Rezension "Sommerflüstern"

 Sommerflüstern

Tanja Voosen
© Stefanie Voosen
1/4
Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und lebt heute in der Nähe der Eifel. Während ihres Abiturs begann sie sich zum ersten mal mit dem Schreiben von Geschichten zu befassen und kurze Zeit später auch zu publizieren. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach Hogwarts zu suchen, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt, steckt sie ihre Nase in gute Bücher und treibt sich in der Welt der Blogger herum.  Quelle

Website der Autorin!

Erster Satz:
„An meinem ersten Schultag an der neuen Schule passierte eine äußerst merkwürdige Sache, an die ich noch lange zurückdenken würde.“

Klappentext:
**Ein wunderbar romantisch-verzwickter Sommerroman**

Fange an deinen Lieblingssong zu hassen! Als Taylor an ihrer neuen High School diese merkwürdige Botschaft in ihrem Spind vorfindet, weiß sie zunächst einmal nichts damit anzufangen. Bis sie Monate später auf Hunter Reeves trifft, der nach längerer Abwesenheit seinen – ihren! – Spind wiederhaben will. War die Botschaft etwa für ihn bestimmt? Als sich der Spruch dann noch als Code herausstellt, der zu weiteren Hinweisen führt, ist Taylors Interesse geweckt. Und Hunters auch. Aber seines gilt eher Taylor als der aufkommenden Schnitzeljagd…

Cover:
Das Cover hat mich sehr angesprochen und war einer der Hauptgründe, warum ich mir das Buch gerne genauer anschauen wollte. Ein junges Paar liegt eng umschlungen am Strand. Im Hintergrund sind wunderbare Textblätter zu sehen, die auch als Kapitelüberschriften dienen und noch dazu der schöne Titel in der Mitte. Es wirkt sehr harmonisch und lädt total ein zum Träumen! Ich kann es nur immer wieder betonen. Ich LIEBE die Impress-Cover. Dieses ist wieder einmal ein wunderschönes Exemplar. Ich war sehr gespannt auf den Inhalt des Buches und es passt im Nachhinein auch klasse zu der Geschichte.


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte erfahren wir aus Sicht von Taylor Reagan, die vor einem Jahr mit ihrer Schwester Lucy neu an die Schule gekommen ist und sich seitdem von allen abschottet. Gleich in der ersten Szene treffen wir auf Hunter Reeves, der neu an der Schule ist und den sie nun gezwungener Maßen herum führen muss. Mit weitreichenden Folgen …
Es geht gar nicht anders, man kann einfach nur ein Fan von Taylor sein. Ich jeden falls mochte sie vom ersten Moment an und sie wurde mir mit jeder weiteren Seite sympathischer. Nach einem schrecklichen Ereignis ist Taylor mit ihrer Familie in diese Stadt gezogen. Seitdem zieht sie sich vor allen zurück, bleibt alleine und verschließt ihre Gefühle. Sie kann sich nicht verzeihen, was damals vorgefallen hat und schleppt ein schweres Paket mit sich herum. Erst nachdem sie Hunter kennen lernt, beginnt sie, sich nach und nach zu öffnen und wieder für eine Zukunft zu leben. Sie findet wieder einen Sinn in ihrem Leben und lernt, sich zu verzeihen.
Mit ihrer zynischen und sarkastischen Art trifft sie genau meinen Humor und ich musste ziemlich oft bei ihren Auseinandersetzungen mit Hunter lachen. Sie ist extrem stur, hartnäckig, hat aber auch ein sehr großes Herz. Sie lässt sich von niemanden etwas sagen und geht selbstbewusst durchs Leben. Ich finde sie einfach nur cool.
Hunter Reeves ist mir ebenfalls gleich sympathisch gewesen. Er hat eine unglaublich positive Ausstrahlung (ja, auch im Buch :D) und schafft es, Taylor aus ihrem Schneckenhaus zu holen. Er hat einen sehr ähnlichen Humor wie Taylor und ist mindestens ebenso stur wie sie. Auch Hunter hat hart mit seiner Vergangenheit zu kämpfen. Zusammen mit Taylor begibt er sich auf eine Schnitzeljagd, welche die Wahrheit seiner Vergangenheit aufdeckt und ihn enger mit Taylor verbindet, als er geglaubt hat. Er ist das perfekte Pendant zu Taylor und ich LIEBE ihn!
Auch die übrigen Charaktere im Buch, wie z.B. Taylors Schwester Lucy, sind alle so wunderbar ausgearbeitet worden. Mit ganz viel Liebe zum Detail, Charme und Kreativität hat die Autorin die Charaktere in die Geschichte verwoben und bietet jedem Raum, für seine eigene Geschichte.

Die Idee mit der „Schnitzeljagd“ hat mir sehr gut gefallen. Man wollte einfach wissen, was genau dahinter steckte und ob Taylor und Hunter zum Ziel kommen. Die beiden lernen einander kennen, schaffen es gemeinsam, ihre schreckliche Vergangenheit hinter sich zu lassen und dabei zusammen in die Zukunft zu blicken.
Ein besonderes Highlight war für mich der Poetry Slam und Taylors Beitrag. Der hat mir unglaublich gut gefallen. Sehr gefühlvoll, mit tollen Worten und einfach bewegend. Die Autorin verpackt die „Schnitzeljagd“ in eine wunderbare Sommergeschichte, bei der wir in zwei Familien eintauchen, große Gefühle erleben und die einen nicht inne halten lassen. Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass die Geschichte sich noch so weiterentwickeln würde und ein derartiges Ende haben würde. Absolut genial!

Das Schönste an der Geschichte war für mich jedoch die aufkeimende Beziehung zwischen Taylor und Hunter. Ich habe ja schon gesagt, dass ich ein großer Fan der beiden bin und gar nicht genug bekommen habe. Erst ist es Taylor, die der Beziehung im Weg steht, dann ist es Hunter,  der einen Rückzieher macht. Beide müssen erst die Last ihrer Vergangenheit überwinden, umeinander nahe sein zu können. Zusammen überstehen sie alles, wachsen daran und finden zueinander, wie sie es noch nie erlebt haben. Die beiden gehören für mich einfach zusammen. Es waren ganz große Gefühle, die mich sehr bewegt haben und dennoch nicht kitschig waren. Ein wahres Sommerflüstern an Gefühlen.

Den Schreibstil der Autorin habe ich bereits in ihrem BitterSweets „Wir sehen uns GESTERN“ kennen und lieben gelernt. Mir war gleich klar, dass ich jederzeit zu einem weiteren Buch von ihr greifen würde. Sehr wortgewandt, gefühlvoll und extrem spannend erzählt uns Tanja Voosen die Sommergeschichte von Taylor und Hunter, die ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Gerne hätte ich einfach immer weiter gelesen. Es ist meine absolute Leseempfehlung. Besonders jetzt zu den warmen Sommertagen.


REIHE
  Winterflüstern (Sommerflüstern) von [Voosen, Tanja] Frühlingsflüstern von [Voosen, Tanja]

„Sommerflüstern“ war für mich eine wunderschöne und sehr gefühlvolle Liebesgeschichte, mit großen Worten und herzergreifenden Taten. Es ist die Geschichte zwei junger Menschen, die Schlimmes erlebt haben und zusammen den Schritt in die Zukunft wagen. Diese spannende und gefühlvolle Geschichte kann ich wirklich jedem empfehlen, der mal eine Sommergeschichte erleben will, die unter die Haut geht, einen nicht mehr loslässt und einlädt, von der großen Liebe zu träumen.  Es ist meine SOMMEREMPFEHLUNG!

Lg
Levenya

Verlag
 
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1834 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 405 Seiten
Verlag: Impress (4. Juni 2015)

Sprache: Deutsch
Preis:
3,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen