"

Schicksalstanz
-      Die Töchter der Elfen

Nicole Boyle Rodtnes
(c) Nicole Boyle Rødtnes
1/3
Nicole Boyle Rødtnes, geb. 1985, gründete 2002 den Verein „Hoffnungsvolle junge Schriftsteller“, der zahlreiche erfolgreiche dänische Schriftsteller hervorgebracht hat. 2010 debütierte sie mit dem Roman „Dødsbørn“, dem ersten Band einer Serie, der bei einem kleinen Verlag herauskam und schnell sehr erfolgreich wurde. Seitedem hat Nicole Boyle Rødtnes eine große Fangemeinde und hält zahlreiche Lesungen an Schulen und Bibliotheken. Quelle

 „Schicksalstanz“ ist der Auftakt  der „Die Töchter der Elfe“- Trilogie.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Bis zu unserem zehnten Geburtstag tanzten meine Schwestern und ich jeden Samstag für unseren Vater.“

Klappentext:
Das Schicksal ist unerbittlich und unaufhaltsam ...

Mit ihren magischen Tänzen ziehen die Schwestern Rose, Azalea und Birke alle in den Bann. Die Mädchen wirken wie normale Teenager, aber in Wahrheit sind sie Elfen wie ihre verstorbene Mutter und brauchen die Energie der Menschen, um überleben zu können. Ein Geheimnis, das ihr Vater um jeden Preis zu schützen versucht.
Als der attraktive Malte neu in die Schule kommt, gerät das abgeschottete Leben der Mädchen durcheinander. Birke verliebt sich haltlos in ihn, aber eine Beziehung zwischen ihnen beiden darf nicht sein. Während Malte beginnt, verbotene Fragen zu stellen, weil Birke ihn abweist, wird eine tote Elfe im Wald gefunden – und das Unheil nimmt seinen Lauf ...
Picture
Originalcover

Cover:
Das Cover ist ganz nach meinem Geschmack und war einer der Gründe warum ich mir das Buch genauer ansehen wollte. Zu sehen ist eine junge Frau, die mit ihren langen blonden Haaren und ihrer zierlichen Gestalt wie eine Elfe wirkt und wahrscheinlich für unsere Protagonistin Birke steht. Zudem der sehr schön gestaltete Titel in der Mitte des Buches. Geschmückt wird alles von einem dazu passenden Rahmen aus Zweigen, von einer Birke. Ich mag das Cover sehr.




Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Beltz&Gelberg für das Rezensionsexemplar.

(c) Beltz&Gelberg 
Erzählt wird uns die Geschichte aus Sicht von Birke, die zusammen mit ihren beiden Schwestern Azalea und Rose, ein Geheimnis teilen. Sie sind nicht nur Drillinge, ihre Mutter war auch eine Elfe und das macht die Drei ebenfalls zu Elfen. Einmal im Monat müssen sie tanzen und das vor Publikum. Es gehört zu ihrer innewohnenden Magie. Sie müssen dem Drang nachgeben. Von Mal zu Mal wird ihre Macht stärker und somit muss sich auch die Anzahl der Menschen erhöhen, vor denen sie tanzen. Denn ihr Zauber ist gefährlich und sehr stark. Ihr Vater versucht seine Töchter so gut es geht zu beschützen. Vor den Menschen und besonders vor den anderen Elfen, die den Schwestern alles andere als gut gesinnt sind …
Ich fand Birke sehr interessant und wollte sie gerne näher kennenlernen. Sie ist eine eher stille und zurückgezogene Person, die es liebt zu zeichnen und sich so auszudrücken. Sie hat eine sehr enge Bindung zu ihren Schwestern und ihrem Vater und liebt ihre Familie über alles. Trotzdem wünscht sie sich nichts mehr, als ein normales Leben führen zu können. Als dann Malte an ihrer Schule auftaucht, ist es um ihre Gefühlswelt geschehen und Birke wagt den Schritt in ein normales Leben. Für meinen Geschmack hätte sie sich in diesem Teil noch ein wenig mehr entwickeln können, aber das geht schon in Ordnung. Birke versucht, aus ihrem Leben auszubrechen und muss dabei viele Hürden überwinden und schwere Entscheidungen treffen. Ich bin gespannt, wie sie sich in den nächsten Teilen so macht.
Die übrigen Charaktere, wie z.B. ihre Schwestern Rose und Azalea, haben mir auch gut gefallen. Jeder ist ganz individuell und hat ein ganz eigenes Gemüt. Obwohl man viel über die Schwestern erfährt, hätte ich sie gerne noch näher kennengelernt. Aber das passiert bestimmt in den nächsten Teilen. Für mich hat die Autorin tolle Charaktere erschaffen, die noch ganz viel Potential nach oben haben.

Ich bin mit den dänischen Mythen und Legenden nicht sehr vertraut und fand es sehr spannend diese näher kennenzulernen. Ich muss sagen, dass das Buch von Anfang an eine ganz besondere Atmosphäre hatte, die mich gleich gefesselt hat. Düster, bedrückend und geheimnisvoll zugleich.
So habe ich Elfen noch nie erlebt und hätte gerne noch mehr über sie und ihre Fähigkeiten, wie z.B. den Elfenblick, erfahren. Auch über ein Wesen wie den Nöck habe ich zuvor noch nichts gelesen und fand ihn grausam und faszinierend zugleich. Was ist wirklich mit Erle, der vierten Schwester, geschehen und welches Geheimnis umgibt Viola, die Mutter der Schwestern?
Ein richtiges Familiendrama mit Geheimnissen, Schicksalen und einer Wahrheit, die alles verändert.

Die Liebesgeschichte von Birke und Malte hat mir auch gut gefallen. Er schafft es, Birke aus ihrem Schneckenhaus zu holen und ermutigt sie, dafür zu kämpfen, was sie möchte und dafür auch schon mal die Regeln zu brechen. Natürlich steht die Beziehung von Anfang an unter keinem guten Stern und deswegen wehrt sich Birke auch so stark gegen ihre Gefühle. Doch schon bald kann sie sich nicht mehr dagegen wehren und fügt sich ihrem Schicksal. Mit verheerenden Folgen.
Eine wirklich dramatische Liebe, die nicht sein darf. Ich bin sehr gespannt, was aus den beiden wird und ob ihre Liebe eine Chance hat.

Die Autorin war mir bis zu diesem Buch völlig unbekannt, aber ich muss sagen, dass mir ihr Schreibstil sehr gut gefallen hat. Wie bereits erwähnt erschafft sie von der ersten Seite an eine tolle Atmosphäre, die einen fesselt und dazu animiert, immer weiter zu lesen. Düster, bedrückend und geheimnisvoll zugleich.
Von Seite zu Seite wird es spannender und am Ende würde man am liebsten gleich weiterlesen. Was für Wahrheiten und Entscheidungen! Ein Buch ganz nach meinem Geschmack.

REIHE
   

„Schicksalstanz“ war für mich ein toller Auftakt, der vor allem mit seiner besonderen Atmosphäre besticht. Düster, bedrückend und geheimnisvoll zugleich. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der in eine Welt voller Elfen, Magie und Tanz eintauchen möchte. Erlebt die Geschichte der sehr ungleichen Schwestern Birke, Rose und Azalea und erlebt ihre Magie. Ihr werdet es nicht bereuen.

Im Frühjahr 2016 erscheint bei uns der 2. Teil der Reihe auf den ich mich schon sehr freue!

Lg
Levenya

Verlag
 
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Gebundene Ausgabe: 282 Seiten
Verlag: Beltz & Gelberg
Auflage:
Deutsche Erstausgabe (13. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3407745958
ISBN-13: 978-3407745958
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Elverskud
Preis: 14,95€

Kommentare:

  1. Huhu Levenya,

    das Buch kannte ich noch gar nicht, aber es klingt auf jeden Fall sehr interessant. :) Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt das Buch ursprünglich aus Dänemark? Das würde es noch interessanter machen, da hierzulande ja hauptsächlich amerikanische Romane übersetzt werden.

    Liebe Grüße
    Dana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ja, es kommt aus Dänemark und spielt soweit ich weiß auch dort. Mir hat vor allem die Atmosphäre dort sehr zugesagt und bin gespannt auf die nächsten Teile :) Ich kann es dir nur empfehlen!

      Lg
      Levenya

      Löschen