Rezension "Gefrorenes Herz"

Gefrorenes Herz

by Tabea Hüberli
Vor vielen Jahren erblickte Mirjam H. Hüberli, dicht gefolgt von ihrer Zwillingsschwester, in der schönen Schweiz das Licht der Welt. Erst während des Studiums zur Online-Redakteurin wurde ihr bewusst, was sie wirklich will. So beschloss sie, den Schritt aus dem stillen Schreibkämmerchen in die aktive Szene zu wagen, um das zu leben, was das Herz ihr zuflüstert: Eigene Geschichten schreiben. Quelle

Website der Autorin.

Erster Satz:
„Ich sehe dich.“

Klappentext:
Sich auf dünnem Eis bewegen, davon könnte die siebzehnjährige Aurelia ein Lied singen. Denn seit ihre Zwillingsschwester Natascha verschwunden ist, scheint sie niemandem mehr trauen zu können. Nicht ihren Freunden, nicht ihren Lehrern, nicht einmal mehr sich selbst. Nur ihre tägliche Eiskunstlaufroutine hält sie buchstäblich über Wasser, dem gefrorenen unter ihren Schlittschuhen wie auch in ihrem Herzen. Und dann ist da noch Sevan, der Neue an ihrer Schule, der sich ausgerechnet an ihre Fersen heftet, wo doch alle Mädchen nach ihm schmachten. Mit ihm zusammen kommt sie der Auflösung des Geheimnisses um Natascha sehr viel näher. Aber irgendjemand ist ihnen immer einen Schritt voraus…

Cover:
Das Cover finde ich wunderschön und einfach sehr passend gestaltet. Das Gesicht einer jungen Frau wird von einem Eisherz eingerahmt. Zudem die passenden hellen Eisfarben. Alles wirkt, als wäre es von einer dicken Eisschicht überzogen. Es macht neugierig auf den Inhalt, untermalt den wunderschönen Titel und spiegelt sehr treffend den Inhalt wieder. Und auch dieses Mal bin ich sehr traurig darüber, dass mein Kindle keine Farbe hat!


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impressund Lovelybooks für das ggroßartige Rezensionsexemplar.

Wir steigen sofort ein in die Geschichte und lesen zunächst einen kurzen Ausschnitt, der nach all den Ereignissen spielt. Dann erfahren wir die Geschichte, welche sechs Wochen zuvor beginnt.
Erzählt wird uns die Geschichte von Aurelia, die verzweifelt nach ihrer Zwillingsschwester Natascha sucht, die im Oktober, vor mittlerweile vier Wochen, spurlos verschwunden ist. Aurelia war mir auf Anhieb sympathisch, obwohl wir sie in einer sehr schweren Phase und einer sehr instabilen Verfassung kennen lernen. Anders als ihre Zwillingsschwester ist Aurelia eher zurückhaltend und spricht die Dinge nicht so offen an. Dennoch ist sie ein sehr empathischer Mensch, der sich stets um das Wohl der anderen sorgt und nach dem Verlust ihrer Schwester, ihren Eltern keinen Kummer machen will. Sie ist fest entschlossen, nach ihrer Zwillingsschwester zu suchen und ist schwer enttäuscht, als ihre besten Freundinnen ihre Unterstützung verweigern. Ich konnte mich die ganze Zeit über sehr gut mit ihrer Lage und ihrem Verhalten identifizieren und nachvollziehen. Mehr und mehr wächst Aurelia über sich hinaus, findet zu einem neuen Dasein und erkennt einen neuen Grund zum Leben. Ich finde es sehr bemerkenswert, wie unsere Protagonistin all die Kraft hernimmt, weiter zu machen, die Verluste zu verarbeiten und ihr Herz wieder neu öffnet.
Ihre Zwillingsschwester Natascha lernen wir nur aus Erzählungen von Aurelia kennen. Die beide verbindet eine ganz besondere Beziehung, eine „Zwillingsmelodie“, die nur sie beide kennen. Für mich ist diese Art von Beziehung eine ganz faszinierende und, da ich kein Zwilling bin, eine mir völlig unbekannte. In diesem wundervollen Buch wird die Thematik der Zwillinge sehr bildhaft, authentisch und gefühlvoll geschildert. Mich hat es sehr überzeugt.
Sevan, der neu an die Schule von Aurelia kommt, kann sich sehr gut in sie hineinversetzen, ist geheimnisvoll und sehr attraktiv. Alles, was sich ein Mädchen nur wünschen kann. Auch ihn mochte ich sofort und seine charmante Art wuchs je weiter die Geschichte voranging.
Die anderen Charaktere sind auch alle ganz wunderbar ausgearbeitet worden. Jeder für sich ist sehr detailliert, tiefgründig und facettenreich. Jeder verbirgt ein Geheimnis und braucht viel Mut, um diese am Ende zu gestehen. Sei es nun die beste Freundin der Zwillinge, Sofia, die unter dem Druck ihrer Mutter zu  leiden hat, oder der coole Kapitän des Hockeyteams Tim, der sich anders gibt, als er wirklich ist. Bis zum Ende dauert es, bis jeder Charakter alles von sich offenbart, sein wahres Gesicht zeigt und sich in das Gesamtbild der Geschichte einfügt.

Die Beziehung zwischen Aurelia und Sevan beginnt ganz zart, gefühlvoll und als etwas ganz Besonderes. Er ist es, der ihr neuen Halt gibt, Aurelia vollkommen versteht und ihr eine neue Zukunft zeigt. Die beide sind wundervoll romantisch, mitreißend und gehören einfach zusammen. Ich wünsche den beiden einen guten Neuanfang.

Der Aspekt der Morde und das ein Killer frei herum läuft ist jede Sekunde greifbar und es herrscht eine sehr fesselnde Atmosphäre, sodass ich das Buch keine Sekunde aus der Hand legen konnte und es in einem Rutsch durchgelesen habe.
Die herrschende Bedrohung, die Frage, wo Natascha ist, wer der Nächste sein könnte und wer Aurelia überhaupt die Wahrheit sagt, jagen einen von Kapitel zu Kapitel. Bis zum Schluss habe ich nicht erahnt, wer der Killer sein könnte und welche Beweggründe dahinter stecken. Ein nervenaufreibendes Ende, das mich komplett überrascht hat.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gefühlvoll, mitreißend  und fließend. Mirjam H. Hüberli findet wunderschöne Worte, die einem Nahe gehen und nicht mehr loslassen. Für mich ist „Gefrorenes Herz“ ein ganz atemberaubendes Debüt, das die Geschichte einer einzigartigen Zwillingsmelodie erzählt, die auf grausame Weise auseinander gerissen werden und nun alles dafür tun, dass es weitergeht.
Ein fesselnder Jugendthriller, der mit seinen tiefgründigen Charakteren, der fesselnden Atmosphäre und einem sehr überraschenden Ende aufwartet.

Ich kann euch das Ebook nur wärmstens empfehlen!

Lg
Levenya





Verlag
 Bild
Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!


Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1926 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 387 Seiten
Verlag: Impress (4. September 2014)
Sprache: Deutsch
ASIN: B00MLYIFKK
Preis: 3,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen