Zitat zum Sonntag - #16

 
Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. Dieses mal habe ich mich für das Buch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green entschieden. Dieses wunderbare Buch erzählt eine unglaubliche Liebesgeschichte, die mich zum lachen, zum dahin schmelzen und zum weinen gebracht hat.

Aber lest selbst!
Vielleicht gefallen euch ja meine Zitate :)



"Alles war Romantik, aber eben nicht romantisch."

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter."

" ´Dir ist schon klar, dass dein Versuch, mich auf Abstand zu halten, meine Zuneigung zu dir nicht schmälern kann, oder?´
sagte er. 
´Nicht?´
´Jeder Versuch, mich zu retten, ist zum Scheitern verurteilt´, sagte er."

"Du bist so vertieft darin, du zu sein, dass du keine Ahnung hast, wie absolut nie da gewesen du bist."

"Ich konnte meine Liebe zu Augustus Waters nicht rückgängig machen. Und, was viel zu wichtig war, ich wollte es auch nicht."

"Das Leben ist schön, Hazel Grace."

" ´Okay?´
´Okay.´ "



Eines der wunderschönsten, berührendsten und traurigsten Bücher, die ich seit langem gelesen habe.
 Ich kann es wirklich nur jedem wärmstens ans Herz legen!


Lg
und einen wunderschönen Sonntag wünsch ich
Levenya

Rezension "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

ImageDas Schicksal ist
ein mieser Verräter

Image
© Marina Waters
John Green gehört zu den Popstars unter den jungen Autoren. Seine Bücher wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit der CORINE, dem Printz Award und dem Deutschen Jugendliteraturpreis.

Der 1977 geborene Autor studierte Englische Literaturwissenschaft und Vergleichende Religionswissenschaft. Schon mit seinem Debüt ›Eine wie Alaska‹ erlangte er Kultstatus unter den jugendlichen Lesern. Auch seine Jugendromane ›Die erste Liebe - nach 19 vergeblichen Versuchen‹ und ›Margos Spuren‹ wurden vielfach ausgezeichnet und fanden ein großes Echo beim Publikum und in der Presse. Mit ›Das Schicksal ist ein mieser Verräter‹ erstürmte John Green die Bestsellerlisten, gewann den Deutschen Jugendliteraturpreis und löste bei jugendlichen wie erwachsenen Lesern Begeisterung aus.

John Green ist außerdem begeisterter Blogger, der gemeinsam mit seinem Bruder die Vlogbrothers gegründet hat. Mit seiner Frau und seinen beiden Kindern lebt er in Indianapolis. Quelle

Erster Satz:
„ Im Winter meines siebzehnten Lebensjahrs kam meine Mutter zu dem Schluss, dass ich Depressionen hatte, wahrscheinlich, weil ich kaum das Haus verließ, viel Zeit im Bett verbrachte, immer wieder dasselbe Buch las, wenig aß und einen großen Teil meiner reichlichen Zeit damit verbrachte, über den Tod nachzudenken.“

Klappentext:
Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen und fühlen sich vom ersten Augenblick an vom anderen angezogen. Hazel liebt Gus für seine Schlagfertigkeit und für seine offensive Art, wie er mit seinem Schicksal umgeht. Und Gus baggert Hazel auf seine charmant witzige Art an, als gäbe es kein Morgen.

Aber Hazel hat Angst. Sie will für niemanden eine tickende Zeitbombe sein, und genau so fühlt sie sich seit ihrer Erkrankung. Doch dann kann sie sich Gus' Charme nicht mehr entziehen, der ihr einen ihrer größten Wünsche erfüllt und sie kurzerhand nach Amsterdam entführt. So furchtbar ihre Diagnosen sind, Hazel und Gus feiern das Leben und die Liebe und kosten die kosten Zeit, die ihnen bleibt, jede Sekunde aus.

Cover:
Ich habe die Filmausgabe gelesen und da finde ich das Cover wirklich wunderschön. Zu sehen sind die beiden dargestellten Charaktere Hazel und Augustus. Sehr romantisch und total niedlich. Ich mag die Filmbesetzung sehr. Das Cover ist meiner Meinung nach total gelungen.
Image


Kinotrailer:

John Green über ›Das Schicksal ist ein mieser Verräter‹

Meinung:
Ich habe mich lange gesträubt, dass Buch zu lesen. Irgendwie habe ich schon geahnt, dass ich sehr wahrscheinlich weinen muss, was dann auch eingetroffen ist. Nachdem ich aber den Filmtrailer gesehen habe, der mir ausgesprochen gut gefiel, und dann noch eine Filmausgabe des Buches bei dtv gewonnen habe, musste ich es einfach lesen.

Die Geschichte erfahren wir aus Sicht der krebskranken Hazel Grace, die ich auf Anhieb in mein Herz geschlossen habe. Obwohl sie vom Schicksal so hart getroffen wurde, möchte sie dennoch kein Mitleid. Sie ist sehr intelligent, stark und großherzig. Sie schottet sich von der Welt ab, um keine weiteren Menschen mit ihrem sehr wahrscheinlichen Tod zu verletzen. Ihrer Mutter zuliebe geht sie in eine Selbsthilfegruppe wo sie Augustus Waters kennen lernt und sich ihr Leben komplett verändert.
Durch ihn erfährt sie neue Freundschaften, erlebt es, wahrhaft geliebt zu werden, unmögliches wahr werden zu lassen und große Verluste zu ertragen. Er gewinnt nach und nach Hazels Herz. Bei Augustus kann sie sein, wer sie wirklich ist. Er, der ebenfalls an Krebs erkrankt war, sieht in ihr nicht nur die Krebspatientin, sondern die großartige junge Frau dahinter.
Augustus Waters ist ein sehr selbstbewusster, humorvoller und ehrlicher Mensch, der andere durch seine offene Art schnell für sich gewinnen kann. Auch er hat ein hartes Schicksal und findet in Hazel seine große Liebe. Zusammen erleben die beiden die schönste Zeit ihres Lebens.

Die Liebesgeschichte der beiden ist einfach bezaubernd, berührend und dennoch nicht kitschig. Zwischen den beiden, die sich gegenseitig so viel Halt geben, entsteht etwas großes und tiefes, das für die Ewigkeit bestimmt ist. Der romantische Augustus und die pragmatische Hazel sind ein unschlagbares Team.

ACHTUNG SPOILER
Als Augustus erneut erkrankte und schließlich daran starb, musste ich sehr weinen. Ich fand es ganz furchtbar. Das Schicksal ist (für die beiden) wirklich ein mieser Verräter. Hazel, die endlich ihr Herz geöffnet hat, muss jetzt mit dem Schmerz und dem Verlust klar kommen. Aber sie ist eine starke junge Frau, die mich sehr berührt hat. Aber mal ehrlich, WARUM?
ACHTUNG SPOILER ENDE

Sehr schön fand ich auch das Element des Buches „Ein herrschaftliches Leiden“, das die beiden so sehr verbindet und sie auf eine unglaubliche reise schickt.  Großartig!

Der Autor hat einen sehr klaren, eindrucksvollen und anschaulichen Schreibstil, der einen ziemlich nahe geht. Mit sehr viel Charme, Witz und Ernst erzählt uns John Green die Geschichte von Hazel und Augustus und lässt uns alle einen Moment inne halten, das Leben bewundern und, so hoffe ich, es noch mehr zu schätzen.

Es ist eine wundervolle tieftraurige Geschichte über den Ernst des Lebens, wahre Liebe und den Mut, das eigene Leben in die Hand zu nehmen. Ich persönlich war ganz stark beeindruckt von dem Buch und kann es wirklich nur jedem empfehlen (aber packt euch Taschentücher dazu!).

Es wird bestimmt nicht mein letztes Buch von John Green gewesen sein und nun werde ich mir erst einmal den Film ansehen und bestimmt wieder weinen. Aber das mache ich für Hazel Grace und Augustus ziemlich gerne.

Lg
Levenya


Meine Wertung:
♥♥♥♥♥

Verlag
Dtv logo.svg

Fakten:
Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Mai 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 342362583X
ISBN-13: 978-3423625838
Originaltitel: The fault in our stars
Preis: 9,95€

Rezension "Winterlied"

Winterlied

© Katjana May @bookshouse
Jahrgang 1964, im Ruhrgebiet geboren und dort leider noch nicht herausgekommen - viel schöner ist's doch an der Küste oder in ländlichen, waldreichen Regionen. Gut, wenn man sich dann eigene Welten bauen kann, in denen (fast) alles möglich ist! Katjana hat schon früh (unter anderem Namen) damit begonnen, dann eine lange Zeit pausiert und ist nun noch einmal neu durchgestartet. Diverse Auszeichnungen in der
Vergangenheit.
Die aktuellen Veröffentlichungen finden sich auf ihrer Homepage, wo man sich auch mittels vierteljährlichem Newsletter über Neuigkeiten auf dem Laufenden halten kann. Quelle

Weitere Bücher von Katjana May, die im im.press Verlag erschienen sind, „Der schöne Unbekannte“,  „Falkenmagie“ und „Im Land der Nachtschattenvögel“.


Erster Satz:
„Der Wind zerrte an den dicken Planen, fuhr durch die Ritzen und über den Boden.“

Klappentext:
Sie verdienen sich ihren Unterhalt durch Musik, Spiel und Tanz - Wanderer, heimatlos, misstrauisch beäugt. Der junge Tir ist einer von ihnen. Zum Überwintern in einer Burg gezwungen, trifft er dort auf die blinde Ailys, die streng bewacht gehalten wird. Doch nicht nur ihre eigenen Sippen werden ihnen zum Feind - in den Tiefen der Burg werden Legenden lebendig, und schon bald müssen Ailys und Tir nicht nur um ihre Zuneigung kämpfen, sondern auch gegen Geheimnisse, die mit ihnen allen verwoben sind.

Cover:
Ehrlich gesagt trifft das Cover überhaupt nicht meinen Geschmack. Ich weiß auch nicht. Die Frau spricht mich nicht an und die Grafik an sich mag ich leider auch nicht sehr. Aber das ist ja zum Glück nur Geschmackssache und hat mit dem genialen Inhalt des Buches nichts zu tun!




Meinung:
Von Katjana May habe ich bereits „Im Land der Nachtschattenvögel“ gelesen und war sehr begeistert! Als ich von ihrem neusten Werk „Winterlied“ hörte, habe ich mich schon sehr gefreut. Der Titel ist wieder einmal wunderschön und lädt total zum Träumen ein. Umso mehr habe ich mich gefreut, ein Rezensionsexemplar zu bekommen! Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle!

Die Geschichte erfahren wir abwechselnd aus Sicht von Tir, dem jungen Wanderer und Ailys, der Tochter des Burgherren Cyran Falkenflug. Tir, der Tänzer, sucht mit seiner Sippe von Wanderer zum Wintereinbruch Zuflucht auf der Burg des Herrn Falkenflug, von der sie vor Jahrhunderten vertrieben wurden. Tir hat eine sehr ruhige Art an sich, die ich sofort mochte. Er versteht es, Probleme zu lösen und betrachtet die Dinge aus verschiedenen Sichten. Die Vorurteile, mit denen die Wanderer zu kämpfen haben, sind auch auf der Burg spürbar und allgegenwärtig. Doch anstatt auf die Provokationen der Burgbewohner einzugehen, wie es andere aus seiner Sippe tun, versucht Tir die Burgleute kennen zu lernen. Er übergeht die Vorurteile seiner Sippe und die der Burgleute und versucht, unvoreingenommen an die Sache ran zu gehen. Das fand ich großartig! Aber schon bald wird diese Sichtweise Tir zum Verhängnis und er weiß nicht mehr, zu wem er eigentlich gehört oder wer er ist.
Dagegen haben wir die blinde Burgtochter Ailys, die in der Burg wie eine Gefangene gehalten wird und erst durch die Musik der Wanderer wieder zu sich findet. Wie aus einem Schlaf erwacht sie und sehnt sich seit langem nach mehr. Ihre Neugierde wird geweckt und ihr scharfer Verstand sagt ihr nach und nach, dass die gesamte Burg und besonders der Grund ihrer Erblindung ein Geheimnis umgibt. Zusammen mit Tir geht sie der Sache auf den Grund und erfährt mehr, als sie je zu ahnen geglaubt hat.
Auch die übrigen Charaktere fand ich klasse. Alle geblendet von ihren Vorurteilen und kein bisschen bereit, über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen. Angst vor Veränderung und fehlender Mut entzweien die beiden Gruppen immer mehr. So wie Yanna, die von Rache erfüllt ist oder Cyran, der aus Angst und Wut nicht mehr klar sehen kann.

Das Element der Musik, des Tanzes und der Unterhaltung mochte ich sehr. Ich konnte mit Ailys mitfühlen. Wunderschön. Genauso toll fand ich die Legende, die erneut zum Leben erwachte und die der Dreh- und Angelpunkt des Ganzen ist. Gerne hätte ich am Ende noch mehr über die Kräfte erfahren.

Die Liebesgeschichte zwischen Tir und Ailys erinnert ein wenig an „Romeo und Julia“. Beide aus verfeindeten Lagern und eine Liebe, die nicht akzeptiert wird und um die sie jede Sekunde bangen müssen. Dennoch schaffen sie es, dafür zu kämpfen. Zusammen erfahren sie die Wahrheit, welche schwer auf der Burg lastet und entdecken gemeinsam, wer sie wirklich sind.
Als sich am Ende alles lüftet, kann nicht jeder mit der Wahrheit umgehen und so trennen sich die Wege von Tir und seiner Sippe, die ihn nicht länger akzeptieren. Für ihn beginnt mit Ailys eine neue Zukunft, von der ich sehr gerne mehr erfahren möchte!

Katjana May erzählt wieder in einem sehr angenehmen, bildhaften und emotionalen Schreibstil eine Geschichte mit zahlreichem magischen Elementen, Musik als Erzählstimme, in einer Welt, die geprägt ist von Vorurteilen, die es zu überwinden gilt um zu voller Größe zu gelangen und einer romantischen Liebesgeschichte. Alles, was eine wunderbare Fantasygeschichte braucht. Mich hat diese, leider viel zu kurze, Geschichte, sehr verzaubert. Katjana May überzeugt mit ganz viel Fantasy und Kreativität. Ich hoffe sehr, auch in Zukunft noch ganz viel von ihr lesen zu dürfen. Denn es lohnt sich jedes Mal aufs Neue!
  
Lg
Levenya

Meine Wertung:
♥♥♥♥♥

Verlag
bookshouse Logo

Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!

Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 767 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 168 Seiten
Verlag: bookshouse ready-steady-go (20. Juni 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
Preis: 1,99€

Delirium - TV Serie ~ PILOT Folge jetzt online

Hallöchen,
vor kurzem habe ich ja von der "TV-Serie" zur "Amor - Trilogie" von Lauren Oliver berichtet. 
Jetzt kann man die Pilotfolge online schauen.

Und zwar HIER!

Obwohl ich die Besetzung nicht so toll finde und der Trailer mich nicht überzeugt hat, werde ich sie mir wohl am Wochenende trotzdem einmal anschauen.

Vielleicht werde ich ja doch noch überzeugt :)

Wer von euch schaut sich die Pilotfolge auch noch an?

Lg
Levenya

Zitat zum Sonntag - #15

Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. Dieses mal habe ich mich für die Buchreihe "Harry Potter" von J.K. Rowling entschieden. Diese Reihe gehört schon seit Jahren zu meinen liebsten Werken und eigentlich hätte ich schon viel eher Zitate daraus bringen müssen.

Ich werde es bei dieser Buchreihe so handhaben, wie ich es bereits bei "Das Lied von Eis und Feuer" getan habe. Ich werde kreuz und quer aus Band 1 - 7 zitieren und ich werde sehr wahrscheinlich das Thema noch einmal aufgreifen.

Es gibt einfach nicht genug Magie!

Aber lest selbst!
Vielleicht gefallen euch ja meine Zitate :)



"Du bist der, der schwach ist. Du wirst nie wissen, was Liebe ist. Oder Freundschaft. Und deswegen kannst du mir nur leid tun." (HP 5)

"Wo dein Schatz ist, da wird dein Herz auch sein." (HP 7)

"'Ich suche keinen Ärger, meist findet der Ärger mich.'" (HP 3)

"Dumbledore beobachtete, wie sie davonflog, und als ihr silbriger Schimmer verblasste, wandte er sich zu Snape um, dessen Augen voller Tränen waren. 'Nach all dieser Zeit?'
'Immer', sagte Snape." (HP 7)

"'Harry, dass du so leidest beweist, dass du noch immer ein Mensch bist! Dieser Schmerz gehört zum Menschsein.'" (HP 5)

"Schließlich ist der Tod für den gut vorbereiteten Geist nur das nächste große Abenteuer."



Ich LIEBE die Bücher um Harry Potter!

Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch.

Lg
Levenya

"Delirium kommt als TV-Serie" ~ Was ist da dran?

Hallöchen zusammen,
ich habe eben auf Bittersweet gelesen,
 dass die "Amor-Trilogie" von Lauren Oliver als TV-Serie erscheinen soll:

"Delirium kommt als TV-Serie!   
Die Amor-Trilogie von Lauren Oliver erscheint als TV-Serie in den USA. Und hoffentlich auch bald bei uns in Deutschland.
Den Pilotfilm kannst Du jetzt schon anschauen, ab heute Nacht um 0:30 Uhr unter folgendem Link:
http://youtu.be/f2hld5d1P-E"  Quelle

Hier einmal der Trailer:

Hier die Besetzung:

Also, erst einmal finde ich die komplette Besetzung völlig daneben. Die habe ich mir ALLE anders vorgestellt! Ich meine, das soll ALEX sein? Ich bitte euch! Und was sucht Julian bereits im Trailer? Was soll das denn alles?

Ich habe jetzt eine ganze Menge gehört, dass es die Serie nicht geben soll? Dass ein anderer Sender die Serie ausstrahlt? Dass es nur einen Pilotfilm geben soll?
Ich weiß leider gar nichts und würde es sehr begrüßen, wenn mich einer von euch da aufklären könnte!!!

Ehrlich gesagt wäre ich, nach diesem Trailer und nach der Besetzung, NICHT traurig, wenn da nichts draus werden würde -.-

Was sagt ihr dazu?

Lg
Levenya

~ The Rains Of Castamer ~


Hallöchen ihr Lieben,
ich habe den Soundtrack zur 4. Staffel von Game of Thrones geschenkt bekommen und wollte anlässlich dazu mal ein Lied präsentieren, dass uns über einige Staffeln begleitet.

The Rains of Castamere 
The Rains of Castamere deutsche Übersetzung
And who are you, the proud lord said,
that I must bow so low?
Only a cat of a different coat,
that's all the truth I know.
In a coat of gold or a coat of red,
a lion still has claws,
And mine are long and sharp, my lord,
as long and sharp as yours.
And so he spoke, and so he spoke,
that lord of Castamere,
But now the rains weep o'er his hall,
with no one there to hear.
Yes now the rains weep o'er his hall,
and not a soul to hear.

STAFFEL 3

STAFFEL 4

Ich bin ja ein RIESEN Game of Thrones Fan. Sowohl von den Büchern, wie auch von der Serie. 

Was findet ihr besser, die Serie oder die Bücher? :)

Lg
Levenya

Rezension "Nach dem Sommer"

Nach dem SommerNach dem Sommer

Maggie Stiefvater
www.script5.de
Maggie Stiefvater, geboren 1981, wurde mit ihrer Nach dem Sommer-Trilogie sowie dem Roman Rot wie das Meer international bekannt und von der Presse gefeiert. „Wer die Lilie träumt“ ist der zweite Band ihrer neuen Buchreihe, die in den USA bereits zahlreiche Auszeichnungen erhielt. Die New York Times-Bestsellerautorin lebt mit ihrer Familie in den Bergen Virginias. Quelle




Erster Satz:
„ Ich erinnere mich, wie ich im Schnee lag, ein kleines, warmes Bündel, das langsam kälter wurde.“

Klappentext:
Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf.

Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt.

Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

Cover:
Das Cover ist ganz niedlich gestaltet. Ein Mädchen und ein Wolf in warmen Sommerfarben gestaltet. Ich finde es ganz süß und auch passen zu dem Inhalt, aber es sieht ein wenig nach „Klein-Mädchen“ aus, wenn ihr wisst, was ich meine. Aber so schlimm ist es nun auch wieder nicht. 

Buchtrailer:

"Nach dem Sommer" 
Lesung und Interview mit Maggie Stiefvater und Annina Braunmiller:

Meinung:
Ich habe lange damit gewartet, die „Mercy Falls Trilogie“ von Maggie Stiefvater anzufangen. Nach diesem Twilight-Hype war mir für lange Zeit die Lust auf Werwölfe und Vampire vergangen. Dann habe ich aber vor einiger Zeit „Wen der Rabe ruft“ von Maggie Stiefvater gelesen und habe mich sofort in ihren Schreibstil und ihre phantastischen Geschichten verliebt. Also habe ich doch zu dem ersten Teil der Trilogie, „Nach dem Sommer“, gegriffen und wurde nicht enttäuscht!

Die Geschichte erfahren wir abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Grace und Sam. Beide mochte ich auf Anhieb. Grace, die seit ihrer Kindheit eine besondere Verbindung zu den Wölfen und natürlich zu einem ganz speziellen Wolf hat, ist auf ihre eigene Art und Weise sehr besonders und eigen. Ihre Eltern sind auch sehr speziell und leben in ihrer eigenen Welt eher neben Grace her, als mit ihr zusammen. Dennoch ist sie sehr stark, mutig und loyal ihren Freunden gegenüber. Sie denkt und handelt sehr rational, was andere vielleicht verschrecken würde, aber mir war sie sympathisch.
Sam ist das genaue Gegenteil von Grace. Er ist sehr gefühlvoll, kann toll mit Worten umgehen und ist zudem sehr empathisch. Sam ist sowohl als Wolf, wie auch als Mensch eine ganz  besondere Person, die ein Charakter im Buch als „Der beste Mensch, den ich je kennen gelernt habe“, beschreibt. Trotz seiner schrecklichen Kindheit hält er an dem Leben fest und würde für eine gemeinsame Zukunft mit Grace einfach alles tun.  Bei seiner zärtlichen Art ging mir total das Herz auf.
Auch die übrigen Charaktere, wie z.B. Olivia, die beste Freundin von Grace, oder Isabel, die Schwester von Jack, waren alle ganz toll gestaltet worden. Die Charaktere sind alle sehr liebevoll und detailliert in die Geschichte eingewoben und man hat sie sofort vor Augen. Jeder für sich bringt die Geschichte voran, entwickelt sich weiter und entdeckt neue Seiten an sich. Geheimnisse werden ans Licht gebracht, Freundschaften zerbrechen und an anderer Stelle leben neue Verbindungen auf. Ich bin schon sehr gespannt, wen ich noch in den weiteren Teilen kennen lernen werde, wie sich die übrigen Charaktere entwickeln und was noch so alles ans Licht kommt.

Die Idee der Geschichte, an der ich ja anfangs etwas gezweifelt habe, hat mich komplett überzeugt. Diese Werwolfgeschichte hebt sich, obwohl es ähnliche Elemente gibt, doch sehr von den bereits bekannten Geschichten, wie z.B. Twilight, ab. Das begrüße ich sehr und macht es umso spannender. Ganz toll finde ich, dass das Wesen des Wolfes so deutlich in den Vordergrund tritt und sich sehr von der menschlichen Seite abhebt. Die Wildheit war für mich immer zum Greifen nahe! Den Aspekt der Kälte fand ich auch toll und sehr spannend.

Die Liebesgeschichte zwischen Grace und Sam erwärmt einen das Herz. Obwohl sie sich gleich zu Beginn ineinander verlieben, hat man nicht das Gefühl, hier würde etwas übereilt werden. Die beiden gehen so vertraut und zärtlich miteinander um, als würden sie sich schon ewig kennen. Ich hoffe sehr, dass die beiden auch in den nächsten Bänden glücklich miteinander sein können.

Maggie Stiefvater hat einen unverwechselbaren Schreibstil, der mit ausgewählten Worten eine Welt erschafft, die man sich sofort bildhaft vorstellen muss. Sie beschreibt und erzählt sehr gefühlvoll und verknüpft eine phantastische Geschichte ganz wunderbar mit einer modernen Welt. Spannend, temporeich und actiongeladen wurde ich mitten nach Mercy Falls katapultiert und werde hier noch ein Weilchen bleiben.

REIHE
Nach dem SommerRuht das LichtIn deinen Augen

Diese Buchreihe kann ich wirklich nur jedem wärmsten empfehlen, der eine wunderschöne Liebesgeschichte mit authentischen Charakteren und wilden Wölfen lesen möchte. Wundervoll phantastisch romantisch.

„Nach dem dritten Band der „Nach dem Sommer“-Reihe war die Geschichte um Sam und Grace abgeschlossen. Da aber viele Fans wissen wollten, wie es mit Cole und Isabel weitergeht, hat sich Maggie Stiefvater entschlossen, ihre Geschichte in einem vierten Band weiterzuerzählen.
Sinner“ wird in den USA ab Juli 2014 erhältlich sein. Ob und wann der vierte Band auch auf Deutsch erscheinen wird, steht derzeit noch nicht fest.“ Quelle

Lg
Levenya



Meine Wertung:
♥♥♥♥

Verlag
Script5

Fakten:
Broschiert: 424 Seiten
Verlag: script5
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839001676
ISBN-13: 978-3839001677
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Shiver
Preis: 9,95€

Gemeinsam lesen #65

Eine Aktion von Asaviel!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Ruht das Licht" von Maggie Stiefvater. Ich habe gestern erst den 1. Teil der "Mercy Falls"-Trilogie ausgelesen und befinde mich deswegen erst ganz am Anfang. Ich habe das Buch gerade aufgeschlagen.
Quasi auf Seite 1 :) 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Dies ist die Geschichte eines Jungen, der ein Wolf war, und eines 
Mädchens, das zu einem wurde. "

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Lange Zeit hatte ich einfach keine Lust diese Buchreihe anzufangen. Ehrlich gesagt hat mich dieser ganze Twilight-Hype dazu gebracht, alles, was mit Werwölfen und Vampiren zu tun hat, zu meiden. Aber ich habe vor einiger Zeit "Wen der Rabe ruft" von Maggie Stiefvater gelesen und war total begeistert! Ich liebe ihren Schreibstil und sie erzählt tolle Geschichten. Deswegen habe ich jetzt doch diese Reihe angefangen und bin ganz fasziniert von ihrer wunderschönen Wolf-Liebesgeschichte!

4. Heute eine knifflige Frage ganz im Zeichen der Fußball-WM: Versetze dich in den Protagonisten (Hauptcharakter) deines aktuellen Buches hinein: Wie steht er/sie zum Thema Fußball? Ist er/sie ein Fan? Würde er/sie sich mitreißen lassen? Versuch eine Antwort auf die Frage zu finden, egal in welcher Welt dein Buch spielt!
Hmmm ... also so wie ich Grace einschätzen würde, wäre sie höchstwahrscheinlich kein Fußballfan. Dafür würde sie viel zu rational und logisch das Spiel und das Fan sein betrachten. Es sei denn Sam würde spielen. Dann wäre sie bestimmt Feuer und Flamme :D 

Lg
Levenya

Rezension "Der dunkle Kuss der Sterne"

Der dunkle Kuss der Sterne
 
Nina Blazon
www.ninablazon.de
Nina Blazon las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während dem Studium. Ihr erster Jugendroman wurde mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Die erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart. Quelle




Erster Satz:
„ Am Morgen vor meiner Hochzeit erwachte ich, ohne zu ahnen, dass ich tot war, obwohl mein Herz noch schlug.“

Klappentext:
Die finstere Vergangenheit der Macht

Canda, eine junge Frau der obersten Kaste Ghans, wacht nach einem schrecklichen Albtraum auf und erkennt sich selbst nicht mehr im Spiegel: Es ist ihr Gesicht, das ihr entgegenblickt, aber etwas ist verloren gegangen. Ihr fehlt der Glanz, mit dem sie alle bezaubert hat. Und Tian, dem sie versprochen war, ist spurlos verschwunden … Ihre eigene Familie verstößt sie und lässt sie wegsperren, doch Canda entkommt. Und trifft ausgerechnet auf die Mégana, die Herrscherin des Landes, die ihr einen erstaunlichen Handel vorschlägt: Sie stellt Canda einen Sklaven, den geheimnisvollen Amad, zur Seite, um Tian zu suchen. Doch der Preis, den Canda dafür zahlen muss, ist hoch, und ihre Suche führt auf ungeahnte Wege …

Cover:
Das Cover ist wunderschön gestaltet und hat sofort meine Neugier geweckt. Es ist sehr hochwertig verarbeitet und hat Glanzeffekte. Die Farben sind sehr passend zum Thema der Sterne und die Gesichter passen, jetzt im Nachhinein betrachtet, perfekt zum Inhalt. Ich sagen muss, dass dieses Cover sich von „Faunblut“ und „Ascheherz“ abhebt, obwohl es mit in die Reihe gehört. Dennoch gefällt es mir ausgesprochen gut!



Meinung:
Als großer Nina Blazon Fan habe ich schon lange auf ein neues Werk von ihr hingefiebert. Auf der Leipziger Buchmesse 2014 war ich auf einer Lesung von ihr, bei der sie aus diesem Werk gelesen hat. Es war unglaublich und ich musste mir das Buch sofort loslegen. Wieder einmal wurde ich nicht enttäuscht!

Die Geschichte erfahren wir aus Sicht von Canda Moreno, die zur obersten Kaste der reichen Stadt Ghan gehört. Ihr Schicksal soll es sein, eines Tages mit ihrem Geliebten Tian, mit dem sie nach ihrer Hochzeit eine Zweiheit bilden wird, über Ghan zu herrschen.
In der ersten Hälfte des Buches lernen wir eine Canda kennen, die gelenkt wird durch ihre Gaben. Ihr gesamtes Weltbild, ihr Handeln und ihre Gefühle richtet sie danach aus. Dennoch ist sie tief in ihrem Herzen eine sehr liebevolle und loyale Person, die für ihre Liebsten alles tun würde. Ich mochte sie auf Anhieb, obwohl mir ihre sehr naiven Sichtweisen und ihr „Schubladen-Denken“ ziemlich auf die Nerven gingen. Andererseits hat sie es nie anders gelernt und ist trotzdem so mutig, über das Gelernte hinaus zu blicken und sich unschöönen Wahrheiten zu stellen. Nach und nach entdeckt sie sich selbst und erkennt, was sie wirklich ausmacht, hört auf ihre Gefühle und entdeckt die Freiheit. Eine dramatische Entwicklung zu einer mutigen, aufgeschlossenen und herzlichen jungen Frau, die für die Freiheit sogar ihre rosige Zukunft und ihre Familie aufgibt.
Amad, die andere Hauptperson neben Canda, war mir auch gleich sympathisch. Mit seiner ruppigen und schroffen Art stößt er bei Canda sofort auf Gegenwehr. Die Streitereien der beiden sind herrlich erfrischend und sehr amüsant. Die beiden sind sich im Grunde ähnlicher, als sie sich eingestehen wollen. Amad umgibt bis zum Ende ein Geheimnis, das erst ganz spät gelüftet wird und das mich total überrascht hat. Er ist ein sehr interessanter Charakter, der genau wie Canda wieder zu sich selbst finden muss, der sich selber verzeihen muss und der sich schmerzlich nach Freiheit sehnt. Beide zusammen sind einfach großartig!
Aber auch die übrigen Charaktere, wie z.B. Tian, dessen Beweggründe sich auch erst spät erschließen und mich überraschen, Kallas oder Vida sind alle so liebevoll und einzigartig gestaltet worden. Alle sind tiefgründig, vielschichtig und facettenreich, sodass die Spannung bis zum Ende erhalten bleibt. Kein Charakter ist nur gut oder nur böse. Wirklich jeder macht eine Entwicklung durch, macht unschöne und schöne Erfahrungen und erfährt eine lange gehütete Wahrheit.

In diesem Buch tauchen wir in eine Wüstenwelt ein und erkunden wieder einen ganz neuen Abschnitt der Welt, die wir bereits aus „Faunblut“ und „Ascheherz“ kennen.
Diesmal geht es in einen anderen Winkel der Welt, durch düstere Wüsten voller Dämonen und über ein gefährliches grünes Meer, zu Wesen, die den Zorya in mancher Hinsicht ähnlich sind (aus gutem Grund, die Themen Schlaf und Tod sind ja verwandt), die aber ganz andere Aufgaben für die Hauptfigur namens Canda Moreno bereithalten.“ Quelle 
Dieser neue Abschnitt der Welt hat mich wieder voll und ganz verzaubert. Nina Blazon schafft es immer wieder aufs Neue, andere Mythen, Fabeln und phantastische Elemente einzubauen, die wie selbstverständlich in diese Welt gehören. Ich weiß nicht, was mich mehr überzeugt hat. Die Traumwanderungen, das Geheimnis um die Gaben, das ich einfach großartig fand, oder die Geschichte der Sterne, hinter denen Freundschaft, Verrat und Krieg steht. So viele Geheimnisse, Facetten und Charaktere und dennoch verliert Nina Blazon nicht den Überblick. Elegant schafft sie es, den Leser zusammen mit Canda zum Ende ihrer Reise zu bringen, alle Fragen zu beantworten und eine logische Verbindung zu allen Elementen, Personen und Geheimnissen herzustellen.

Auch die Liebe kommt nicht zu kurz und wird in vielen verschiedenen Formen beschrieben. Canda selbst lernt verschiedene Formen der Liebe kennen. Die Zweiheit, die in Ghan als höchste Form der Liebe gilt und für Canda immer alles darstellte, entpuppt sich für sie als Zweckgemeinschaft. Zum ersten Mal erlebt sie, dass  sie um ihretwillen und nicht aufgrund ihrer Gaben geliebt wird und sie darf frei entscheiden zu lieben. Ihre Liebe zu Tian wird auf eine harte Probe gestellt und die Liebe zu Amad, die neu in ihr entflammt, stellt sich als etwas ganz Neues, noch nie dagewesenes und echtes heraus. Es ist wunderschön von der Autorin beschrieben und lässt mein Herz aufgehen.

Den Schreibstil von Nina Blazon kann ich nur als einzigartig, wunderschön und Wort gewand beschreiben. Sie versteht es wie keine andere, mit Worten, Namen und Erzählungen zu verzaubern. Jedes Mal aufs Neue schafft es Nina Blazon mich voll und ganz zu verzaubern, mich zum Stauen und zum dahin schmelzen zu bringen und eine Welt zu erschaffen, aus der ich gar nicht mehr auftauchen möchte.

Ich kann dieses wundervolle Buch wirklich nur jedem empfehlen, der in eine verzauberte Welt mit grandiosen Charakteren, Geschichten und Legenden eintauchen will. Nina Blazon überzeugt einfach immer und ich hoffe sehr, dass wir noch viel von ihr werden lesen dürfen. 

Lg
Levenya


Meine Wertung:
♥♥♥♥♥

Verlag

Fakten:
Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
Verlag: cbt (24. Februar 2014)
ISBN-10: 3570161552
ISBN-13: 978-3570161555
Sprache: Deutsch
Preis: 16,99€