Zitat zum Sonntag - #50


Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. Dieses mal habe ich mich für das Buch "Reckless - Das Goldene Garn"  von Cornelia Funke entschieden. 

Aber lest selbst!
Vielleicht gefallen euch ja 
meine Zitate :)


"Es erfüllte die Fee mit stiller Genugtuung, dass Kami´ens Sohn die Nacht wählte, um auf die Welt zu kommen. Seine Mutter fürchtete die Dunkelheit so sehr, dass in ihrer Schlafkammer stets ein Dutzend Gaslampen brannten, auch wenn das milchblasse Licht die Augen ihres Mannes schmerzten."

"Die Gegenwart der Fee ließ sie wachsen, als wäre sie das Leben selbst. Sogar das Kleid, das sie trug, sah aus, als wäre es aus Blättern genäht."

"Das weite Land, das sie umgab, schien nichts von der Zeit zu wissen. Es gab selbst ihr das Gefühl, jung zu sein, und die Dunkle Fee ließ sich wachsen, bis sie die Wolken in ihrem Haar spürte. Sie hatte sich viel zu lange zu klein gemacht, um in ihre Welt zu passen."

"Reite den Wind bis meine Hand den Himmel berührt. Flieg Teppich, flieg!"

"Ihr Herz schlug so laut, als er sie wieder küsste. Oder war es sein Herz? Seit dem Tag, an dem er sie aus der Falle befreit hatte, konnte sie das nicht wirklich unterscheiden."



Einen märchenhaften Sonntag wünsche ich euch noch!
Lg
Levenya

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen