Rezension "Engelsstaub"

 Engelsstaub

Anne-Marie Jungwirth
© Barbara Klaczak
Anne-Marie Jungwirth, Jahrgang 1978, ist studierte Betriebswirtin und im Finanzbereich tätig. Den Zahlen gehört ihr Kopf, dem Schreiben ihr Herz. Ihre Leibspeise sind romantisch-fantastische Jugendbücher. Mit einer ihrer Kurzgeschichten konnte sie jüngst den Literaturwettbewerb der Mitteldeutschen Buchmesse gewinnen. Die Autorin lebt mit Mann und Sohn in ihrer Wahlheimat Österreich. Quelle

Website der Autorin!

Erster Satz:
Tonight's special – Caspar Sinclair war an die Tür des All The Lost Souls plakatiert.“

Klappentext:
Jade Brooks ist ein Nerd. Mit Mädchenkram, Partys und schicken Klamotten hat sie nicht viel am Hut, ihr Herz gehört der Wissenschaft und ihrem verstorbenen Vater. Zumindest bis sie auf den vermeintlichen Bad Boy und Rockmusiker Caspar Sinclair trifft. Doch kurz bevor es zwischen dem ungleichen Paar ernsthaft zu knistern beginnt, wird Jades Leben durch einen Autounfall ein jähes Ende gesetzt. Als sie sich kurze Zeit später als Engel im Himmel wiederfindet, prasseln die Ereignisse auf sie nieder: Ausgerechnet sie soll im Engelsheer der Matchmaker als Liebesengel dienen, von ihrem Vater fehlt jede Spur und der junge Mann, den sie verkuppeln soll, ist kein Geringerer als Caspar Sinclair...

Cover:
Das Cover hat mich sehr angesprochen und war einer der Hauptgründe, warum ich mir das Buch gerne genauer anschauen wollte. Eine junge Frau mit Engelsflügel. Alles ist in einem wunderbaren Blau  gehalten. Es wirkt sehr mysteriös und lädt total ein zum Träumen! Dazu der wunderbar gestaltete Titel. Ich kann es nur immer wieder betonen. Ich LIEBE die Impress-Cover. Dieses ist wieder einmal ein wunderschönes Exemplar. Ich war sehr gespannt auf den Inhalt des Buches und es passt im Nachhinein auch klasse zu der Geschichte.


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte erfahren wir aus Sicht von Jade Brooks, die mit Mädchenkram, schicken Klamotten und Partys nicht viel am Hut hat. Vielmehr ist sie ein richtiger Nerd und besonders die Wissenschaft hat es ihr angetan. Zusammen mit ihrem verstorbenen Vater, der ebenfalls Wissenschaftler war, hat sie viel geforscht und ausprobiert. Sein Tod liegt noch nicht allzu lange zurück und hat Jade schwer getroffen. Er war für sie die einzige Person, die sie wirklich verstanden hat. Bei ihm hat sie sich wohl gefühlt. Mit ihrer Mutter, die sich gerne ein Mädchen wünscht, das sich genauso für Mode interessiert wie sie, versteht sie sich nicht wirklich gut und Zuhause herrscht dicke Luft. Als sie eines Abends von dem coolen Caspar Sinclair nach Hause gebracht wird, verändert sich Jades Leben komplett.
Jade ist einfach eine coole Socke, die man sympathisch finden muss. Ich kann es nicht anders sagen. Vom ersten Moment an mochte ich sie. Jade hat eine sehr ehrliche Art an sich und hat klare Prinzipien. Sie ist extrem klug und hat einen unstillbaren Wissensdrang. Ihren weichen Kern versteckt sie gerne hinter ihren Versuchen, aber Caspar schafft es, dass sie sich öffnet. Ihr großes Herz und ihr Mut, der sie über sich hinaus wachsen lässt, sind weitere tolle Eigenschaften, die sie so sympathisch machen.
Auch die anderen Charaktere, wie z.B. der coole Caspar, der so liebevoll mit seiner kleinen Schwester umgeht oder Theo, Jades bester Freund, sind alle ganz liebevoll ausgearbeitet worden. Jeder für sich ist sehr individuell und charmant, wodurch die Geschichte nie an Spannung verloren hat.

Wie wir dem Klappentext entnehmen können, kommt Jade bei einem tragischen Autounfall ums Leben, in den auch Caspar verwickelt ist. Doch sie kehrt zurück: als Engel. Um genauer zu sein als Matchmaker, die so genannten Liebesengel,  soll sie ausgerechnet Caspar neu verkuppeln. 
Die Autorin erzählt sehr kreativ von den verschiedenen Engeln, den Ränkeschmieden, Geheimnissen, von Luzifer und Gott und einer großen Verschwörung. Ich persönlich bin nicht ganz so gut in die Welt der Enge rein gekommen und konnte mich dort nicht wirklich zurecht finden. Das lag aber einzig und alleine an meiner Vorliebe, denn die Autorin hat es wirklich individuell und vor allem neu erzählt. Jade hat viele Aufgaben zu meistern und kommt dabei nicht nur Caspar näher als je zuvor, zudem erfährt sie endlich, warum ihr Vater hatte sterben müssen.

Die Liebesgeschichte von Jade und Caspar ist wunderbar und dramatisch zugleich. Den beiden war die gemeinsame Zeit auf der Erde nur kurz vergönnt. Erst nach Jades Tod lernen sich die beiden richtig kennen und lieben. Dank des Engelsstaub, was übrigens ein wunderschöner Titel ist, gewinnen die beiden etwas mehr Zeit, aber der Abschied für immer steht beiden bevor.
Für mich waren die beiden wie Seelenverwandte. Eine sehr ergreifende Liebe, die sie schrecklich enden musste. Schon ein wenig gemein und das ließ mich trotz Happy End mit einem weinenden Auge zurück.

Der Schreibstil der Autorin, die ich bis dahin noch nicht kannte, hat mich sofort überzeugt. Sehr angenehm locker, leicht und einfach charmant lädt uns Jade ein, ihrem Leben zu folgen. Wunderbar gefühlvoll erleben wir ihre große Liebe, ihren Verlust und ihren Kampf. Sehr spannend und fesselnd bis zum Ende. Tolle Charaktere in einer sehr stimmigen Geschichte. Ich denke, ich würde jederzeit wieder zu einem Buch der Autorin greifen!

„Engelsstaub“ war für mich eine großartige und traurige Geschichte zugleich. Auch nach ihrem Tod kämpft Jade für ihre große Liebe und vor allem für die Wahrheit, die alles verändert. Diese spannende und gefühlvolle Geschichte kann ich wirklich jedem empfehlen, der mal eine etwas andere Engelsgeschichte lesen will und dazu eine gewaltige Portion Gefühl vertragen kann. Ein tolles Debüt, das sich lohnt!

Lg
Levenya


Verlag
Bild 
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2161 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 287 Seiten
Verlag: Impress (7. Mai 2015)
Sprache: Deutsch
Preis: 13,99€

1 Kommentar:

  1. Hey :)
    Eine tolle Rezension, ich kann dir nur zustimmen, ein wirklich tolles Debüt und auch das Cover ist ansprechend.
    Ich würde definitiv auch ein weiteres Buch der Autorin lesen :)
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen