Rezension "Soul & Bronze - Elemente der Schattenwelt"

Soul and Bronze
-      Elemente der Schattenwelt
2/3

www.laura-kneidel.de
Laura Kneidl, 1990 geboren, wuchs in der Nähe von Erlangen auf. Heute studiert sie an der Hochschule der Medien in Stuttgart “Bibliotheks- und Informationsmanagement”. Inspiriert von zahlreichen Fantasyromanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Projekt zu schreiben. Neben dem Verfassen von Romanen gilt ihr Interesse dem Lesen und Rezensieren solcher, weshalb sie einen eigenen Bücherblog betreibt. Seit Anfang 2013 ist sie Mitbegründerin des Schreibwahnsinns, einer Gruppe möwen-verrückter Autoren, die gerne über das Schreiben schnattern. Quelle

„Soul and Bronze - Elemente der Schattenwelt“ ist der 2. Teil der Schattenwelt-Trilogie.

Website der Autorin!

Erster Satz:
„Reglos stand Ella in ihrem Zimmer und starrte auf das blaue Kleid in ihren
Händen.“
Klappentext:
Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch wenn sie sich dafür gegen den Willen ihrer Mutter stellen muss. Nur leider entpuppt sich schon ihr erster heimlich angenommener Poltergeist-Auftrag als eine echte Herausforderung, denn als Partner bekommt sie den jungen Blood Hunter Wayne zugewiesen, der Ella mit der typischen Arroganz eines Vampirjägers in den Wahnsinn treibt. Bis sie erkennt, dass sie noch viel von Wayne zu lernen hat, denn ein Krieg gegen die Kreaturen der Nacht braut sich zusammen...

Cover:
Das Cover ist erneut sehr schön gestaltet worden und passt super zum ersten Teil! Es ist sehr schön gestaltet, hat mich sofort angesprochen und neugierig gemacht. Zu sehen sind die beiden Protagnisten (toll finde ich besonders Waynes hellgraue Augen!). Die Farben sind sehr schön gedeckt gehalten. In Grau- und Bronzetöne, also sehr passend zum Titel und zur Gattung der Soul-Hunter, wenn man sich damit auskennt. Ich finde das Cover sehr gelungen und wunderschöb! Wieder einmal finde ich es sehr schade, dass mein Kindle nicht in Farbe ist.


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress und natürlich Lovelybooks für diese tolle Chance und das wunderbare Rezensionsexemplar.

Ich habe bereits begeistert den ersten Teil der Reihe, „Blood and Gold - Elemente der Schattenwelt“ gelesen und habe sehr auf den 2. Teil hingefiebert und ihn dann verschlungen.

„Im zweiten Teil der “Elemente der Schattenwelt”-Reihe, Soul & Bronze, lernt ihr Wayne, den Trainer der Blood Hunter Neulinge, besser kennen, der aufgrund einer Verletzung zeitweise zu den Geisterjägern versetzt wird.
Dort ist es seine Aufgabe, mit der jüngeren Soul Huntress Ella einen Poltergeist aufzuspüren, der die Einwohner eines Hauses terrorisiert. Wayne hält sie für unerfahren und Ella denkt er wäre arrogant, aber schnell erkennen die beiden, dass sie noch viel voneinander lernen können und den unsichtbaren Feind nur mit vereinten Kräften besiegen können.“ Quelle

Die Geschichte erfahren wir aus Sicht von Mariella - Ella - Mathews, die eine Soul-Huntress in Ausbildung ist. Die Geschichte setzt kurz nach dem Tag des Blutbades an, der im 1. Teil thematisiert wurde. Ella hat an jenem Tag nicht nur ihren Venator verloren, sondern auch ihren Vater. Zudem ist sie schwer verletzt worden und versucht nun, mit ihren Verlusten, Ängsten und Sorgen zurecht zu kommen.
Sie ist ein sehr ernster, ehrgeiziger und bescheidener Charakter, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Zudem ist sie sehr klug, dickköpfig und mutig. Eine wahre Huntress also. Sie hat schwer mit ihren Verlusten zu kämpfen und muss erst wieder zurück ins Leben finden. Im Verlauf der Geschichte stellt sie sich mit Hilfe von Wayne ihren Ängsten, lässt ihre Trauer zu und beginnt, einen Weg für sich zu finden. Dabei öffnet sie sich mehr und mehr und erkennt dabei, dass sie darauf hören sollte, was sie selbst wirklich möchte und nicht nur gefallen sollte. Sie macht eine großartige Wandlung von einer traumatisierten Huntress-Anfängerin zu einer selbstbewussten Soul-Huntress, die an sich und ihre Fähigkeiten glaubt.
Ihr zur Seite steht der etwas ältere Wayne Lyal, der eigentlich ein Blood-Hunter ist und aufgrund seiner Verletzung zu den Soul-Huntern geschickt wurde. Ihn kennt man bereits aus dem ersten Teil der Reihe und ich habe mich sehr darauf gefreut, ihn näher kennen zu lernen, denn ich mochte ihn genauso gerne wie Warden. Er ist ein sehr pflichtbewusster, ernster und mutiger Blood-Hunter, der, wie es für Blood-Hunter typisch ist, eine ordentliche Portion Arroganz, Selbstbewusstsein und Kraft mitbringt. Zudem fühlt er sich in seiner Rolle als Lehrer und Ausbilder sehr wohl und lebt dafür. Ella bringt ihn endlich dazu, mehr über sich und seine Vergangenheit herauszufinden und sich seinen ebenfalls seinen Ängsten zu stellen. Als er zufällig während der Arbeit mit Ella weitere Fähigkeiten entdeckt, lernt er mit ihrer Hilfe, sich darauf einzulassen.
Ganz toll war für mich auch das Wiedersehen mit alten Charakteren aus dem 1. Teil, wie z.B. Cain, Warden oder Jules. Ich hätte sie schmerzlich vermisst und war begeistert zu erfahren, wie es mit ihnen weitergeht. Hoffentlich gibt es auch im nächsten Teil ein Wiedersehen!
Auch die übrigen Charaktere, wie z.B. das Geistermädchen Nancy, Paula, Ellas Mutter oder Cora, die Klientin sind sehr charmant, detailliert und individuell gestaltet worden. Ich mochte das Zusammenspiel der Charaktere sehr.

Die Idee der Hunter-Clans fand ich im 1. Teil schon super und ich habe mich gefreut, nun die Soul-Hunter näher kennen zu lernen! Es gibt fünf Gruppierungen, Blood-Hunter, Soul-Hunter, Moon-Hunter, Magic-Hunter und Hell-Hunter. Ich habe eh eine Schwäche für das Übersinnliche und bin sehr begeistert von Laura Kneidls erschaffener Welt. Ich selber hätte mich gerne den „Hell-Huntern“ angeschlossen. Obwohl ich auch alle anderen toll finde! Wenn ihr selber mal schauen wollt, dann schaut hier: „Hunter Gattungen


Auf ihrer Internetseite hat die Autorin auch einen Test hinterlegt, mit dem man herausfinden kann, welcher Gattung man angehört. „Hunter Quiz

Das Buch habe ich in einem Rutsch durchgelesen und es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Sehr geschickt werden wir in die Welt der Hunter und insbesondere der Soul-Hunter eingeführt. Ich mochte es sehr, dass wir sofort mitten im Geschehen sind und wir schnell gegen Geister oder um es genauer zu sagen Poltergeister vorgehen mussten. Auch andere Kreaturen der Nacht, wie z.B. Vampire und Werwölfe, kamen nicht zu kurz. Sie werden toll dargestellt und es gibt glaubhafte und plausible Erklärungen. Die Beschwörungen und Methoden der Soul-Hunter unterscheiden sich extrem von denen der Blood-Hunter und sind sehr bildgewaltig erzählt worden.
Die Spannung wurde über das gesamte Buch erst stetig gesteigert und endete dann in einem gewaltigen Finale, mit deren Ausgang ich nicht gerechnet hätte. Zahlreiche Fragen, die ich noch aus dem 1. Teil hatte, wurden aufgeklärt und auch Fragen aus dem 2. Teil blieben nicht zurück. Dafür gab es genau die Menge an offener neuer Fragen, die einen den nächsten Teil kaum noch erwarten lassen. Mich haben auch die Geister sehr überzeugt, genauso, wie es die Vampire vorher getan haben.

Die zarte Liebesgeschichte zwischen Ella und Wayne war für mich ganz zauberhaft. Beide haben sie eigentlich viel zu viele Verluste erlitten und tragen ihre Narben sowohl auf ihrem Körper wie auch auf ihrem Herzen. Beide lernen, sich aufeinander zu verlassen, sich gegenseitig Halt zu geben und trauen sich wieder, zu lieben. Gemeinsam starten sie in eine Zukunft und lernen, mit ihren Verlusten zu leben. Vergleiche ich Wayne&Ella mit Cain&Warden, so finde ich, dass Wayne&Ella eine reifere und erwachsenere Art der Beziehung führen. Versteht mich nicht falsch, damit will ich nichts Negatives an Cain&Warden finden, ich liebe die beiden, ich fand es nur mal eine sehr angenehme Abwechslung. Es war nicht zu kitschig, was ich selber immer sehr schön finde. Sie sind wirklich ein niedliches Pärchen, das viele Höhen und Tiefen überstanden hat und bestimmt zu etwas großem werden kann. Gerne würde ich mehr über die beiden erfahren und sehen, wie es mit ihnen weitergeht.

Der Schreibstil von Laura Kneidl ist einfach toll und ich mag es sehr, ihre Bücher zu lesen. Ich kann mich immer augenblicklich in ihren konstruierten Welten zurecht finden, mich mit ihren Charakteren identifizieren und Teil der Geschichte werden. Sehr schön angenehm, bildhaft, gefühlvoll und darüber hinaus noch humorvoll erzählt die Autorin ihre Geschichte. Gespickt mit zahlreichen Verweisen zu anderen Büchern, Filmen oder TV-Serien, die ich total witzig finde. Das Buch lässt einen einfach nicht mehr los.

REIHE
 Elemente der Schattenwelt: Blood & Gold

Dieses EBook kann ich wirklich nur jedem empfehlen, der auf eine tolle Geschichte, mit super Charakteren, übersinnlichen Kreaturen und einer geballten Ladung Frauenpower steht. Man wird bestimmt nicht enttäuscht! Der dritte Teil, „Magic and Platina“, soll Anfang 2015 erscheinen.

Lg
Levenya





Verlag
 
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!


Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1971 KB
Seitenzahl: 548
Verlag: Impress (2. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
Preis: 4,99€

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Levenya! ☺

    Ich hoffe, dass ich dich noch nicht gefragt habe, falls doch, bitte verzeih' mir ...
    Hast du schon vom Bloggernetzwerk gehört? Wenn nicht, dann lass' ich dir mal eben den Link zum Hintergrund des Blogprojekts da:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/an-blogger/
    Jedenfalls bin ich dort seit etwa seit März 2015 Mitglied und würde mich sehr freuen, wenn ich deine Rezension hier zu "Soul & Bronze" verlinken dürfte. (Und mit deiner Erlaubnis hoffentlich auch in Zukunft ein paar deiner Rezensionen?)
    Und hier sende ich dir noch einen Beispiellink, wie das Ganze im Endeffekt aussieht:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/2015/04/04/elemente-der-schattenwelt-02-soul-bronze-von-laura-kneidl/

    Über eine kurze Antwort würde ich mich sehr freuen!
    Ganz lieben Gruß ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen