Zitat zum Sonntag - #6

 
Hallöchen ihr Lieben,
es ist mal wieder Sonntag und ich war am Grübeln, aus welchem der zahlreichen wunderbaren Bücher ich meine Lieblingszitate vorstellen möchte. Dieses mal habe ich mich für 
"Ich fürchte mich nicht" von "Tahereh Mafi" entschieden. Ich war von diesem Trilogieauftakt sehr begeistert und habe dort viele schöne Zitate entdeckt. 
Vielleicht gefallen sie euch auch :)


"Der Mond versteht, was es heißt, Mensch zu sein. Unsicher. Allein. Gezeichnet von Kratern der Unvollkommenheit."

"Bestimmt tropft Herzblut aus meiner Brust. Ich schaue an mir herunter, verstehe nicht, dass da kein Blut ist. Der Schmerz in meiner Brust fühlt sich so echt an." 

„Regentropfen erinnern mich daran, dass Wolken einen Herzschlag haben. Dass ich einen habe.“

„Zum ersten Mal in meinem Leben gehe ich vorwärts, weil ich es will, weil ich Hoffnung und Liebe und die Energie der Schönheit in mir spüre. Weil ich wissen will, wie es sich anfühlt zu leben. Ich könnte mir einen Windstoß fangen und für immer auf ihm reiten.
Ich fühle mich, als sollte ich Flügel haben.“

Hach, da gab es noch so viele schöne Zitate!
Leider hat mir der zweite Teil nicht so gut gefallen ... Ich bin mal gespannt auf den dritten und letzten Teil.

Euch noch einen schönen Sonntag!
Lg
Levenya

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen