Rezension "Essenz der Götter I"

Essenz der GötterEssenz der Götter I

1/2
© Martina Riemer
Martina Riemer wurde 1985 in Niederösterreich geboren und wohnt nun in Wien. Zurzeit ist sie als Sachbearbeiterin mit eher zahlenlastigen Arbeiten beschäftigt. Privat geht sie ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen und eigene Geschichten zu schreiben, die ihr im Kopf herumschwirren, mit Freude nach. Tagträumerin war sie schon immer, aber erst später wurden Gedankensplitter zu verstrickten Ideen, die sich zu Geschichten formten. Quelle


„Essenz der Götter I“ ist der 1. Teil einer Dilogie.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Jahrelang hat sie sich gewehrt hierher zu kommen.“

Klappentext:
Loreen hat nach dem Tod ihrer Eltern alles verloren. Sie wird aus ihrer vertrauten Umgebung gerissen, von ihrem Freund getrennt und in ein Waisenhaus gesteckt. Seitdem lässt das rebellische Mädchen mit den violetten Haaren niemanden mehr an sich heran. Bis sie Menschen begegnet, die so anders sind, wie sie selbst sich schon immer gefühlt hat. Zu ihnen gehört auch der geheimnisvolle und schweigsame Krieger Slash. Von ihm erfährt sie, dass sie direkt von den Göttern abstammt und eine besondere Gabe hat, welche für einen seit Jahrtausenden geführten Krieg gebraucht wird. Zuerst versucht sie, vor ihrer Bestimmung zu fliehen, doch dann erkennt Loreen, dass sie sich ihrem Schicksal stellen muss. Es könnte nur mittlerweile zu spät dafür sein…

Cover:
Das Cover finde ich ganz schön gestaltet und es passt besonders im Nachhinein sehr gut zu dem Inhalt des Buches. Ein junges Mädchen ganz in Gold getaucht ist auf dem Cover zu sehen und alle, die das Buch bereits kennen, wissen, dass nur die Divinus golden leuchten. Sehr passend gestaltet, aber ich muss gestehen, dass es mir nicht unbedingt ins Auge gesprungen ist. Dennoch gefällt es mir sehr gut und ich hoffe, dass der zweite Band passend zum ersten Teil gestaltet wird.


Meinung:
Ich habe bereits mit großer Begeisterung die „Percy Jackson Reihe“ von Rick Riordan und die „Göttlich-Trilogie“ von Josephine Angelini gelesen und war sofort Feuer und Flamme, als ich dieses tolle Impress-Ebook gesehen habe, dass noch einmal eine andere Geschichte der Götter erzählt.

Ein kurzer, aber dafür sehr spannender Prolog führt uns in die Geschichte ein und man möchte sofort mehr erfahren. Der nächste folgende Teil befasst sich mit „Damals“ und ist eine kleine Vorgeschichte, in der wir das erste Mal unsere Protagonistin Loreen kennen lernen. Sie verliert auf tragische Weise ihre Eltern und ihre heile Welt gerät vollkommen aus den Fugen. Als dann auch noch eines Tages Fremde auftauchen und ihr offenbaren, dass sie eine Nachkommin der griechischen Götter und somit eine Divinus sei, ist das Chaos komplett. Loreen, die sich erst den Fremden anschließt, versucht vor ihrem Schicksal zu fliehen und führt mit ihrer Jugendliebe Jaime ein normales Menschenleben.
Schließlich schließt sich der Kreis. Einige Jahre später kehrt Loreen im „Heute“ Teil zurück zu den Divinus, um sich ihrem Schicksal zu stellen und ihr Erbe anzunehmen. 

Die Geschichte wird uns zum größten Teil aus Sicht unserer Protagonistin Loreen erzählt, aber auch andere (wichtige) Charaktere erzählen uns die Geschichte, wie z.B. der mächtige Krieger Slash oder seine Freunde Pure und Sky. Das hat mir sehr gut gefallen, da es dem Leser immer einen sehr umfassenden Blick auf das Gesamtgeschehen ermöglicht und wir in alle Gefühlswelten eintauchen können. Aber von allen Perspektiven war und ist mir die von Loreen die liebste.
Ich mochte sie auf Anhieb. Obwohl sie schon so viel durchmachen musste, hat sie dennoch immer am Leben festgehalten und versucht für eine Zukunft zu kämpfe, in der für ihre Liebe Platz ist. Ihre Schicksalsschläge haben sie stärker gemacht und sie erwachsen werden lassen. Sie ist eine sehr mutige junge Frau, die sich nicht scheut zu sagen, was sie denkt und vor allem Slash Paroli bietet. Zudem ist sie sehr gefühlvoll, loyal und hat ein unglaublich großes Herz. Ich mochte sie sehr und bin schon extrem auf ihre Rolle im 2. Teil gespannt.
Mit Slash, ihrem Pendant, konnte ich, ehrlich gesagt, nicht ganz so viel anfangen. Er war schon okay, aber irgendwie bin ich mit ihm noch nicht richtig warm geworden …. Vielleicht kommt das noch im 2. Teil, denn ich bin schon der Meinung, dass er perfekt zu Loreen passt. Nur muss er sich erst mal darüber klar werden, was wirklich wichtig ist, auch wenn das vielleicht ein wenig hart klingt.
Auch die übrigen Charaktere fand ich alle sehr passend. Sei es nun der humorvolle Sky oder die taffe Pure. Jeder Charakter wurde mit ganz viel Liebe zum Detail ausgearbeitet und passt perfekt in das Gesamtgeschehen der Geschichte. Und obwohl alles so toll zusammen passt, hat jeder Charakter noch eine Überraschung auf Lager, welche der Geschichte noch mal eine andere Wendung gibt.

Ich muss gestehen, dass ich nicht so gut in die Geschichte hineingefunden habe. Der Prolog war sehr spannend und fesselnd, doch der „Damals“ Teil war für mich etwas verwirrend. Ich konnte es leider nicht nachvollziehen, warum sie sich erst für Slash entscheidet, obwohl sie doch eigentlich Jamie liebt, um dann doch mit Jaime abzuhauen. War für mich leider etwas unlogisch. Dafür fand ich es klasse, dass die Charaktere im späteren Hauptteil älter waren. Das war mal was anderes, als immer die typische um die sechzehn-Jahre alten Protagonisten.

Super toll finde ich das Element der Götter. Dafür habe ich eine absolute Schwäche und die Autorin hat sich eine tolle neue Variante überlegt, die sich von den bereits vorhandenen Göttergeschichten sehr kreativ unterscheidet. Die Idee um die Essenzen und den Kampf zwischen den Divinus und Titanus finde ich mega spannend und ich hoffe, dass ich im nächsten Teil noch weiter aufgeklärt werde. Denn ich habe so das Gefühl, dass weder die Divinus noch die Titanus eine Ahnung haben, wer wirklich die Fäden zieht … Die verschiedenen Fähigkeiten fand ich sehr interessant und ich mochte auch die ganzen Kreaturen aus der Mythologie sehr, welche die Autorin sehr geschickt mit in die Geschichte verwoben hat.
Die Regeln, welche das Leben der Divinus bestimmen, sind ziemlich hart und schränken das Leben auf der Insel ziemlich ein. Ich bin gespannt, wann sich endlich jemand (Loreen :D) erheben wird!

Nachdem Loreen endlich auf der Insel war, hat es mir ein wenig zu lange gedauert, bis ich so richtig ins Geschehen hinein kam. Sie musste die Sitten und Gebräuche kennen lernen, wurde im Kampf und Geschichte unterrichtet und ihr wurde ein Partner zugeteilt. Alles wirklich wichtig und ich möchte das auch nicht missen, nur hätte es vielleicht ein wenig kürzer sein dürfen.
Man was war ich froh, als Loreen und Slash dann endlich zusammen gefunden haben und dann ging es ganz schön heiß her zwischen den beiden. Ich muss sagen, für leidenschaftliche Szenen hat die Autorin wirklich ein Händchen. Aber warum musste es dann wieder so dramatisch zwischen den beiden werden? Und ich hätte Slash echt schütteln können! Aber zum Glück wendet sich auch dort wieder das Blatt und ich konnte aufatmen. Die Liebesbeziehungen in diese Geschichte kann man allesamt als kompliziert, aber dafür sehr leidenschaftlich bezeichnen. Sehr gefühlvoll und voller Temperament.

Besonders zum Ende hin nimmt die Geschichte noch einmal richtig an Fahrt auf und über die letzten Seiten bin ich nur so dahin geflogen. Das Ende ist ziemlich offen und ich wollte eigentlich sofort wissen, wie es weitergeht! Jetzt muss ich mich bis zum Herbst gedulden und ich hoffe, dass ich noch so lange warten kann.

Was mir noch besonders gut gefallen hat, ist das Geheimnis um Loreens Herkunft, dass für alle noch ein Rätsel aufgibt. Ich habe schon eine kleine Vermutung und bin gespannt, ob ich Recht behalten werde.
Viele Fragen wurden beantwortet, aber es ergaben sich auch viele neue Fragen, die ich mit Begeisterung in den zweiten Band nehmen werde. Denn ich bin sicher, dass die Autorin sie nicht unbeantwortet lassen wird.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr schön flüssig und angenehm zu lesen. Zudem hat sie ein ganz wunderbares Händchen für gefühlvolle und leidenschaftliche Szenen. Sie versteht es aber auch, Action und Spannung aufzubauen und auf einem hohen Level zu halten. Authentische Charaktere, die in einer Welt von Göttern, Magie und Essenzen leben. Was will man mehr?

REIHE
 Essenz der GötterEssenz der Götter 2
Obwohl ich ein wenig gemeckert habe, war es schimpfen auf hohem Niveau und ich fiebere schon jetzt dem 2. Band entgegen. Denn die Geschichte um Loreen hat mich gepackt und ich muss unbedingt mehr über die Divinus und Titanus erfahren.
Dieses EBook kann ich wirklich nur jedem empfehlen, der auf eine tolle Geschichte, mit super Charakteren, Göttern und einer geballten Ladung Frauenpower steht. Man wird bestimmt nicht enttäuscht! Der zweite und letzte Teil, „Essenz der Götter II“, soll im Herbst 2015 erscheinen.

Lg
Levenya




Verlag
Bild


Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1796 KB
Seitenzahl: 502 Seiten
Verlag: Impress (6. November 2014)
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99€

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch auch auf dem Kindle und freue mich schon es zu lesen, bin gespannt, wie es bei mir ankommt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ja, es ist wirklich eine göttliche Geschichte, die sich lohnt, gelesen zu werden! Ganz viel Spaß dabei :)

      Lg
      Levenya

      Löschen
  2. Waaaaas? Wie kann man Slash nicht mögen, falsch lieben?! ;(
    Naja, so unterschiedlich sind die Geschmäcker, denn ich finde dieses Buch perfekt! Vielleicht interessiert dich ja meine Rezension?

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/01/essenz-der-gotter-i.html

    LG, Mary <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ich weiß auch nicht, Slash ist einfach nicht mein Typ. Er war halt nur okay für mich :D Ja, Geschmäcker sind echt verschieden. Klar, ich schaue gerne mal bei dir vorbei!

      Lg
      Levenya

      Löschen
    2. Danke für deinen Besuch und bis bald ;)

      LG, Mary <3
      http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

      Löschen