Rezension "Die Dschinn-Reihe - Wunschlos verliebt"

Die Dschinn-Reihe
-      Wunschlos verliebt

Natalie Luca
© privat
2/2
Natalie Luca lebt und arbeitet in Österreich. Seit dem Abschluss ihres Wirtschaftsstudiums widmet sie sich vermehrt dem Schreiben, ihrer Leidenschaft seit frühester Jugend. Dabei inspirieren sie besonders ihre ausgedehnten Reisen in ferne Länder. »Unter goldenen Schwingen« war Natalie Lucas Debütroman und bald schon so beliebt, dass Nathaniel und Victoria zu einer ganzen Reihe angewachsen sind. Mit den Dschinn-Romanen startet sie eine neue Serie. Quelle

„Wunschlos verliebt“ ist der Abschluss  der „Dschinn“-Reihe,.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Ich trete in die Pedalen und schlängele mich mit dem Rad zwischen den hupenden Autos durch.“

Klappentext:
Wer hätte gedacht, dass wenn ein Flaschengeist seine blaue Pluderhose gegen ein paar Motorradklamotten austauscht, ein vollkommen anderer … tja, Dschinn herauskommen würde! Lori ist jedenfalls nicht wenig verblüfft, als ihr gerade erst befreiter Flaschengeist plötzlich als »Austauschschüler« an ihre Schule kommt und sämtliche Mädchenherzen zum Schmelzen bringt. Leider auch Loris, obwohl sie doch eigentlich in festen Händen ist und seit Neuestem sogar Avancen vom Schulschwarm bekommt. Dass dies jedoch ihr kleinstes Problem ist, merkt sie erst, als eine weitere verstaubte Lampe auftaucht und ein neuer Dschinn ins Spiel kommt…

Cover:
Das Cover finde ich wieder richtig schön. Zu sehen ist das Gesicht eines jungen Mädchens. Eine orientalische Öllampe ist ebenfalls zu sehen, aus der Rauch in Herzform aufsteigt. Sowohl die Farben wie auch die Motive finde ich wunderschön, sehr stimmig und sowohl zum Titel wie auch zum Inhalt sehr passend. Dieses Cover hat mich sofort neugierig gemacht und ich musste einfach dieses Buch lesen. Ganz toll finde ich auch, dass es ganz wunderbar zum ersten Teil passt.
Super schön, wie eigentlich alle Impress-Cover. Es ist wieder einmal sehr schade, dass mein Kindle nicht in Farbe ist.


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte erfahren aus wieder Sicht von Hannelore - Lori -, die extrem schüchtern ist und mit sich selber nicht wirklich zufrieden. Nachdem sie eine Wette gegen ihre Freundinnen verloren hat, muss sie als Wettschuld die hässlichste Lampe auf dem Flohmarkt kaufen. Die Wahl fällt auf eine orientalische Öllampe. Doch das unscheinbare Ding steckt voller Geheimnisse, wie Lori sehr schnell herausfindet. Die Ereignisse setzen gleich nach dem 1. Teil an.
Ich mochte Lori und besonders nachdem sie sich so toll im ersten Teil weiterentwickelt hat. Sie ist über sich hinausgewachsen, hat gelernt, sich selbst zu mögen und zu sich selbst zu stehen. Aus dem schüchternen Mädchen ist eine selbstbewusste junge Frau geworden, die einzig in Liebesdingen noch etwas unbeholfen ist. Was bei dem Liebeschaos auch gar kein Wunder ist. Ich mochte ihren eisernen Willen, endlich etwas an ihrem Unmut zu ändern und ich bin ein Fan von ihrem großen Herzen. Sie hat wirklich für jeden etwas übrig und hilft, wo sie kann. Sehr authentisch entwickelt sie sich weiter und man ist als Leser hautnah dabei. Ich bin in diesem Teil noch mehr Fan von ihr geworden.

Auch die übrigen Charaktere mochte ich alle sehr. Der geheimnisvolle Dschinn hat es mir vom ersten Moment an angetan. Er hat schon einiges durchgemacht und kann nicht wirklich glauben, dass Lori anders sein sollte, als seine übrigen  Herren. Sie ist die Erste, die ihn freundlich und mit Respekt behandelt. Nachdem sie ihn freigewünscht hat, bleibt er bei ihr und besucht als Jim sogar ihre Schule. Er möchte lernen, wie es ist, ein Mensch zu sein. Mit allem drum und dran. Auch mit den ganz großen Gefühlen.
Loris beste Freundinnen, Becky und Julia, mochte ich auch sehr und das ungleiche Trio passt gerade deswegen so gut zusammen, weil sie so unterschiedlich sind. Super witzig! Dann wäre da noch der ebenfalls sehr geheimnisvolle Omar, der sich sehr für Lori einsetzt und ihr das Gefühl gibt, etwas Besonderes zu sein. Neu dazu kommt noch Heinz-Peter, der ebenfalls etwas anders ist und deswegen so gut zu der Clique passt. Die Charaktere mochte ich wieder alle durchweg sehr. Sie sind sehr liebevoll ausgearbeitet worden und jeder für sich ist sehr individuell, kreativ und einfach charmant.

Die Thematik rund um „Dschinns“ hat mich gleich zu Beginn fasziniert und es war einer der Gründe, warum ich das Buch unbedingt lesen wollte. Ich finde „Dschinns“ ziemlich cool und habe noch kein Buch über sie gelesen. Für mich hat Natalie Luca uns sehr charmant und mit viel Spannung in die Welt der „Dschinns“ und der Wünsche eingeführt. Wir erfahren etwas über den Orient, über „Dschinns“ im Allgemeinen und über geheime Orden, die hinter den Wünsche her sind. In diesem Teil bekommen wir es noch mit anderen Figuren aus „1001 Nacht“ zu tun. So lernen wir Sindbad kennen, Ali Baba und die 40 Räuber und einen abtrünnigen Dschinn, der es auf Jim und Lori abgesehen hat. Die Begegnungen mit den neuen Figuren waren wirklich witzig und ich musste ziemlich viel lachen. Aber auch Spannung wurde aufgebaut und natürlich ganz viel Romantik. Es war einfach alles dabei!

Den Schreibstil der Autorin habe ich in ihrem BitterSweets „Im Herzen der Vollmond“ kennen und lieben gelernt. Auch in diesem Werk war ich sofort von ihrem Schreibstil überzeugt. Sehr angenehm und flüssig schafft sie es, eine fast greifbare Atmosphäre aufzubauen. Mit ganz viel Witz und Humor baut sie die Geschichte weiter aus und entführt den Leser sehr glaubhaft in den Alltag einer Siebzehnjährigen, die sich neben den alltäglichen Problemen nun auch noch mit einem Dschinn und anderen Figuren aus 1001 Nacht herumschlagen muss.
Die Geschichte ist wirklich sehr fesselnd und spannend geschrieben. Ich habe es kaum aus der Hand legen können und wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Loris Gefühlswelt ist das reinste Chaos. Schon ewig schwärmt sie für Alex. Nur leider ist sie viel zu schüchtern und unsicher, um ihn einmal anzusprechen. Als sie dann den Dschinn kennen lernt, fühlt sie plötzlich ganz anders, als bei Alex und kann ihre Gefühle nicht einordnen. Und Omar, der ihr ganz eindeutig sein Herz zu Füßen legt, macht das Gefühlschaos bei Lori komplett. In diesem Teil muss sie sich endlich entscheiden und Klarheit in ihre Gefühlswelt bringen. Dafür braucht sie ganz viel Mut und natürlich den Rat ihrer besten Freundinnen, den es führt kein Weg daran vorbei, zwei Jungen das Herz zu brechen. Ich bin mit Loris Wahl mehr als einverstanden und mochte die sehr gefühlvollen und romantischen Szenen. Den beiden kann man nur das Beste wünschen.

REIHE
 

„Wunschlos verliebt“ war für mich ein grandioser Abschluss zu der „Dschinn - Reihe“. Ich kann diese Buchreihe wirklich jedem empfehlen, der in eine Welt voller Magie, Dschinns und den Orient eintauchen möchte und zudem auf eine gewaltige Portion Liebe, ganz viel Humor, tolle und sehr sympathische Charaktere und Spannung steht.
Ich persönlich finde es sehr schade, dass das Abenteuer von Lori und Jim jetzt vorbei ist und ich hoffe einfach, dass wir vielleicht noch mal was von ihnen hören.

Lg
Levenya


Verlag
 Bild
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2245 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 294 Seiten
Verlag: Impress (2. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99€

Kommentare:

  1. Huhu,
    schöne Rezi. Ich fand es sehr witzig und kann dir bei den Charakteren nur zustimmen, sie sind wirklich liebevoll und authentisch gezeichnet :)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      danke für dein Lob. Die Geschichte war total meins und die Charaktere einfach klasse :)

      Lg
      Levenya

      Löschen