Zitat zum Sonntag - #62


Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. Dieses mal habe ich mich für das Ebook "Elfenblüte - Glutort"  von Julia K. Knoll entschieden. 

Aber lest selbst!
Vielleicht gefallen euch ja meine Zitate :)



" ´Deine Tränen schmecken salzig wie das Meer.´
Verblüfft sah sie ihn an. ´Deine nicht?´
´Nein. Unsere Tränen sind zuckrig süß wie goldener Honig und doch so bitter wie eine sternenlose Nacht.´
Wehmütig blickte er ins Leere.
´Ihr könnt weinen vor Glück und das ist schön. Unsere Tränen fließen nur aus Traurigkeit und wenn wir weinen, dann regnet es und der Himmerl verdunkelt sich ...´ "

"Alahrian nahm ihr Gesicht fest in beide Hände., die Augen brannten vor Qual, seine Stimme aber war ganz ruhig.
´Dann werde ich dich lieben bis die Sonne in den Ozean stürzt, Lillian Rihannon´, sagte er ernst und eindringlich. ´Bis der Mond im Meer ertrinkt und das Licht jedes einzelnen Sterns erlischt. Mein Schmerz wir unendlich sein und ewig wie meine Trauer - aber auch meine Freude. Denn dir begegnet zu sein, auch nur einen winzigen Augenblick mit dir zu haben, das ist ein Geschenk - größer als ich je zu hoffen gewagt hätte. Und dieses Geschenk wird immer stärker und leuchtender sein als selbst der grausamste Verlust.´ "


Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch noch!
Lg
Levenya

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen